appgefahren News-Ticker am 21. September (7 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.

34 Kommentare zu appgefahren News-Ticker am 21. September (7 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.


+++ 17:32 Uhr – iPhone 8 Plus: Das kann die Kamera +++

Falls ihr wissen wollt, was die Kamera das neuen iPhone 8 Plus drauf hat, empfehlen wir euch einen Blick auf diesen englischsprachigen Artikel. Dort wird auch gezeigt, wie der neue Porträt-Lichtmodus funktioniert.


+++ 12:56 Uhr – iPhone 8: Apple verschickt Versandbenachrichtigungen +++

Apple verschickt aktuell Versandbenachrichtigungen an Vorbesteller von iPhone 8 und iPhone 8 Plus. Auch die Apple Watch 3 und das Apple TV 4K gehen in den Versand.


+++ 6:56 Uhr – iOS 11: Bisher nur auf 10 Prozent aller Geräte installiert +++

24 Stunden nach dem Start von iOS 11 ist das neue System auf rund 10 Prozent aller Geräte installiert. Bei iOS 10 waren es knapp 15 Prozent.


+++ 6:54 Uhr – Vorwerk: Neato übernommen +++

Vorwerk hat die Firma Neato Robotics übernommen, die seit 2005 auch smarte Roboter im Angebot haben.


+++ 6:53 Uhr – Apple: Safari Technology Preview 40 veröffentlicht +++

Version 40 des Safari Entwickler-Browsers wartet mit Fehlerbehebungen und Verbesserungen auf.


+++ 6:51 Uhr – Vorlage: iPhone 8 und iPhone X zum Ausdrucken +++

Ihr wollt wissen wie groß iPhone 8 und iPhone X sind? Dann druckt euch einfach diese Vorlage aus.


+++ 6:50 Uhr – Apple: Apple Watch 3 öfters offline +++

Die Apple Watch 3 kann durch kleinere Fehler nicht mit dem Mobilfunk kommunizieren. Apple hat den Fehler schon notiert und arbeitet an der Behebung.

Anzeige

Kommentare 34 Antworten

    1. Ich habe 137 Apps auf dem iPhone. Und keine davon ist „verlorengegangen“. Ich sehe mich zwar nicht als representativer Durchschnitt über alle iOS Nutzer, aber so schlimm wie von manchen dargestellt, kann diese Umstellung meiner Meinung nach nicht sein.

      1. Wenn alle deine Apps Updates hatten, waren auch keine Probleme zu erwarten.

        Zudem liegst du mit 137 Apps bei denen, die Dinge gerne „über Apps erledigen“ im unteren Durchschnitt.

          1. Das ist in etwas auch meine „Spannbreite“ – wobei meine „Sammlung“ in erster Linie auf das iPad (9,7″ & 12,9″) ausgerichtet ist – wobei bei mir inzwischen halt auch ca. 90% meiner „Computeraktivitäten“ am iPad erledigt wird*; ich versuche allerdings, mein „kleinstes iPad“, d.h. mein iPhone 7 plus möglichst ähnlich wie meine iPads zu „bestücken“, um nicht groß umdenken zu müssen, wenn ich nur das iPhone dabei habe.

            (*“Die App-Entwickler“ – einschl. Apple – legen einem dabei allerdings viele Steine in den Weg, insb. weil Apps für iPhone/iPad gegenüber „echter“ Software für MAc/PC oft völlig sinnlos „funktionsreduziert“ sind, so als ob diese Geräte TROTZ ihrer inzwischen phänomenalen Leistungsfähigkeit in erster Linie doch eher „Medienkonsumiergeräte“ wären.
            Beispiele: MS Word hat noch immer keine automatische Silbentrennung und keine individuelle Randeinstellung; letzteres fehlt auch bei MS Excel. Notizen in Apples Notiz-App verlieren jegliche Formatierung, wenn man sie unter iOS 11 als Datei speichert; Druckränder kann man dort übrigens auch nicht einstellen. Die nagelneue Komoot-Outdoor-App kann fast alles – nur keinen GPX-Export; hierzu muss man dann doch wieder auf die Web-Seite gehen…

        1. So ein Geschwätz. Im „unteren Durchschnitt“ mit 137 Apps. Also jemand der 1200 Apps hat ist in meinen Augen ein Kind oder jemand der sich jeden SCHWACHSINN runterlädt. Und wenn welche nachdem Update verloren gehen – WAYNE.
          Die Entwickler hatten genug zeit auf ne Umstellung

          1. Danke für deine Meinung.
            Wir sind hier nicht im Kindergarten und du bist nicht mein Babysitter – was du für Schwachsinn hältst ist mir herzlich egal.

            Ich kenne keinen, der seine Geräte versucht App-mäßig auszunutzen mit weniger als 200-300 Apps.
            Gelegeheits-Email-Schieber und Facebook-Surfer werden hier nicht verglichen.

      2. Bei meinen Nicht-Spiele-Apps hält sich das Problem tatsächlich im Grenzen, obwohl auch dort einige herbe Verluste zu beklagen sind- ganz anders sieht das allerdings bei meiner Spielesammlung aus:

        Ich habe u.a. sehr viele Gedulds-, Geschicklichkeits- Mal-, Quiz- usw. Spiele, die lange nicht aktualisiert wurden, aber wunderbar funktionieren; von diesen würden nach aktuellem Stand fast 300 „über die Wupper gehen“, wenn ich auf iOS 11 upgraden würde.

