Apple stellt iPhone Xs, iPhone Xs Max und iPhone Xr vor

Nun sind die neuen iPhone-Modelle offiziell. Das sind die wichtigsten Infos.

iphone XS

Tim Cook und sein Team haben drei neue iPhone-Modelle vorgestellt. Während die Namen schon kurz vor der Keynote auf der Apple-Webseite im Code zu sehen waren, folgen nun alle weiteren Details zu den neuen Modellen.

Das iPhone Xs ist als Nachfolger des iPhone X zu betiteln. Die Displaygröße ist bei 5,8 Zoll geblieben und auch Face ID ist wieder integriert. Das OLED Multi-Touch Display bietet 2436 x 1125 Pixel bei 458 ppi – genau wie es beim iPhone X der Fall ist. Es handelt sich weiterhin um ein Super Retina HD Display mit True Tone-Technik, 3D Touch und einer fettabweisenden Beschichtung. Apple hat hier ein neues Glas verarbeitet, das noch langlebiger ist und ab sofort auf durch IP68 staub- und wasserdicht ist. Unterstützt werden auch Dolby Vision sowie HDR10.

Das iPhone Xs Max ist mit 6,5 Zoll das bisher größte iPhone, das Apple jemals hergestellt hat. Die Auflösung beträgt 2688 x 1242 Pixel bei 458 ppi. Das iPhone Xs Max ist quasi genauso groß wie das aktuelle iPhone 8 Plus, nur ist das Display deutlich größer.

iphone sc lineup

In der oberen Auskerbung sind die gewohnten Sensoren verbaut. Infrarotsensoren, Lautsprecher, Front-Kamera und Co. Im neuen iPhone ist FaceID noch schneller und sicherer. Als Chip kommt der A12 Bionic zum Einsatz, hier handelt sich hier um den ersten 7nm kleinen Chip. Der Grafik-Boot beträgt zum Beispiel 50 Prozent im Vergleich zum A11-Chip. Der neue Prozessor kann 5 Milliarden Anfragen pro Sekunde verarbeiten, der A11-Chip „nur“ 600 Millionen.

Im neuen iPhone kommt ein Dual-Kamera-System zum Einsatz, und zwar mit einem 12 Megapixel Weitwinkel und einer 12 Megapixel Telephoto-Kamera. Überarbeitet wurde unter anderem der True Tone Flash. Auf der Front ist eine 7 Megapixel Selfie-Kamera mit einem schnelleren f/2,2 Sensor verbaut. Durch den neuen Prozessor können noch mehr Anfragen bearbeiten werden. Mit der neuen Funktion „Smart HDR“ geht man noch einen Schritt weiter. Bei jeder Aufnahme werden zahlreiche Fotos gemacht, nach einer Analyse werden die besten Fotos zusammengeführt, um ein bestmögliches Foto zu bekommen. 

iPhone-Kamera wird wieder etwas besser

Des Weitern hat Apple den sogenannten Bokeh-Effekt deutlich überarbeitet. Über einen einfachen Schieberegler kann man jetzt die Tiefe des Unschärfebereichs mit wenigen Fingertipps festlegen. Laut Apple ist das iPhone Xs das einzige Smartphone, das solche Funktionen bietet. „Eine neue Ära der Fotografie“, Titel Apple. Natürlich ist die Kamera auch für Videos sehr gut geeignet. Der Sensor ist zwei Mal so schnell, außerdem ist die Aufnahme von Stereo-Spund möglich. 

Doch wie sieht es mit dem Akku aus? Das iPhone XS hat eine 30 Minuten längere Akkulaufzeit wie das iPhone X, das iPhone Xs Max hält 90 Minuten länger durch. Des Weiteren gibt es erstmals Dual SIM im iPhone Xs, hier kommt die DSDS-Technolgie zum Einsatz – und funktioniert auch mit eSIM. Als Partner sind zum Beispiel T-Mobile, Vodafone, AT&T und mehr an Bord. Für den chinesischen Markt wird es zwei physische SIM-Karten-Slots geben.

iPhone Xs ist mit bis zu 512 GB Speicher erhältlich

Das iPhone Xs wird in den Farben Space Grau, Silber und Gold (neu) in den Speichervarianten 64, 256 und 512 GB startet bei 999 US-Dollar. iPhone Xs Max ist ebenfalls in den Farben Space Grau, Silber und in der neuen Variante Gold erhältlich. Auch hier stehen 64, 256 und 512 GB zur Auswahl. Die Preise starten bei 1099 US-Dollar.

iPhone XR kommt in vielen verschiedenen Farben

iphone xr blau

Mit dem iPhone Xr gibt es ein Einsteiger-iPhone mit LCD-Display, das mit 1792 x 828 Pixel auflöst und 326ppi bietet. Die Displaydiagonale beträgt 6,1″ und es handelt sich um ein sogenanntes „Liquid Retina Display“. Unterstützt werden True Tone, Tap to Wake und Haptic Feedback (ohne 3D Touch). Auf der Front ist das gleiche Kamerasystem wie im iPhone Xs verbaut, also wird auch FaceID unterstützt. Im Inneren kommt ebenfalls der neue A12 Bionic Prozessor zum Einsatz. Als Kamera ist ein 12 Megapixel Weitwinkel Objektiv eingebaut, das auch den Porträt-Modus unterstützt. Im Vergleich zum iPhone 8 Plus bietet das iPhone Xr 90 Minuten mehr Akkulaufzeit.

