Weitere Artikel aus dieser Kategorie

In unserer kleinen Wochenschau werfen wir einen Blick zurück auf die spannendsten Themen der letzten sieben Tage. Diese News dürft ihr nicht verpasst haben.

Twofold Inc 3 11Freunde News Netzstecker austausch ZenMate Sky

Spiel der Woche – Twofold Inc: Mit einem Preis von 3,99 Euro kostet diese Neuerscheinung zwar etwas mehr als andere Titel aus der Puzzle-Kategorie, die Invention lohnt sich aber definitiv. Ich konnte Twofold Inc in den letzten Tagen nicht mehr aus der Hand legen und habe immer wider versucht, meinen Highscore zu verbessern. Das Gameplay von Twofold Inc ist leider gar nicht so einfach zu erklären, aber ich versuche es einfach mal: Auf einem sieben mal fünf Kästchen großen Spielfeld müssen Flächen mit der gleichen Farbe markiert werden, um sie verschwinden zu lassen. Allerdings darf man nicht wie wild drauf los markieren, sondern muss bestimmte Regeln beachten. In Twofold Inc gibt es so genannte „Request“. Diese Aufträge über dem Bildschirm zeigen an, welche und wie viele Kästchen man löschen muss. Passiert das nicht in der vorgebenden Anzahl an Zügen, verliert man ein Leben. Sind alle Leben verloren, ist die Spielrunde vorbei. Übersteht man die drei Aufträge, wird ein Leben hinzu addiert. (App Store-Link) Weiterlesen

Noch für kurze Zeit gibt es die Premium-Funktionen des deutschen VPN-Anbieters für nur 4,50 Euro pro Jahr. Wir versorgen euch mit zusätzlichen Informationen.

ZenMate Sky

Dieses Angebot ist bei euch sehr gut angekommen, allerdings gibt es noch einige offene Fragen. Das zumindest verraten die rund 70 Kommentare unter unserem Artikel zu ZenMate. Wir haben am Mittwoch mit dem Berliner Team sprechen können und eure wichtigsten Fragen beantworten lassen. Bevor wir euch mit den Antworten versorgen, werfen wir aber zunächst noch einen Blick auf die Fakten.

Weiterlesen

Gerade in den heutigen Zeiten, wo das Thema NSA allgegenwärtig ist, könnte ein VPN-Dienst wie ZenMate vielleicht ganz nützlich sein.

ZenMateEdward Snowden ist mittlerweile mit Sicherheit eine der bekanntesten Menschen auf unserem Planeten. Der ehemalige NSA-Angestellte hat es durch seine Enthüllungen über die Praktiken und Datensammelwut der NSA zu einem gewissen Ruhm gebracht. Das Thema Datensicherheit und Verschlüsselung von Daten ist nicht ganz neu, bekommt aber durch die aktuellen Umstände, eine ganz neue Richtung. Um seine eigenen Aktivitäten im Internet nicht jedem zugänglich zu machen, kann man beispielsweise einen VPN-Dienst, wie ZenMate (Chrome Web Store-Link), nutzen.

Zunächst eine kurze Erklärung zu dem Begriff VPN. VPN steht für Virtual Private Network. Einfach gesagt wird durch die vorhandene Internetverbindung eine zusätzliche verschlüsselte Verbindung, ein Tunnel, zu einem VPN-Server aufgebaut. Der VPN-Server leitet dann alle Anfragen weiter ins öffentliche Internet. Da die Verbindung verschlüsselt ist, kann niemand direkt sehen, welche Daten über diese Verbindung laufen. Mehr Informationen über VPN lassen sich auf Wikipedia finden. Weiterlesen

Ben Portrait
Ben 26. Jul 2013 14