10 Jahre App Store: „Wohin?“ war von Anfang an dabei

Heute feiert der App Store seinen zehnten Geburtstag. Zu den ersten 500 Apps zählte auch Wohin?.

wohin

Erinnert ihr euch noch an den 10. Juli 2008? Vermutlich nicht. Damals hat Apple, knapp ein Jahr nach dem Debüt des iPhone, den App Store an den Start gebracht. Zu den 500 Apps, die am ersten Tag im App Store bereit standen, zählt auch das aus deutscher Entwicklung stammende Wohin?. Die praktische Anwendung zur Umgebungssuche ist auch heute noch im App Store erhältlich.

„Ich kann mich gut daran erinnern, wie ich mit Enthusiasmus die ersten Apps installierte und endlich nicht mehr auf Steve Jobs ‚Sweet Solution‘ zurückgreifen musste, die aus mehr oder minder schrecklichen Web-Apps bestand“, schreibt uns Ortwin Gentz, der auch heute noch für die Entwicklung von Wohin? verantwortlich ist.

Darum war der Start des App Stores so wichtig

„Der App Store war ein Durchbruch für die App-Distribution auf dem Handy. Wer jemals auf den damals gängigen Symbian-Telefonen eine App installiert und über Premium-SMS oder ähnliches lizensiert hat, weiß, wovon ich spreche. Und der App Store entzündete ein wahres Feuerwerk von verschiedensten Apps und Spielen, die fast alle Aspekte des täglichen Lebens abdecken“, so Gentz.

Falls ihr mehr über die spannende Geschichte von Wohin? erfahren wollt, klickt euch einfach auf diese Webseite. Dort könnt ihr in einer Zeitleiste die wichtigsten Meilensteine der App sehen, neben dem Start am 10. Juli 2008 beispielsweise auch das kurzzeitige Aus im App Store im Herbst 2008 oder ein 2010 aufgetauchtes Patent von Apple, das wie eine Kopie von Wohin? aussah.

Falls euch die Geschichte von Wohin? gefällt und ihr die Applikation auf eurem iPhone oder auf der Apple Watch ausprobieren möchtet, könnt ihr das aktuell besonders günstig machen. Anlässlich des 10. Geburtstags ist Wohin? heute für nur 99 Cent erhältlich.

Wohin? (Where To?)
Wohin? (Where To?)
Entwickler: FutureTap GmbH
Preis: 3,49 €

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de