Shure SE112 und SE215 Wireless: Erstmals Bluetooth-InEars im Portfolio des Audio-Spezialisten

Mel Portrait
Mel 19. September 2017, 15:55 Uhr

„Die Freiheit von Bluetooth mit Shure-typischem, detailreichen Sound“ - so bewirbt der Kopfhörer- und Audio-Hersteller Shure seine neuen kabellosen Produkte.

Shure SE215 Wireless

Bisher setzte Shure beim eigenen Kopfhörer-Portfolio auf kabelgebundene Varianten und bot verschiedene Modelle im InEar-, OnEar- und OverEar-Bereich für audiophile Nutzer an. Nun rüstet der Hersteller auf und bietet erstmals auch kabellose Bluetooth-Exemplare an. Dabei haben die Ingenieure von Shure die beliebten Sound Isolating-Ohrhörer der SE-Serie weiterentwickelt und die Modelle SE112 und SE215 mit einem Bluetooth-Kabel ausgestattet.

Das Team von Shure berichtet dazu: „Die bekannte Audio-Qualität, die robuste Bauweise und der passgenaue Sitz bleiben dabei ebenso erhalten wie das geräuschisolierende Design, welches eine Abschirmung von Außengeräuschen von bis zu 37 dB (90%) erlaubt. Die neuen Ohrhörer verbinden sich per Bluetooth 4.1 und gewährleisten mit einer Reichweite von 10 Metern und einer Akkulaufzeit von bis zu 8 Stunden die größtmögliche Freiheit beim Musikhören.“

Über eine Drei-Tasten-Fernbedienung und ein integriertes Mikrofon wird die Bedienung der Bluetooth-Ohrhörer beim Musik hören und Telefonieren vereinfacht. Darüber hinaus lassen sich die InEars dank Multipoint-Technologie gleichzeitig mit zwei Geräten verbinden und erlauben damit den nahtlosen Übergang zwischen verschiedenen Umgebungen und Medien.

Neues Zubehörkabel RMCE-BT rüstet Bluetooth nach

Shure SE112 Wireless

Das Exemplar Shure SE112 Wireless ist dabei als Einsteiger-Modell zu sehen, das zu einem UVP von 99 Euro ab Freitag, den 22. September 2017 im Handel erhältlich sein wird, der große Bruder Shure SE215 Wireless, der über einen besonders klaren, differenzierten Sound und verbesserten Bass verfügt, wird für 139 Euro angeboten. Letzteres Modell kann in drei Farbvarianten - Scharz, Blau und Weiß - erworben werden.

Darüber hinaus bietet Shure mit dem Zubehörkabel RMCE-BT die Möglichkeit, auch bisher erworbene Sound Isolating-Kopfhörer auf den zeitgemäßen Bluetooth-Standard aufzurüsten. „Es ist mit allen Ohrhörern der SE-Serie mit abnehmbarem Kabel kompatibel (SE215, SE315, SE425, SE535, SE846)“, heißt es dazu von Seiten Shures. „Der Nutzer kann es ganz einfach mit dem ‚Klick‘-Verschluss anschließen, per Bluetooth verbinden und mit gewohntem Sound loshören – ohne lästige Kabelverbindung zum Abspielgerät.“ Das Zubehörkabel ist ebenfalls ab Freitag für 99 Euro (UVP) Im Handel bei Shure, Amazon, Cyberport und Conrad erhältlich. Wir werden uns um ein Testexemplar des neuen Shure SE215 Wireless bemühen, um euch detailliertere Eindrücke vermitteln zu können.

Teilen

Kommentare6 Antworten

  1. iMactouch sagt:

    Seit fast sechs Jahren habe ich schon die SE215 mit Kabel und bin von denen komplett begeistert. Die hören sich echt genial an und verfälschen die Musik nicht allzu sehr (z.B. mit einem MEGA-Bass).

    Das Bluetooth Kabel wäre echt eine willkommene Bereicherung. Allerdings frage ich mich, ob ich dann nicht eher komplett neue kaufe, denn die Preisdifferenz ist mit 40€ für die Hörer doch recht gering.

    • Reg sagt:

      Kannst dir auch einfach sowas wie „Plub“ dazuholen (ist derzeit noch im Kickstarter, wird aber schon bald geliefert).

      Ist etwas universeller und viel günstiger. Hast dann nur etwas mehr Kabel am Hals.

  2. Trialer sagt:

    Schade, dass sich Shure in den Specs nicht näher über die verwendeten Codecs auslässt. Ich fände es schon interessant, ob z.B. AptX unterstützt wird.

  3. roenzi sagt:

    Ich hab meine 215er jetzt ca 8 jahre gehabt und sie letzte Woche verloren. Das muss ein Zeichen sein.

Kommentar schreiben