Apple Pay: Sparkasse verzeichnet offenbar mehr als 200.000 Aktivierungen

Auch Transaktionen deutlich über den Erwartungen

In der letzten Woche hatte Apples eigenes Bezahlsystem Apple Pay endlich auch den Weg zu den deutschen Sparkassen und ihre damit verbundenen Kreditkarten gefunden. Offenbar mit einem durchschlagenden Erfolg, wie nun aus einem Bericht des Magazins Finanz-Szene hervorgeht. 

Weit über 200.000 Aktivierungen für Apple Pay soll es seit dem Start des Bezahlsystems bei den Sparkassen gegeben haben. Damit würde man – um diese Zahlen einmal entsprechend einzuordnen – unter anderem auch die Kollegen von der Deutschen Bank übertrumpfen, die am ersten Tag geschätzte 50.000, und nach einem Monat 150.000 Aktivierungen für Apple Pay verzeichnen konnten. Die Konkurrenz von ComDirekt kam nach dem Launch binnen eines Monats auf 30.000 Apple Pay-Kunden. 

Viele Sparkassen-Kunden, geringere Anzahl an Kreditkarten

Es lässt sich anhand dieser Zahlen also festhalten, dass die Sparkassen bereits nach einer Woche mehr Apple Pay-Aktivierungen zu verzeichnen haben als die Deutsche Bank und ComDirekt zusammen nach einem Monat. Natürlich sollte man dabei nicht außer Acht lassen, dass die Sparkassen auch über deutlich mehr Kunden als die beiden oben genannten Konkurrenten verfügen. 

Allerdings: Laut Finanz-Szene haben die Sparkassen „im Vergleich zur Deutschen Bank eine deutlich geringere Quote an Kunden mit Kreditkarten“. Zudem wurde die Aktivierungs-Hürde für Apple Pay bei der Deutschen Bank über eine kostenlose virtuelle Kreditkarte deutlich gesenkt. Bei den Sparkassen muss vorab eine „normale“ Kreditkarte vorhanden sein, um Apples Bezahldienst nutzen zu können. Zum Vergleich: Die Android-App der Sparkassen, „Mobiles Bezahlen“, wurde binnen eines gesamten Jahres erst 452.000 Mal aktiviert. Der Start von Apple Pay kann also durchweg als großer Erfolg für die Sparkassen verbucht werden.

Habt ihr Apple Pay schon bei eurer Bank aktivieren können? Zählt ihr auch zu den Sparkassen-Kunden, die den Dienst jetzt nutzen? Wie liefen eure ersten Apple Pay-Erfahrungen? Wir freuen uns wie immer auf eure Kommentare.

Kommentare 45 Antworten

  1. Ich bin zu ComDirekt gewechselt!
    Eigentlich wollte ich auf meine Hausbank eine VR-Bank warten, aber wie sich zeigt wäre das eine lange Warterei geworden!!!

    1. Richtig, es Kreditkarten anderswo kostenlos. Sind sie es dann auch wirklich? AMAZON, Barclays usw…….
      Rahmenkredit mit 14-19% Verzinsung im Soll. Ja, die Karte ist kostenlos 😉

      1. Willst du denn wirklich im Soll sein, ist die Frage.

        Die meisten dieser Karten bieten 1-2 Monate Kreditfreie Abbuchungen mit anschließendem Ausgleich über das angebundene Konto.
        Es ist nicht wie in USA, wo man an jeder Stelle abgezockt wird und stets manuell die Kreditkarten begleichen muss.
        _____
        Im Gegenteil haben viele auch einfach mehr als genug Guthaben auf den Kreditkarten, wobei sie den Disponet gar nicht erst brauchen.

        1. Das ist natürlich sehr schade. Welche „8“ es sind kommt leider nicht rum. Eine sollte die 1822 der Fraspa sein….

          „ 371 der 379 Sparkassen in Deutschland sind von Beginn an dabei. Um den Dienst nutzen zu können, benötigen die Kunden Zugang zum Online-Banking und die aktivierte pushTAN-App. Sicherheit und Vertraulichkeit haben bei Apple Pay höchste Priorität. “

  2. Damit hier wenigstens einer was zum Artikel schreibt. Gleich am ersten Tag habe ich ApplePay aktiviert. Musste zuerst die SparkassenApp und danach dann auch noch pushTan installieren und aktivieren, aber danach funktioniert es super. Finde nur das es seltsam aussieht wenn man den Arm auf das Lesegerät „verdreht“. Ich finde es trotzdem klasse. Endlich die Geldbörse in der Tasche lassen.

    1.   Pay ist super! Schön das es Dir auch gefällt. Ja, mit der Apple Watch ist so ne Sache. Ist aber mit der Bordkarte am Gate am Flughafen ja das gleiche mit den verschränkten Arm beim Boarding mit der Apple Watch…. Man gewöhnt sich dran oder nimmt das iPhone.
      Jetzt bitte noch liebe Bäcker und Fleischer, akzeptiert kontaktloses Bezahlen, alleine der Hygiene wegen.

