Nur noch 1 Tag Wartezeit: MacBook-Tastaturen werden schneller repariert

Habt ihr Probleme?

Die MacBook-Tastaturen sind immer noch fehlerhaft. Auch meine „b“-Taste klemmt häufiger. Bisher habe ich eine Reparatur ausgelassen, denn ich kann das MacBook nicht mehrere Tage abgeben. Wie MacRumors nun berichtet, soll Apple mit einer Notiz an Apple Store-Mitarbeiter mitgeteilt haben, dass solche Reparaturen nun priorisiert werden.

Während man die MacBooks bisher an Reparaturzentren geschickt hat, soll die Problembehebung nun direkt im Apple Store erfolgen. Daraus resultiert eine verkürzte Wartezeit, schon am nächsten Tag soll die Reparatur abgeschlossen sein und der Kunde kann sein Gerät wieder abholen.

MacBook-Tastaturen weiterhin mit Problemen

Die Probleme mit der MacBook-Tastatur halten an. Im März haben wir euch nochmals darauf aufmerksam gemacht, kurz darauf haben wir euch mit Unshaky ein kleines Tool vorgestellt, das die Tastatur-Probleme softwareseitig eindämmen kann.

Nun die Frage an euch: Habt ihr Probleme mit euerer MacBook-Tastatur? Habt ihr aufgrund der bisher zu langen Wartezeit eine Reparateure gescheut?

Foto: iFixit.com

Kommentare 6 Antworten

  1. Bisher wurden MacBooks an Reparaturzentren geschickt? Wer erzählt denn solchen Unfug? Jeder Store repariert Topcases selber im Repairroom.

    1. Die Reparatur dauert ca. eine Stunde. Danach laufen aber noch diverse Diagnosen, abhängig vom Umfang der Reparatur. Da bei den allermeisten Topcase-Reparaturen so gut wie jede Platine „angefasst“ werden muss, ist auch der Diagnosebedarf hoch. Die Diagnosen dauern summiert mehrere Stunden, dadurch kommt man auf einen Tag „Reparaturzeiten“.
      Die längeren Reparaturzeiten im vergangenen Jahr waren dem Umstand geschuldet, dass sich in den Repairrooms die iPhones stapelten. 11 Millionen mal Batterietausch statt 2 – 3 Millionen binden einfach Ressourcen.

      1. Laut Aussage meines Stores ist die Wartezeit so lange, weil erst die defekte Tastatur eingeschickt werden muss, bevor Apple die neue an den Store schickt.

        Die Kürzung der Reparaturzeit läge dann in dem Umstand, dass wohl genügend Tastaturen bereits im Shop vorrätig wären.

        1. Das ist möglich. Die Tastaturen werden allerdings nicht einzeln getausch, die können nicht ausgebaut werden. Es wird immer das ganze Topcase, also das Gehäuseoberteil, samt Tastatur, Trackpad und Akku getauscht (nur wenige Ausnahmen, modellbedingt), und je nach diagnostiertem Schaden berechnet. Also ein und dasselbe Ersatzteil (Topcase) zum Preis einer Batterie (z.B. 179 €), einer Tastatur (179€), des Topcases (399€, z.B. Bei Wasserschaden), u.s.w.
          Daraus resultiert, dass je nach Modell das Ersatzteil „Topcase“ auch schnell mal „out of Stock“ sein kann. Dann dauert es einen Tag länger (außer Samstags, da dauert es zwei Tage länger, weil Montags keine E-Teile in den Stores angeliefert werden).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de