        Da ich aber faktisch „gezwungen“ bin, auf iOS 11 upzugraden, weil nur so die System-Sicherheit gewahrt bleibt und weil ich die erstmals wirklich nutzbare SplitView-Funktion und die wesentlich bessere Tastatur und die stark verbesserte Notiz-App usw. für meine täglichen Aktivitäten benötige – und diese Upgradefähigkeit ist ja ein zentraler Teil des „Apple-Ökosystems“! – bringt mich Apple völlig unnötiger Weise in ein sehr ärgerliches Dilemma.

        Ich werde dieses Dilemma notgedrungen dadurch lösen, dass ich mein – eigentlich zum Verkauf vorgesehenes – iPad Air 2 auf iOS 10 belasse, meine Spielesammlung auf diese Gerät transferiere und Herrn Cook eine Rechnung über den entgangenen Verkaufsgewinn schicke… (Was bin ich heute wieder witzig ? )

  1. iOS 11 bleibt auch fürs erste von allen meinen Geräten fern. Habe auch Familie und Freunde entsprechend vorgewarnt.

    Die Statistik kommt nicht überraschend.

  2. Mhhhhh, bereue es WatchOS4 auf meine AW2 installiert zu haben.
    Weiß nicht, was in aller Welt sich Apple dabei gedacht hat…kann es immer noch nicht glauben…so unfassbar bescheuert!

    Es ist mit WatchOS4 nicht mehr möglich die Music-Bibliothek des iPhones zu durchforsten und Musik abzuspielen! WTF?! Sind die bei Apple alle besoffen? Warum wird so etwas entfernt? Welche geistige Umnachtung hat die geritten?

    Ist ja total benutzerfreundlich das iPhone zur Hand zu nehmen, die Musik zu starten und dann kann ich endlich ein Liedchen weiter, zurück, pausieren, weiterspielen…*gähn* Wow!
    Dafür brauche ich keine Uhr mehr, kann sie quasi in die Tonne kloppen.

    Will ich mich gängeln lassen, kann ich das auch bei Android.
    Apple ist ziemlich sicher bald einen Kunden mehr los.

    1. Ja, da hat Geheimratsecki recht. Geht doch. Es gibt auf der Uhr ne Apple Music App, die das noch immer macht. Mmmhhh. Du solltest das nicht mit der „aktueller Titel“ Anzeige verwechseln. Vielleicht gilt ein Besuch im Apple Store. Dafür ist er auch da… sich das Gerät zeigen lassen…

      1. Nein, das geht eben nicht mehr.
        Ich kenne sehr wohl den Unterschied zwischen dieser „aktueller Titel“-Anzeige und der Musik-App auf der Watch.

        Öffnet man diese Musik-App gibt es zwei Auswahlpunkte „Zufällig: Alle“ und Mediathek, aaaaaaaaaber (und jetzt kommt’s) die Mediathek beinhaltet rein die Musik auf der Uhr, man kann nicht mehr wechseln, zwischen „Speicher der Uhr“ und „iPhone Speicher“ – eben so wie es früher war. Es ist schlicht nicht mehr möglich.

        Wenn das bei euch anders sein soll, dann bitte zeigen.
        Ich glaub euch das nicht!

        Und ich finde das eine riesen Sauerei seitens Apple.

        1. Ich finde es eine Riesensauerei von User, dass sie sich nicht VOR einem Update informieren, was sie evtl. anders vorfinden. Alte Zöpfe abschneiden ist nicht immer schlecht. Und dass du nur dafür ein Uhr brauchst, finde ich, nun ja, bescheuert. Du hast offenbar zu viel Geld. Kauf doch einfach eine gebrauchte AW mit watch3…?

          1. Oh ein Apple-Jünger – tut mir leid, dass ich Apple kritisiert habe.

            ICH muss MICH vorher informieren, was alles an vorhanden Features wegfallen und welche hinzukommen, um zu sehen, ob das Produkt noch meinen Wünschen entspricht?

            Apple hätte genau dies ja als Hinweis vor dem Upgrade aufzeigen können…
            Haben sie? Haben sie nicht? Öhm…

            Geh einfach wo anders trollen.

        2. Und Du hast recht. Du kannst uns das nicht glauben, denn dass was wir sagen ist falsch. Sorry.

          Auf Grund Deiner Kritik hab ich nämlich mal die Apple Music App aufgemacht. Und dann wird die App auf der Watch aktualisiert. Bis zum ersten öffnen konnte ich noch wirklich browsen.
          Die Strategie dahinter ist doch klar. Oder? Jetzt sind wir wieder in der Sync Steinzeit, selbst wenn man iTunes Match wie ich habe. Um das zu umgehen musst Du doch nur Apple Music abonnieren!!!
          Tja. Gut gemacht Apple.

      1. Leider nicht, nein.
        Habe mittlerweile auf anderen Webseiten genau zu diesem „Problem“ (Feature-Entzug) mehr lesen können… Ist also von Apple so gewollt.

  3. Wer will denn noch eine AppleWatch 3, unter den jetzigen bekannten Problemen. Ich würde sogar die Annahme verweigern, wenn es ginge. Was hat sich Apple eigentlich beim dem Mist im ControlCenter gedacht, schaltet nicht aus, nur ab und wacht um fünfe aus… Wer denkt sich solche kranke Scheisse aus? Oder Bluetooth optimiert für 5.0, alle anderen schauen in die Röhre wegen hohem Energieverbrauch und ständigen Abbrüchen. Apple eine Frage… Was soll diese Scheisse aus einer Beta bekannte Mailprobleme mit in die Final Release zu übernehmen und jetzt erst an der Problemlösung zu arbeiten! Ganz ehrlich, ihr seit‘s doch nicht mehr ganz dicht! Bin mal auf die ersten iPhone 8 gespannt….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de