10 tolle Plattformer: Apple gibt empfehlenswerte Tipps

Auf der Sonderseite „10 tolle Plattformer“ präsentiert die App Store-Redaktion insgesamt zehn Spiele. Ob sich der Kauf lohnt, wollen wir für euch klären.

10 plattformer

Rayman Adventures (App Store-Link, kostenlos)
Rayman Adventures nimmt die Spieler mit auf die Reise, um sagenumwobene Welten von wunderlichen Burgen bis zu den mystischen Inseln von Olympus zu besuchen. Auf die Spieler wartet ein aufregender Mix aus Action und Erkundung, in welchem sie sich frei durch die atemberaubende HD-Umgebung bewegen können. Dort sammeln die Spieler die ‚Incrediballs‘, mithilfe derer sie ihre Kräfte entfesseln, um die Welt zu retten. Wirklich hervorragend gestaltet ist die grafische Umsetzung des Spiels, auch die Steuerung geht einfach von der Hand.

LIMBO (App Store-Link, 4,99 Euro)
Gemeinsam mit dem Spiel taucht man in eine ganz eigene Welt ein. Die Atmosphäre des Titels ist beeindruckend, an jeder Stelle des Spiels muss man damit rechnen, aus dem Hinterhalt überrascht zu werden. Dabei ist das eigentliche Spielprinzip ganz einfach: Man läuft mit einem kleinen Kind durch die Gegend und muss lediglich zum Ende des Levels gelangen. Aber wie gesagt, das ist alles andere als einfach.

Leo’s Fortune (App Store-Link, 4,99 Euro)
Leo’s Fortune ist ein Abenteuer in fünf Akten, in denen man sich mit einem kleinen kugelrunden Etwas durch verschiedene Welten bewegt und auf immer neue Herausforderungen trifft. Neben den 20 Leveln gibt es vier Bonus-Level und einen Hardcore-Modus, der nach dem Ende des Spiels freigeschaltet wird. Hier hat man nur ein Leben und muss versuchen, in 20 Leveln am Stück so weit wie möglich zu kommen. Ein absolut empfehlenswerter Plattformer.

Mr Jump 2

Mr Jump (App Store-Link, kostenlos)
Mit Mr Jump gilt es in 12 verschiedenen Leveln den gestellten Hindernisparcours zu bewältigen. Mit einfachen Sprüngen hüpft ihr über Plattformen, müsst Abgründe überwinden und möglichst unbeschadet das Ende des Levels erreichen. Grafisch ist Mr Jump sicherlich kein Leckerbissen, aber die kontrastreichen, kunterbunten 2D-Grafiken machen Spaß und erinnern an die guten alten Konsolen-Jump’n’Runs.

Sword Of Xolan (App Store-Link, 99 Cent)
Sword Of Xolan handelt, wie viele andere Platformer bzw. Jump’N’Runs auch, von einem einsamen Helden, der eine Welt vor dem Untergang retten soll. Alle Bewohner eines Dorfes wurden von dunklen Mächten gefangen genommen, und selbst der Zauberer war nicht in der Lage, sich gegen diese Übermacht durchzusetzen. Es ist also wieder einmal am Spieler selbst, in Form des mit einem mächtigen Schwert ausgerüsteten Helden, die Welt wieder in Einklang zu bringen und für Frieden zu sorgen.

Bean Dreams (App Store-Link, 2,99 Euro)
Bean Dreams bildet den zweiten Teil der „Bean“-Spiele und ist der Nachfolger des bereits seit 2011 im App Store erhältlichen Bean Quest. Ganz so einfach wie in den Mario-Titeln wird es dem Spieler in Bean Dreams allerdings nicht gemacht. Basierend auf einer laut den Entwicklern „für Touchscreen perfektionierten“ Steuerung, bei der es nur einen „Vor“- und „Zurück“-Button gibt, hüpft man selbständig und automatisch durch die mit Hindernissen und fiesen Gegnern gespickten Level und sammelt unterwegs bunte Früchte ein. Mit den beiden virtuellen Tasten kann der Gamer lediglich die Richtung und Weite der Sprünge der grünen Bohne vorbestimmen.

Super Phantom Cat 3

Super-Phantomkatze (App Store-Link, 1,99 Euro)
Direkt nach dem ersten Öffnen bekommt man in einem interaktiven Tutorial eine Einführung in die Steuerung. Die Kombination aus kleinen Rätseln, gefährlichen Abschnitten und versteckten Geheimnissen ist in Super Phantom Cat jedenfalls richtig gut gelungen.

Venture Kid (App Store-Link, 1,99 Euro)
Als Gamer schlüpft man in die Rolle des kleinen Helden Andy, der sich gegen den hinterhältigen Dr. Teklov zur Wehr setzen muss. Letzterer ist im Begriff, eine geheime Waffe zu bauen, die er in seiner großen Festung versteckt hält. Andy muss es in insgesamt neun großen Levelwelten mit allen Schergen Dr. Teklovs aufnehmen, darunter mächtige Boss-Gegner wie Raubtiere, Geister oder verrückte Motorradfahrer.

Dragon Land (App Store-Link, kostenlos)
Das ist selten. Dragon Land haben wir bisher nicht in der Berichterstattung berücksichtigt. Daher beschränken wir uns auf den ersten Eindruck. Ihr müsst mit kleinen Drachen die Welt erforschen, Münzen einsammeln, Gegner besiegen und immer neue Fertigkeiten erlernen. Das ganze ist im Freemium-Prinzip verpackt.

DuckTales: Remastered (App Store-Link, 9,99 Euro)
Im Vergleich zum Klassiker von vor über 20 Jahren hat sich natürlich einiges geändert. Die Grafik von DuckTales Remastered wurde komplett überarbeitet und sieht richtig klasse aus, ohne den Charme des Spiels zu verdrängen. Neben den fünf umfangreichen Leveln aus dem Original bietet der Download für iPhone und iPad noch ein Einführungslevel im Geldspeicher und ein großes Finale in einem Vulkan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de