Apple gewinnt Weihnachten: Meiste iPhone-Aktivierungen in den USA

Neun der Top 10-Smartphones sind iPhones

Auch in diesem Jahr hat Apple die Smartphone-Aktivierungen zu Weihnachten in den USA dominiert, wie Daten von Flurry Analytics beweisen. Wie in jedem Jahr ist der 25. Dezember der Tag, an dem die meisten Smartphone-Aktivierungen erfolgen. Und auch im Jahr 2020 konnte Apple triumphieren.

„Flurry Analytics wird in über 1 Million mobilen Anwendungen verwendet und bietet Einblicke von 2 Milliarden mobilen Geräten pro Monat“, so der Bericht von Flurry Analytics. Die Daten zeigen, dass das iPhone für neun der zehn meisten Smartphone-Aktivierungen an diesem Weihnachtsfest in den USA ausmachte. Insgesamt waren die Gesamtaktivierungen im Vergleich zum Vorjahr jedoch rückläufig.


Besonders interessant ist die Tatsache, dass nicht etwa die neue iPhone 12-Generation auf dem ersten Platz landete, sondern das iPhone 11 das beliebteste Smartphone war, das am Weihnachtstag aktiviert wurde, gefolgt vom iPhone XR und vom iPhone 12 Pro Max. Ebenfalls spannend: Das iPhone SE verzeichnete mit 34 Prozent den größten Anstieg am Weihnachtstag im Vergleich zum vorherigen 7-Tages-Durchschnitt, und das iPhone 12 mini ist in den Top 10 der meistaktivierten Smartphones erst gar nicht zu finden.

„Besonders fehlen in der diesjährigen Liste das Flaggschiff iPhone 12 mini, das die Funktionen des iPhone 12 in einem kleineren Gerät vereint. Mit einem Rabatt von nur 100 Dollar im Vergleich zum iPhone 12 hat die Mini-Version jedoch noch nicht die Aufmerksamkeit der Verbraucher auf sich gezogen.“

 

So lautet die Analyse von Flurry Analytics. Im Vergleich zum Vorjahr sanken die Smartphone-Aktivierungen am Weihnachtstag jedoch um 23 Prozent. Das Marktforschungsunternehmen führt als Gründe mehrere Faktoren an, darunter auch die COVID-19-Pandemie.

„Die Aktivierungen in diesem Jahr sind im Vergleich zum Vorjahr um 23 % gesunken, wahrscheinlich aufgrund der finanziellen Härten, die durch COVID-19 verursacht werden. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass, weil die Amerikaner ermutigt wurden, zu Hause zu bleiben und Familientreffen zu beschränken, das Schenken von Smartphones über die Tage vor und nach Weihnachten verteilt werden könnte.“

Flurry Analytics gibt zudem an, dass erst zu Beginn des neuen Jahres über den gesamten Monat Dezember berichtet werden könne, um ein vollständigeres Bild zu erhalten. Lag bei euch ein iPhone unter dem Weihnachtsbaum? Wenn ja, welches?

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de