Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW32)

Kategorie appNews, iPad, iPhone, Top-Thema - von Freddy am 12. Aug '12 um 16:00 Uhr

Immer wieder Sonntags gibt es bei uns einen Überblick der Apps und Spiele der Woche.

iPhone- und iPad-App der Woche – Things 2.0: Das aktualisierte Things hat endlich eine automatische Cloud-Synchronisation bekommen, die allerdings nicht über die iCloud läuft, sondern über einen eigenen Dienst – die Synchronisation läuft hier quasi in Echtzeit ab. Things ist eine einfache ToDo-App, die auf unnötigen Schnickschnack verzichtet – trotzdem gibt es zahlreiche Optionen und verschiedene Listen, um die Aufgabenverwaltung so einfach wie möglich zu gestalten. Wir haben gestern mit einem kleinen Praxistest begonnen und nehmen die Premium-App derzeit genauer unter die Lupe. (iPhone, 7,99 Euro / iPad, 15,99 Euro)

iPhone-Spiel der Woche – Pitfall!: Schon einmal Temple Run gespielt? Pitfall! verfolgt das gleiche Spielprinzip. Diesmal geht es mit Pitfall Harry auf die Reise – wie gewohnt wird mit den Bewegungssensoren gesteuert, zudem kann man mit Wischgesten Springen, Rutschen oder um scharfe Kurven laufen. Mit einem Klick auf den Bildschirm kann zudem ein Angriff mit dem Lasso durchgeführt werden. Besonders hervorzuheben ist die Grafik und die wechselnden Kamera-Perspektiven. (Universal, 79 Cent)

iPad-Spiel der Woche – Monster Life: Vor einem Jahrhundert wurden die Inseln von Numa von einen mysteriösen Chaos angegriffen. Aber ein junger Monsterhüter und seine Monster wehrten sich und brachten den Inseln wieder Frieden. Als Monsterhüter-Neuling musst man nun lernen, wie man sein eigenes Monsterteam aufziehst und trainierst, während man ein eigenes Königreich für sie erbaut. Dann macht man sich auf den Weg, um jeden Winkel der umliegenden Inseln zu erkunden und das Chaos erneut zu stoppen. Es handelt sich klar um ein Freemium-Spiel, wer also schnell voranschreiten möchte, wird um In-App-Käufe nicht herum kommen. (Universal, kostenlos)

Gratis App der Woche – KAYAK PRO: Den günstigsten Flug zu finden, ist gar nicht so einfach – KAYAK hilft. Über die entsprechenden Punkte im Hauptmenü kommt man schnell zu den entsprechenden Eingabemasken. Klasse: Hier kann man neben den Codes für die Flughäfen auch einfach die Stadt eintippen, wobei man bei Städten mit mehreren Flughäfen einen speziellen oder alle auswählen kann, auch nahegelegene Flughäfen können mit einbezogen werden. Schnell noch Reisedatum und Flugklasse ausgewählt, und schon bekommt man alle relevanten Ergebnisse angezeigt. Sogar Routen mit mehreren Zwischenstopps sind möglich. Neben Informationen rund um den Flug-Status und Flughäfen gibt es auch einen Preisverlauf und Preisalarm. KAYAK PRO ist die werbefreie Version und kostete sonst zwischen 79 Cent und 1,59 Euro. (Universal, kostenlos)

Kommentare1 Antwort

  1. Nils [Mobile] sagt:

    Wieso ist Katak Pro Gratis-App der Woche?
    Kayak an sich ist eine hundemiserable Vergleichsuchmaschine… Viele andere Apps haben da bessere Preise gefunden, und wesentlich umfangreichere Auswahl an Zielen… Da sei nur mal Skyscanner erwähnt, dagegen sieht Kayak wirklich alt aus!

    [Antwort]

Kommentare schreiben