Anker 541 und 543: Das neue Bio-Kabel mit Mais und Zuckerrohr ausprobiert

Für mich nicht flexibel genug

Am Wochenende habe ich mit entsetzen feststellen müssen, dass USB-C leider immer noch nicht sonderlich verbreitet ist. Als ich zu später Stunde mein iPhone auf einer Hochzeit mit einem USB-C auf Lightning-Kabel aufladen wollte, war weder beim DJ, noch an der Bar ein passendes Netzteil zu finden. Immerhin gab es dort ein USB-A auf Lightning-Kabel, damit konnte mein iPhone aber nur im Schneckentempo aufgeladen werden. Naja, besser als gar nichts.

Umso mehr würde ich mich freuen, wenn es bald noch mehr Netzteile und Kabel mit dem neuen Standard geben würde. Anker liefert jedenfalls das passende Zubehör, neben einem 30 Watt Netzteil ist in der vergangenen Woche auch ein „Bio-Kabel“ auf den Markt gekommen.


Die Kabel haben die Bezeichnungen Anker 541 (USB-C auf Lightning) und Anker 543 (USB-C auf USB-C), beide bestehen zu 40 Prozent aus Pflanzen, etwa Mais und Zuckerrüben. Der Stabilität tut das neue Material keinen Abbruch: Es ist trotz seiner speziellen, biologischen Zusammensetzung äußerst stabil, hält einer Belastung von bis zu 80 Kilogramm und über 20.000 Biegungen problemlos stand. Das zumindest verspricht der Hersteller.

Mir schmeckt das Kabel aus Zuckerrohr und Mais nicht wirklich

Überprüfen konnte ich das in der Kürze der Zeit natürlich nicht, allerdings wird das Bio-Kabel bei mir relativ schnell wieder in der Schublade verschwinden. Aus technischer Sicht gibt es natürlich nichts zu meckern, alle Standards und Zertifizierungen werden eingehalten. Das USB-C-Kabel unterstützt sogar Leistungen von bis zu 100 Watt. Hier ist wirklich alles tip-top.

Anker hat mit dem PowerLine III Flow ein Kabel am Start, das mir noch besser gefällt. Kleines Beispiel gefällig? Wickelt man beide Kabel exakt gleich auf und lässt sie dann los, fällt das Anker PowerLine III Flow einfach auseinander und hängt gerade nach unten. Das neue Bio-Kabel ist dagegen deutlich steifer, verheddert sich und hängt eben nicht gerade herunter. Ich habe mal versucht, dass irgendwie ansatzweise auf ein Foto zu bekommen. Hier das Resultat:

Wenn ich nach meiner persönlichen Meinung gefragt werde, ist das PowerLine III Flow weiterhin meine Empfehlung. Es ist als Lightning-Kabel oder reine USB-C-Version in zahlreichen verschiedenen Farben und genau wie das Bio-Kabel in 90 und 180 Zentimetern erhältlich.

Sicherlich ist der Ansatz, den Anker mit dem Bio-Kabel gewählt hat, keine schlechte Idee und absolut lobenswert, das Material ist aber einfach noch zu steif. Herausgekommen ist sicherlich ein gutes Kabel, die Alternative aus dem eigenen Haus gefällt mir aber noch besser.

Anker 543 USB C auf USB C Kabel (100W, 90cm), USB 2.0 Umweltfreundliches Bio-Kabel, Kompatibel mit...
  • UMWELTSCHONENDES DESIGN: Das Äußere des Kabelkörpers besteht größtenteils aus Biomaterialien und Pflanzen wie Mais und Zuckerrohr.
  • BIO & BELASTBAR: Mit einer erstklassigen Lebensdauer von über 20.000 Biegungen ist dieses Kabel mehr als bereit, den Belastungen des Alltags...

Anker USB C auf Lightning Kabel, Anker 541 Cable (90cm), MFi-Zertifiziert, Schnellladekabel aus...
  • UMWELTSCHONENDES DESIGN: Das Äußere des Kabelkörpers besteht größtenteils aus Biomaterialien und Pflanzen wie Mais und Zuckerrohr.
  • BIO & BELASTBAR: Mit einer erstklassigen Lebensdauer von über 20.000 Biegungen ist dieses Kabel mehr als bereit, den Belastungen des Alltags...

Anker PowerLine III Flow, USB-C auf Lightning Ladekabel PD, kompatibel mit iPhone 13/13 Pro...
  • FEEL THE DIFFERENCE: Das erste Ladekabel mit Kuschel-Effekt. Die samtweichen Graphene-Drähte mit einer Ummantelung aus Silikagel liegt sehr angenehm...
  • ENORME STRAPAZIERFÄHIGKEIT: Unser weichstes Kabel ist gleichzeitig unser stärkstes Kabel. PowerLine III Flow überzeugt mit einer Lebensdauer von...

Anker PowerLine III Flow, USB-C auf USB-C Ladekabel 100W 90cm, Typ-C Kabel, Kompatibel mit iPad Mini...
  • FEEL THE DIFFERENCE: Das erste Ladekabel mit Kuschel-Effekt. Die samtweichen Graphene-Drähte mit einer Ummantelung aus Silikagel liegt sehr angenehm...
  • ENORME STRAPAZIERFÄHIGKEIT: Unser weichstes Kabel ist gleichzeitig unser stärkstes Kabel. PowerLine III Flow überzeugt mit einer Lebensdauer von...

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. „Am Wochenende habe ich mit entsetzen feststellen müssen, dass USB-C leider immer noch nicht sonderlich verbreitet ist. Als ich zu später Stunde mein iPhone auf einer Hochzeit mit einem USB-C auf Lightning-Kabel aufladen wollte, war weder beim DJ, noch an der Bar ein passendes Netzteil zu finden. Immerhin gab es dort ein USB-A auf Lightning-Kabel, damit konnte mein iPhone aber nur im Schneckentempo aufgeladen werden. Naja, besser als gar nichts.“

    Mit entsetzten muss ich feststellen, dass sich bei vielen immer noch der Mythos haltet das USB-C automatisch schneller ist…

    Ob es schnell oder langsam geladen wird liegt nicht an der Stecker/Buchse-Form sondern an der Technik im Stecker/Buchse.

    Auf Markt (gerade auf den Asiatischen) existiert so viel Zeug, da muss man oft genauer hinsehen. Sonst hat man ganz schnell ein reines USB-C Daten Kabel in der Hand und damit funktioniert garkein Laden oder ein USB-C Netzteil welches nur 5V mit 1A hat.

    1. Puh.. ich empfehle die deutsche Grammatik zu lernen. Sich dann mit Tierethik, Umwelt und Ernährung auseinanderzusetzen, schadet auch nicht. Das erspart uns zumindest diese „lustigen“ Kommentare hier. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de