Apple Pay: Revolut mit Dark Mode und Instant-Überweisungen

Neue Version und neues Erscheinungsbild

Der in London ansäßige Fintech-Anbieter Revolut bietet für das eigene Konto mit Kreditkarte auch Support für Apple Pay. Mit dem neusten Update hat man die zugehörige App (App Store-Link) dunkel gemacht. Insofern der Dark Mode in den iOS-Einstellungen aktiviert ist, präsentiert sich auch die Revolut-App in dunklen Farben.

Gleichzeitig informiert Revolut per E-Mail, dass ab sofort auch Instant-Überweisungen unterstützt werden. Während Überweisungen per IBAN aktuell rund ein Tag dauern, sind Instant-Überweisungen wirklich sofort da. Voraussetzung: Man überweist Geld innerhalb von Europa in Euro oder bekommt das Geld von einer anderen Bank überwiesen. Insofern beide Instant-Überweisungen unterstützen, ist das Geld sofort da. Cool: Revolut bietet die Instant-Überweisungen kostenlos an. Welche Banken diesen Service schon anbieten, könnt ihr hier einsehen. 


Falls ihr mehr über Revolut erfahren wollt, klickt euch auf die Anbieter-Webseite. Dort findet ihr alle nützlichen Infos. Die Frage an euch: Habt ihr ein Konto bei Revolut? Seid ihr damit zufrieden?

‎Revolut
‎Revolut
Entwickler: Revolut Ltd
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de