  3. Ihr vergesst etwas zu erwähnen! Die Sparkasse setzt PushTan für ApplePay zwingend voraus. Für iOS Beta Tester also ein großes Problem, weil PushTan nie im Beta Status sofort freigeschaltet wird. Und einfach von Beta weg geht auch nicht, setzt höhere iOS Version voraus! Musste dieses Jahr deswegen mehrere Monate ohne Sparkassen Online Banking auskommen und hab letztendlich wieder auf SmsTan umstellen lassen! Weil als Online Banking Kunde zahlst die richtig für jede einzelne Papierüberweisung! Ein Teufelkreis der ins Geld ging. Deswegen lauf ich mir aber nicht ein zweites iPhone nur wegen der Beta Tests und die Beta Tests las ich mir auch nicht nehmen! Ich nutzte Boon und das läuft seit mehreren Jahren problemlos mit meiner Kreditkarte! Jetzt sogar ohne Monatsgebühr!

    1. Stimmt!
      Bin selbst auch BetaTester, akzeptiere da dann aber auch die Einschränkungen bei verschiedensten Apps, nicht nur der Banking App(s) der Sparkassen. Boon (wirecard) geht halt Risiko.
      Bei mir ist wirklich so das ich mit zwei Geräten zweigleisig fahre. Muss hat jeder selbst für sich entscheiden….

    2. Also was es um das Thema Sicherheit angeht, ist es schon sinnvoll nicht alles im Betastadium zuzulassen. Vor allem wenn es um den Zugang zum Konto geht, finde ich sollte Sicherheit groß geschrieben werden. Leider war Sicherheit noch nie bequem, das gilt auch in diesem Fall.
      Um das Problem mit der Beta-Phase beim normalen Online-Banking zu umgehen, könntest Du dort auf den TAN-Generator wechseln. Dann würde das weiterhin funktionieren.

          1. Als wenn ich immer ein chiptan Lesegerät mit mir rumschleppen will, was für ein schwachsinn. Wenn zuhause bin gehts auch anders. Hab Leute mit so einem tangenerator nie verstanden. 😂

          2. Versteh ich dich auch. Ohne tangenerator geht natürlich nur wenn das gerät dabei ist was vielen zu lästig ist 🙂
            Aber die frage war ja ob apple pay aktivierbar ist mit dem tan generator. Und damit kann man die kreditkarte im wallet integrieren und apple pay funktioniert (natürlich auch ohne tan generator unterwegs 😉 – sonst wärs richtig schlecht 🙂 )

        1. Das unterstützte ApplePay bisher nicht, weil es so etwas wie eine EC-Karte in den USA und vielen anderen Ländern nicht gibt. Das ist aber in Kürze alles ausgeräumt, dann reicht ab dem nächsten Jahr Deine EC-Karte.

    1. Naja an sich ist es ja sinnvoll manches zur eigenen Sicherheit im Betastatus nicht zu erlauben. Vor allem wenn es um das eigene Konto geht. Sicherheit war noch nie bequem, das gilt leider heute mehr denn je.
      Und um Deinen normalen Zahlungsfluß zu vereinfachen, könntest Du für das Online-Banking auf den TAN-Generator wechseln. Dann hättest Du was das angeht in der Beta-Phase zumindest beim Online-Banking kein Problem.

    2. Derzeit nur Kreditkarten, aber die EC-Karte kommt bei den Sparkassen nächstes Jahr. Deswegen haben sie ja Druck gemacht und sich am Anfang verweigert, damit sie auch die Unterstützung für die EC-Karte bekommen.

  4. Habe mir bei meiner Sparkasse vor 3 Wochen eine Visa-Karte geholt. Die Aktivierung funktioniert bis heute nicht, weil angeblich der Kartenhersteller (Pluscard) ein technisches Problem hat.
    Der Service der Sparkasse ist einfach gruselig. Dauert nicht mehr lange, und ich bin dort weg.

  5. Hab auch direkt am ersten Tag ApplePay für meine SK KK aktiviert. Bislang aber nur einmal genutzt. Es ist schön, hier ne Alternative zu haben wenn wirklich mal der Geldbeutel zuhause liegt, aber warte im Endeffekt auch, bis die EC Karte hinterlegt werden kann. Will einfach den Überblick über meine Ausgaben behalten und nicht erst nach Wochen sehen, was ich alles ausgegeben habe.

    1. Also bei der Deutschen Bank sehe ich jede Abbuchung über die App „Meine Karte“ sofort (inklusive Signalisierung auf der Watch)und ich kann mir jederzeit ansehen wann und wo bezahlt wurde.

    2. Also in der Regel sind alle Bezahlmöglichkeiten mittlerweile digital erfasst und man direkt sehen, was man mit welchem Bezahlmittel ausgegeben hat. KK bei comdirect und DBK werden mit einem Tag Verzögerung angezeigt. Aber dennoch sieht man es nicht erst „nach Wochen“.

  6. Ich warte immer noch auf die Möglichkeit die Sparkassen Karte/EC Karte für die Aktivierung zu hinterlegen. Ich hoffe es dauert nicht wieder ein Jahr. 🤦🏼‍♀️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de