Apple Pay ab sofort in Österreich verfügbar

Es geht los

Hierzulande können wir seit Ende letzten Jahres kontaktlos mit Apple Pay bezahlen. Und mit der Zeit ist die Zahl der kompatiblen Banken stetig gewachsen. Natürlich fehlen immer noch namenhafte Vertreter, zum Beispiel die Postbank, die Sparkasse oder die DKB. Doch werfen wir einen Blick auf unsere Nachbarn in Österreich.

Am 26. März 2019 haben einige österreichische Banken angekündigt, demnächst Apple Pay anzubieten, unter anderem Boon, N26, Bank Austria, Oberbank sowie die Erste Bank und Sparkasse. Und ab sofort ist Apple Pay auch in Österreich gestartet und kann genutzt werden.

Die zugehörige Apple Pay-Webseite ist nun scharf geschaltet und listet alle wichtigen Informationen. Laut Apple zählen die Erste Bank und Sparkasse sowie N26 zu den Startpartner, in Kürze sollen auch Boon, Bank Austria, Revolut, Edenred und VIMPay folgen.

Die Frage an unsere österreichischen Leser: Werdet ihr Apple Pay nutzen? Oder ist eure Bank noch nicht mit dabei?

Kommentare 12 Antworten

  1. Ich würde es eh gerne nutzen, aber finde keine Option dazu?
    Weder in Wallet (kein + Symbol) noch in Einstellungen (kein „Wallet & Apple Pay“) … was müsste man noch machen oder wird das nach und nach ausgerollt?

    (N26, iPhone X, iOS 12.2 & Österreicher :))

    1. Hi! War bei mir auch so – habe mich von iCloud ab- und wieder angemeldet und eventuell einen Neustart vom iPhone – danach war der der Menüpunkt „Wallet & Apple Pay“ wieder sichtbar (direkt unterhalb von iTunes & App Store)

  2. Ich nutze ApplePay in Österreich (inoffiziell) seit mehr als einem Jahr (Boon, Fidorbank) und total zufrieden damit. Heute habe ich umgestellt auf die offizielle Version mit N26 und Erste Bank (Sparkasse). Die Umstellung hat allerdings erst funktioniert, als ich mich vom iCloud-Account ab- und dann wieder angemeldet habe.

  3. Anmeldung hat perfekt funktioniert. Kein Abmelden von der Cloud nötig, perfektes Zusammenspiel zwischen George und Wallet. Und nein, ich arbeite nicht bei der Erste Bank 😉

  4. Cool, wenn man nun auch in Österreich mit Apple Pay zahlen kann. Da macht urlauben noch mehr Spaß, wenn hier und da man nicht immer der Geldbeutel mitgeschleppt werden muss.

    1. Also dazu müsste die Alpenregion erstmal anfangen umzudenken. Meist gehen wir dort in die Berge (Großteil Skifahren) und die Hütten tun sich alle extrem schwer Karte zu akzeptieren. Meist erst ab 50 Euro, wenn überhaupt. Kurz mal was Essen und ein/zwei Bierchen und Karte ist nicht. In den letzten zwei Jahren ist es mir so gut wie nie gelungen mit Karte dort generell zu zahlen. Und Saalbach Hinterglemm z.B. ist jetzt kein kleines Gebiet. Man will es einfach nicht, dabei fände ich es gerade dort richtig gut auf den Geldbeutel zu verzichten.

  5. Finde es super dass man bei der Ersten Bank die EC und Kreditkarte für ApplePay verwenden kann!!
    @Wienerbar: die ErsteBank ist die Sparkasse und heißt so weil sie in Wien gegründet wurde und zählt zu einem der größten Banken in Europa 😉

    Nutze auch seit über 1 Jahr boon. und habe es heute gekündigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de