iphone xr ios

Das iPhone Xr wird in den Farben Space Grau, Weiß, Rot, Gelb, Koralle und Blau erhältlich sein. Ihr könnt zwischen den Speichergrößen 64, 128 und 256 GB wählen. Die Preise starten bei 749 US-Dollar. Das iPhone Xr kann ab dem 19.Oktober vorbestellt werden, die Auslieferung erfolgt am 26. Oktober.

Kommentare 43 Antworten

  1. Frage ist, kann man das „alte“ X den weiterhin bestellen? Auf der Seite von Apple wird man beim X immer direkt auf die Seite vom XS geschickt

  2. Marc2006, die haben das X aus dem LineUp rausgeworfen. Besteht ja auch kein Grund sich ein X zu kaufen, wenn man ein Xs(Max) oder Xr bekommen kann.

    Die Namensgebung ist doch gelinde gesagt echt scheiße oder denke nur ich da so

  3. Ich bleib auch beim SE aber bei dem Xr bin ich mir nicht sicher ob sie da den gleichen Fehler machen wie beim 5c die vielen Farben sind zu viel

  4. Ja, billig iPhone halt. 🙁 3D Touch ist eines der besten Features des iPhone überhaupt. Ohne kann ich mir auch ein Samsung Ding kaufen.

    1. So unterschiedlich sind die Ansichten.. ich habe 3D Touch nie genutzt und kann gerne drauf verzichten. Dafür mag ich nach wie vor einen vernünftigen Home Button, und bleibe daher bis auf weiteres beim iPhone 8.

  5. Laut Google sind 999$ für das kleine Xs nur umgerechnet 859,45€ wert.
    Warum soll man dann bei uns mal eben schlappe 1149€ dafür ausgeben?

    1. Ja das musst Du den Staat fragen. Der will nämlich noch 19 Prozent und die will Apple selbst ja nicht bezahlen. Ist doch klar. Die Preise in USA sind auch ohne MWST und wenn Du in CA kauft, dann kommen da eben auch noch 8,9 Prozent hinzu.

  6. Hab mein iPhone7 jetzt knapp 2 Jahre und hab mich auf ein neues Telefon gefreut. Das Geld dafür liegt auf der hohen Kante, hätte direkt am Freitag vorbestellen können.
    Aber für den Preis? Und dann noch ohne DIE große Innovation?
    Ich warte noch mindestens ein Jahr!

  7. Was für scheiß Namen die sich wieder ausgedacht haben und den Preis noch höher geschraubt haben weil sie Samsung wegen den Displays auch ein Stück von kuchen abgeben müssen.
    1250€-1650€ für iPhone xs max🤯🤬 Sichtbare Neuerung dualsim und ein paar kleine Verbesserungen.
    Von diesen Weltkonzernen wie Apple und Samsung könnte man mehr erwarten als nur alle 2-3 Jahre eine neue Entwickelte oder wieder entdeckte Technik (induktive laden) raus zubringen.
    Auch wen es keine Verbesserungen am iPhone geben würde kaufen die Leute es als Statussymbol in dem fall nicht das iPhone xs sondern das iPhone xs max weil es ein von außen sichtbaren Unterschied zum Vorgänger iphone8 plus hat.
    Ich persönlich werde mir das iPhone xs max nur holen wen nach 2-4 Monaten bei eBay Kleinanzeigen die Angebote 300-400€ billiger sind.
    Was sagt ihr dazu?

  8. Hallo, wie ist es denn wohl mit dem Portrait Modus beim XR, gibt es da bei einer Linse noch die Möglichkeit mit den Effekt der Unschärfe? Es geht mir nicht um den Bokeh Effekt, bei dem man mit einem Regler die Unschärfe einstellen kann. Für mich ist die Kamera eines der Wichtigsten Gründe bei einem Kauf!

  9. Optisch gefällt mir das Xr ja am besten, besonders die Rückseite. Aber ich hätte dann gerne das ganze in der Größe des Xs mit 5,8 Zoll.

    Insgesamt schade. Fahre dann noch mindestens ein Jahr weiter mit meinem schwarzen 7er.
    Bis dahin habe ich dann auch genug gespart so dass es kein unnötiges Loch in die Haushaltskasse reißt.

  10. Hallo, hat jemand Erfahrunng mit iPhones aus China? Laut der Chinesischen Website von Apple unterstützt das iPhone XR „A2108“ alle Frequenzbänder welche die Version für Deutschland/Europa unterstützt.

    Hintergrund ist, dass ich gerne zwei physikalische SIM karten in das iPhone verbauen möchte.

    MfG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2018 appgefahren.de