5 Jahre App Store: Die besten Apps

20 Kommentare zu 5 Jahre App Store: Die besten Apps

Heute vor fünf Jahren hat der App Store seine Pforten geöffnet. Seitdem sind viele tolle Apps erschienen – unsere ganz persönlichen Favoriten wollen wir in diesem Artikel vorstellen. Auf welche App könnt ihr nicht mehr verzichten?

IMDbWeatherProClear TodoHipstamatic

Ben: IMDb Filme & TV – Universal-App (kostenlos)
Was wäre ich als großer Film-Fan mit einer großen DVD- und Bluray-Sammlung ohne diese App? IMDb ist im Web schon eine Macht, auch die mobile Umsetzung für iOS kann sich ohne Zweifel sehen lassen. Egal ob iPhone oder iPad, es gibt immer die neuesten News, Trailer und Infos. Die App präsentiert sich dabei schnell und übersichtlich, hat aber vielleicht ein Manko, das einige Nutzer stören könnte: Viele Inhalte sind nur in englischer Sprache verfügbar. Mir macht das aber nichts aus und daher ist IMDb für mich eine absolute Empfehlung, die bei keinem Film-Fan fehlen darf.

Fabian: WeatherPro – iPhone (3,59 Euro) & iPad (4,49 Euro)
Keine App nutze ich so häufig wie WeatherPro. Auch ihr solltet die Wetter-App bereits bestens kennen. Nicht umsonst hat WeatherPro in einem Test von Stiftung Warentest als Sieger abgeschnitten – die Daten sind für Deutschland sehr exakt und genau. Dabei beschränkt sich WeatherPro nicht nur auf die Temperaturen und den Sonnenschein, sondern liefert auch zahlreiche andere Daten. Sehr hilfreich finde ich Satelliten- und Radar-Fotos, die nächste Regenwolke hat man so im Handumdrehen ausgemacht. Die jährliche Gebühr für die Premium-Dienste zahle ich dabei gerne und freue mich über eine stündliche Vorhersage.

Freddy: Clear – iPhone (1,79 Euro) & Mac (8,99 Euro)
Die berühmte Todo-Liste Clear ist bei mir sehr oft im Einsatz. Sobald es in Richtung Supermarkt geht, werden alle Lebensmittel schnell eingetragen, meistens sogar vom Mac aus, die durch den iCloud-Snyc auch sofort auf dem iPhone zur Verfügung stehen. Die Handhabung ist sehr einfach, alles wird mit Wischgesten über das Display gesteuert. Natürlich kann man mit Clear nicht nur einkaufen gehen, hier lassen sich auch andere Aufgaben eintragen, die man gerne abarbeiten möchte. Erinnerungen oder weiteren Schnick-Schnack gibt es hier nicht, dafür gibt es sicherlich genügend andere Alternativen, die deutlich mehr Funktionen anbieten.

Mel: Hipstamatic – iPhone (1,79 Euro)
Hipstamatic ist von meinem iPhone nicht mehr wegzudenken. Die Retro-Foto-Kamera hält mittlerweile ein riesiges Arsenal an verschiedenen Linsen, Filmen und Blitzlichtern bereit, und bietet somit fast unendliche Möglichkeiten, sich kreativ auszutoben. Toll auch: Man entscheidet sich schon vor dem Knipsen für eine Linsen- und Film-Combo, so dass Überraschungen garantiert sind. Eine Zufallsfunktion durch Schütteln des iPhones erhöht diesen Effekt noch zusätzlich. Die Macher von Hipstamatic stellen der wachsenden Fan-Gemeinde regelmäßig neues Zubehör im Kamera-Store bereit, so dass für Abwechslung gesorgt ist. Definitiv eine der besten und hochwertigsten Retro-Cams im App Store.

Kommentare 20 Antworten

  1. Für mich gehört zu den besten Apps unbedingt noch „iCab“ dazu. Einfach ein klasse Browser.
    Eine eher unbekannte,aber in ihrem Bereich sehr gute (beste) App, ist „Pic Trove“. Die beste mobile Bilder-Suche-App,mit Flickr,Google,Bing und noch einige weitere,dazu Dia-Show und einfach gut gemacht.
    Ansonsten befinden sich unter meinen besten Apps,auch die in den Artikel genannten.

  2. Nach wie vor: bei Browsern, Messaging- und Photo-Apps ist die Integration ins System dank iOS-Restriktionen mangelhaft… Daher nervt es tierisch, andere als die von Apple vorgegebenen zu nutzen… Und die mögen wenige… ^^

      1. 1. appgefahren! :D.
        2. Mit „Letztes Mal“ (eine eurer vorgestellten Apps 😉 notiere ich mir täglich; was ich heute so gemacht habe (also praktisch wie ein Tagebuch).
        3. Mit FoxTube höre ich jeden Tag Musik
        4. Ich LIEBE „Badland“.
        5. Nachdem Shazam sich so unbeliebt gemacht hat nutze ich „SoundHound“ zum Entdecken von Musik.
        6. Etwas seltener, aber oft sehr praktisch ist „Mactracker“, um sich zwischen den ganzen (alten und neuen) Apple-Produkten zurechtzufinden.

      1. Ich melde hiermit den Fehler, dass eure coole App meine Sätze oft nach dem ersten Satz abschneidet. Meine Nachricht war eigentlich noch länger.

          1. Und um mal generell zu sagen, was ich sagen wollte, hoffentlich nicht abgeschnitten: Meine Lieblingsapps sind Ticket to Ride und die angegebene Wetterapp Weather Pro.

  3. Ich kann gar nicht mehr auf SHAZAM verzichten. Waren anfangs nur Pop usw zu taggen, ist heute ALKES auffindbar, sogar seltene klassische oder Aufnahmen. Was ich da schon alles gefunden habe-genial. Für mich die beste App. Jette

  4. – definitiv appgefahren
    – instagram & picfx
    – radio.de
    – soundcloud
    – sport1
    – Süddeutsche zeitung
    – Tagesschau & ARD mediathek
    – N24 next
    – google
    – tv movie

    uvm

  5. Fabian, ganz deiner Meinung. Weather Pro nutze ich täglich. Aber die Appgefahren und Appgefahren Forum App nutze ich noch deutlich öfter 😀

  6. Habe Wetter Pro wieder gelöscht. Die App. Ist zwar übersichtlich und umfassend, aber die Wettervorhersage für 2-5 Tage ist zu oft falsch. Kein Wunder, denn die App greift auf verhältnismäßig wenig Wetterstationen zurück.Da ist Meteomedia um Klassen besser. Unter http://www.wettercentrale.ch aufrufen , Deinen Ort in Deutschland eingeben und im iPhone unter home ablegen, sieht ja dann auch wie eine App. aus. Auch gut „wettercentrale.meteomedia.de“ eine sehr übersichtliche Graphik für 4 Tage. Da sieht man gut, um wieviel Uhr die Sonne wie lange scheint. Beide Vorhersagen werden stündlich aktualisiert. Für meine Bike-und Wandertouren bin ich auf gute Vorhersagen angewiesen, die hat nur Meteomedia!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de