Scullie: Halbautomatischer Versand von SMS und Mails

Kategorie: appSale, iPhone - von Fabian am 15. Jan '13 um 17:04 Uhr

Nicht nur neu, sondern auch kostenlos: Wir wollen euch den in Ansätzen praktischen Helfer Scullie vorstellen.

Scullie (App Store-Link) ist vor rund einer Woche für das iPhone veröffentlicht worden und kann nun kostenlos geladen werden. Bisher hat man für die nur 1,8 MB große App 89 Cent bezahlen müssen, um Vorlagen für Nachrichten und Mails zu erstellen und sie halbautomatisch zu versenden.

Egal ob iMessage, SMS oder Mail: Zunächst muss man innerhalb von Scullie eine Nachricht erstellen und Kontakte zum Versand hinzufügen. Hier kann man natürlich auf das Adressbuch zugreifen, die manuelle Eingabe von Daten ist leider nicht möglich. Ist alles eingegeben, kann man ein Datum mit Zeit und optional eine Wiederholung (täglich, wöchentlich, monatlich oder jährlich).

Ganz automatisch funktioniert der Versand der auch gemischt möglichen Mitteilungen leider nicht. Zum angegebenen Zeitpunkt bekommt man eine Push-Nachricht und wechselt dann in die App, wo sich die überfällige Nachricht automatisch öffnet und man nur noch auf Versenden drücken muss, um die SMS und/oder Mail abzuschicken.

Praktisch ist Scullie auf jeden Fall, wenn man einzelne oder mehrere Personen zu unterschiedlichen Zeitpunkten mit einer Nachricht versorgen will. Schade nur, dass der automatische Versand nicht erlaubt ist. Eine tolle Option wäre es auch, wenn man direkt in Scullie Nachrichten über Twitter oder Facebook planen könnte – vielleicht wird eine solche Option ja noch nachgereicht.

Kommentare17 Antworten

  1. Burnster sagt:

    Ich weiß nicht, wie die rechtliche Seite bei einem vollautomatischen Versand wäre… Man könnte sich ja auf diese Weise ein Alibi erschleichen, indem man das Handy daheim und Nachrichten verschicken lässt…
    Hab mich auch schon oft gefragt, warum es keinen automatischen SMS-Versand gibt und das ist für mich die einzig schlüssige Antwort…
    Falls ich falsch liege, lasse ich mich gerne eines Besseren belehren…

    [Antwort]

    eiPod Antwort vom Januar 15th, 2013 17:18:

    Für Android gibt’s so was. Ob das natürlich heißt des es “legal” ist, kann ich dir auch nicht beantworten.

    [Antwort]

    krzysiekbln Antwort vom Januar 15th, 2013 18:24:

    wieso sollte das nicht legal sein?
    apple will das einfach nicht. der grund ist ganz einfach.
    normalerweise kann man auch sms-codes verwenden. da kann ich auch eine sms bis zu 7 tagen timen, aber das will apple auch nicht, also funktioniert das nicht.

    [Antwort]

    Dogbert Antwort vom Januar 15th, 2013 21:11:

    Wenn man sich in App-Entwicklung in iOS auskennt, dann weiß man, dass er nicht automatisch vom iPhone senden darf. Das sind Sicherheits- und Performance-Einstellungen, die von Apple vorgeschrieben wurden. Dies geht vielleicht unter Android, da es unsicherer ist und weil dort eine App durchaus im Hintergrund laufen darf. Dies ist unter iOS oft nicht erlaubt außer bei Applikationen für Navigation, Radio oder ähnlichem.
    Das Meiste, was läuft, ist Push und dafür läuft ein Push-Service für alle Applikationen.
    Es wäre zwar dennoch möglich, wenn man seine Emailzugangsdaten in der App angibt und er für den Zweck der App ständig einen Server laufen haben würde, aber dann würden die einmaligen 79 Cent die Serverkosten nicht für lange Zeit decken (und billige und schlechte virtuelle Server alleine kosten schon ca. 10€ im Monat – richtige Server mind. das Doppelte).

    [Antwort]

  2. AppStore Tester sagt:

    Also IFTTT kann das automatisch. Leider nicht als App verfügbar, aber am Computer kann man seine Aktionen starten!

    [Antwort]

    jrgptr Antwort vom Januar 15th, 2013 20:23:

    Hi, also IFTTT kann zumindest bei mir keine SMS versenden. Und wenn dann auch nur an mich und nicht an meine Kontakte. Bitte, wenn ich was übersehen habe, lasse ich mich gerne korrigieren – vermisse sowas nämlich bei IFTTT.

    [Antwort]

    AppStore Tester Antwort vom Januar 15th, 2013 20:35:

    IFTTT arbeitet mit einem Anbieter, der SMS und Telefonie in Deutschland nicht anbietet!

    [Antwort]

  3. Brazz sagt:

    Einziger Anwendungsfall: Sylvester…

    [Antwort]

    krzysiekbln Antwort vom Januar 15th, 2013 18:24:

    XMas
    Ostern
    BDay

    [Antwort]

  4. Testeressa sagt:

    Für diejenigen unter Euch, die zeitgesteuerte automatische SMS und/oder Messages senden möchten, könnte “GMX SMS-mit Free Message” interessant sein. Die App kann das schon lange und es klappt bestens, auch unter iOS!

    [Antwort]

    Starbax Antwort vom Januar 16th, 2013 07:56:

    Die App sendet aber nicht vom eigenen Telefon sondern von einem Server mit ihrer eigenen telefonnummer

    [Antwort]

    Testeressa Antwort vom Januar 16th, 2013 08:08:

    Es ist richtig, dass die Nachrichten bei der GMX SMS App nicht direkt vom iPhone aus, sondern von einem Server verschickt werden. Bei Usern der kostenpflichtigen Premiumaccounts von GMX wird jedoch definitiv die Nummer des jeweiligen Users angezeigt- so als ob die Message direkt vom eigenen Gerät käme!

    [Antwort]

    Starbax Antwort vom Januar 16th, 2013 08:37:

    Das stimmt (=
    Ich wollte nur verdeutlichen, dass das eine andere Technik ist (=

  5. jrgptr sagt:

    Für das zeitgesteuerte Senden von Kurznachrichten und iMessages nutze ich die App BiteSMS aus dem Cydia Store. Werde mir die o. g. App dennoch mal ansehen und mal über den Tellerrand gucken. Danke.

    [Antwort]

    SmashD Antwort vom Januar 16th, 2013 00:06:

    Ich vermisse biteSMS sooo sehr. Zeitstempel für jede Nachricht, automatischer Versand, Empfangsbestätigung und und und… Aufgeräumter Look hin oder her, wenn man in der Apple SMS App. nicht mal die einfachsten Dinge sehen/machen kann, so finde ich das echt armselig.

    [Antwort]

  6. Senn sagt:

    Wico ist von dem selben Entwickler auch gerade Gratis. Auch ein nützliches App, schaut mal rein;)
    https://itunes.apple.com/ch/app/wico/id583831452?mt=8

    [Antwort]

  7. jrgptr sagt:

    Nach dem Update auf die aktuelle Version #Scullie beendet sich die App beim Starten sofort. Reboot hat bei mir bislang nichts gebracht. :(

    [Antwort]

Kommentar schreiben