Mushroom 11: In diesem Premium-Abenteuer erobert ihr die Welt mit einem Pilz

Fabian Portrait
Fabian 13. März 2017, 11:54 Uhr

Zu den Neuerscheinungen der Woche zählt auch Mushroom 11. In die Hauptrolle des Spiels schlüpft ein ganz besonders Pilz.

Mushroom 11 1

Wenn man an Pilze in Computerspielen denkt, ist Marios kleiner Freund Toad nicht weit. Ein kleiner, witziger Kumpel, der seine Stärken vor allem in Mario Kart unter Beweis gestellt hat. Es gibt allerdings noch andere Arten von Pilzen: In Mushroom 11 (App Store-Link) steuert ihr ein grünes, ekliges Etwas durch die Gegend, das sich rasant schnell vermehren und unzählige Formen einnehmen kann. Verpackt wurde das ganze in ein 4,99 Euro teures Premium-Spiel, das seit Donnerstag auf iPhone und iPad installiert werden kann.

Es ist schade, dass Mushroom 11 damit schon fast zu den teuren Spielen aus dem App Store gehört. Denn eigentlich ist der Preis sensationell, wenn man bedenkt, dass man für das im Oktober 2015 erstmals veröffentlicht Spiel auf anderen Plattformen deutlich mehr bezahlt. Wer Mushroom 11 auf dem Computer spielen möchte, muss auf Steam aktuell 14,99 Euro bezahlen. Da können wir uns im App Store wahrlich nicht beschweren.

Steuerung mit den Fingern funktioniert in Mushroom 11 vorzüglich

Zumal ich bereits nach den ersten beiden der insgesamt sieben Kapitel davon überzeugt bin, dass Mushroom 11 auf dem iPhone oder iPad noch einmal eine Ecke mehr Spaß macht als mit dem Computer. Der Grund für diese Annahme ist die Steuerung, die mit dem Finger in Mushroom 11 einfach vorzüglich funktioniert.

Gesteuert wird, wie bereits erwähnt, ein grüner Pilz, den man mit dem Finger durch die Gegend schubst. Dabei nimmt er allerdings unterschiedliche Formen ein und kann sogar mit dem Finger geteilt werden, kehrt früher oder später aber immer wieder in seine ursprüngliche Form und vor allem Größe zurück. Auf diese Art und Weise bewegt man sich durch abwechslungsreich gestaltete Welten und muss dabei nicht nur Hindernisse und Rätsel, sondern auch Boss-Gegner bewältigen.

Mushroom 11 2

So gibt es beispielsweise Schalter, die man mit einem Ende des Pilzes betätigen muss, um mit dem anderen Ende schnell in einen Aufzug zu huschen. Ebenso entdecken konnte ich bereits Förderbänder, Zahnräder, gefährliche Lava und feuerspuckende Pflanzen entdecken. Ebenfalls praktisch: Immer wieder gibt es Checkpoints, an denen der Spielfortschritt gespeichert wird.

Mehr als fünf Stunden innovativer Spielspaß

Es ist nämlich durchaus möglich, dass man in Mushroom 11 das zeitliche segnet. Mit jeder Bewegung verliert der Pilz ein wenig an Masse und benötigt einige Zeit, um sich wieder zu regenerieren. Will man zu schnell von A nach B oder kommt mit gefährlichen Stoffen wie Feuer in Verbindung, kann durchaus der ganze Pilze verschwinden. Das ist aber auch kein Beinbruch, denn dann geht es einfach am nächsten Checkpoint weiter.

Laut Nutzererfahrungen kann sich der Umfang von Mushroom 11 durchaus sehen lassen, die meisten Spieler benötigen mehr als fünf Stunden, um das Spiel zu beenden. Nach einer knappen Stunde mit Mushroom 11 habe ich also durchaus noch einiges vor mir - dass es eine spaßige Angelegenheit wird, ist mir aber schon jetzt klar. Was euch genau erwartet, seht ihr im folgenden Trailer.

Mushroom 11
Entwickler: Untame
Preis: 4,99 €

Mushroom 11

  • Steuerung - 10/10
    10/10
  • Grafik - 8/10
    8/10
  • Sound - 7/10
    7/10
  • Spielspaß - 9/10
    9/10
  • Preis/Leistung - 8/10
    8/10

Fazit

Eine innovative Mischung aus Rätsel, Abenteuer und Puzzle in einer schaurigen Endzeit-Umgebung, die sich auf dem Touch-Display perfekt steuern lässt. Mushroom 11 ist sein Geld definitiv wert.

8.4/10

Teilen

Kommentar schreiben