Amazon Music bekommt Auto-Modus und ist aktuell drei Monate gratis

Kann der Streaming-Dienst euch überzeugen?

Bei der Nutzung eines Musik-Streaming-Dienstes schwanke ich aktuell zwischen Apple Music und Spotify, so recht entscheiden kann ich mich nicht. Und es gibt ja neben Deezer auch noch einen weiteren Kandidaten: Amazon Music. Hier könnt ihr euch aktuell über ein Update der App freuen.

Auch wenn es natürlich klar ist, dass man sein iPhone als Fahrer eines Autos nicht bedienen sollte, gibt es jetzt einen neuen Auto-Modus in der Amazon Music App, mit der die Bedienung vereinfacht wird. Amazon schreibt dazu in einer Pressemitteilung:


Wenn sich Kunden über Bluetooth mit ihrem Auto verbinden, ermöglicht der Auto Modus größeren Text, einfache Bedienelemente und anpassbare Voreinstellungen. Dazu gibt es Sprachunterstützung mit Alexa, die Kunden bereits heute genießen. Die Standardvoreinstellungen enthalten eine Kombination aus personalisierten Inhalten, darunter Alben, Sender und Wiedergabelisten, aus dem Hörverlauf und der Bibliothek des Nutzers und können – außerhalb des Auto Modus – nach eigenen Wünschen angepasst werden.

‎Amazon Music: Musik & Podcasts
‎Amazon Music: Musik & Podcasts
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos+

Solltet ihr Lust haben, den ganzen Spaß einmal selbst ausprobieren zu wollen, dann gibt es gute Nachrichten. Amazon bietet Neukunden sein sonst nur 30 Tage kostenloses Premium-Abo Music Unlimited derzeit drei Monate lang kostenlos an. So könnt ihr rund 24 Euro sparen. Alle Informationen über die Aktion findet ihr auf der extra angelegten Aktionsseite.

Abschließend eine kleine Frage, die ihr gerne in den Kommentaren beantworten könnt: Welcher Musik-Streaming-Dienst ist aktuell euer Favorit? Gerne könnt ihr auch schreiben, warum ihr euch für einen bestimmten Anbieter entschieden habt.

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Ich nutze als Prime User lange Amazon Music. Es steht Apple Music und Spotify in nichts nach und ist unter einem Aspekt einfach günstiger. Wenn man Prime Kunde ist, kostet der Familien Account 149 EUR. Außerdem habe ich in den Amazon AGBs bisher nirgends gelesen, dass die Familienmitglieder, mit denen der Account geteilt wird, im selben Haushalt leben müssen. Ich finde es insgesamt ein sehr stimmiges Paket.

    1. Die App ist Carplayfähig – es geht hier eher um Fahrzeuge ohne Carplay. Also die, die nur eine Bluetooth Unterstützung haben… Für solche Fahrzeuge halte ich es für eine sehr gute neue Funktion, die die Bedienung erheblich erleichtert.

  2. Das Angebot von Amazon Music HD finde ich ganz ordentlich, Soundqualität aktuell besser als bei Spotify. Preislich attraktiver als Tidal sowieso. Was für mich leider das K.O. Kriterium ist, ist die dilettantische Albumverwaltung bei Amazon Music. Dort landet jeder Song, den man in einer Playlist angelegt hat als Album. Dadurch quillt die Albumverwaltung in kürzester Zeit über, die Übersicht geht völlig verloren. Man kann das Problem nur lösen, indem man sich auf Playlists oder Alben beschränkt- oder gern sucht. Ich hoffe, dass Spotify bald ebenfalls bessere Soundqualitäten anbietet, dann ist meine Entscheidung klar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de