Hill Climb Racing 2: Mäßig spannende Fortsetzung ist ein klassisches Freemium-Spiel

Fabian Portrait
Fabian 09. Januar 2017, 10:20 Uhr

Hill Climb Racing 2 ist laut Apple "diese Woche angesagt" im App Store. Wir haben einen Blick auf das im November veröffentlichte Spiel geworfen.

Hill Climb Racing 2

Als großer Fan von Rennspielen war ich gespannt, was Hill Climb Racing 2 (App Store-Link) zu bieten hat. An dieser Stelle muss ich allerdings gestehendem dass ich den Vorgänger nicht gespielt habe - obwohl dieser laut Angaben der Entwickler mehr als eine halbe Milliarde Mal auf Smartphones und Tablets installiert wurde. Genau wie auch der erste Teil kann Hill Climb Racing 2 kostenlos aus dem App Store geladen werden.

Neu hinzugekommen ist in Hill Climb Racing 2 vor allem der neue Multiplayer-Modus, in dem man gegen Freunde antreten kann. Man kann seine Freunde in 30 einzigartigen Leveln herausfordern, ihre Bestzeiten schlagen und um die höchsten Platzierungen auf den Ranglisten wetteifern. "Die Möglichkeiten, gemeinsam mit Freunden zu spielen und das Aussehen von Charakteren und Fahrzeugen zu verändern, waren mit großem Abstand die von unseren Fans am meisten gewünschten neuen Features. Wir freuen uns daher sehr, diese Wünsche in Hill Climb Racing 2 erfüllen zu können“, so Fingersoft-CEO Teemu Närhi.

In Sachen Spielprinzip hat sich im zweiten Teil nicht viel verändert: Mit einem Jeep ausgestattet fährt man über hügelige Strecken, gesteuert wird nur mit Gas und Bremse, die man in der Luft dazu verwenden kann, das Fahrzeug zu neigen. Saltos sind zwar drin, allerdings sollte man auf den Rädern landen, damit der Fahrer nicht stirbt - ansonsten ist der Lauf vorbei.

Hill Climb Racing 2 Menu

Neben dem Multiplayer-Modus gibt es in Hill Climb Racing 2 zwei weitere Spielmodi. Im Abenteuer-Modus ist man alleine auf der Strecke unterwegs und versucht in vier Umgebungen möglichst weit zu kommen. Die Krux: Drei der vier Umgebungen müssen mit Münzen freigeschaltet werden und sind immer teurer. Um weit zu kommen und viele Münzen zu sammeln, muss man sein Auto allerdings mit Upgrades versehen, die man natürlich auch mit Münzen bezahlt. Gerade bis zur vierten Welt dürfte es daher ein langwieriger Weg sein.

Hill Climb Racing 2 ist nicht wirklich herausfordernd

Nicht wirklich spannend ist der Pokal-Modus, in dem man in kleinen Wettrennen auf vorgegebenen Strecken gegen Computer-Gegner antritt. Die ersten zwölf Rennen habe ich problemlos gewinnen können, die Herausforderung tendiert gegen Null. Auch in Sachen Abwechslung und Spannung hat Hill Climb Racing 2 meiner Meinung nach viel zu wenig zu bieten.

Für mich fehlt am Ende der Aha-Effekt. Das Besondere. Die Geschwindigkeit. Aus diesem Grund empfehle ich euch einen Blick auf das mittlerweile etwas ältere, aber immer noch sehr gute Earn to Die 2. Zwar haben die Entwickler auch hier auf Freemium gesetzt, allerdings habe ich dieses Spiel ohne Bezahlung und ohne große Wartezeiten durchspielen können. Ob das in Hill Climb Racing 2 möglich ist, wage ich zu bezweifeln - immerhin darf man sich aber an Diamanten, Münzen und Timern erfreuen...

Hill Climb Racing 2
Entwickler: Fingersoft
Preis: Kostenlos*

Teilen

Kommentare2 Antworten

  1. kill1993 sagt:

    Spiel ist Durchspielbar. Dauert zwar lange aber ich bin schon in der letzten Liga und mein Sportwagen ist so gut wie voll ausgestattet.

  2. saint sagt:

    Ich spiele es seit zwei Wochen und die 30k für die letzte “Abenteuer”-Strecke sind sehr schnell erspielt. Generell kann man das Spiel sehr gut durchspielen ohne auch nur einen Cent auszugeben. Dafür muss man dann die optionale Werbung ertragen um Kisten kostenlos öffnen zu können, kostenlose Autoupgrades zu bekommen etc. Ohne Wettstreit mit Freunden fehlt langfristig aber die Motivation.

Kommentar schreiben