Block Fortress: Minecraft-Shooter aktualisiert & reduziert

Block Fortress ist eine der Überraschungen des Jahres. An diesem Wochenende gibt es Neuigkeiten.

Block Fortress (App Store-Link) überzeugt bisher auf ganzer Linie: Der Ego-Shooter im Minecraft-Stil kommt bei knapp 300 Bewertungen auf viereinhalb Sterne. Aktuell kann die im März veröffentlichte Universal-App zum ersten Mal für 89 Cent auf iPhone und iPad geladen werden. Bisher hatte das Spiel 1,79 Euro gekostet. Zudem gab es vor einigen Tagen das erste große Content-Update.

Besonders spannend wird Block Fortress, weil verschiedene bekannte Spielideen miteinander vermischt werden. Das gesamte Spiel ist im Minecraft-Stil gehalten, man kann natürlich auch craften, zusätzlich muss man aber auch eine eigene Basis aufbauen, um Gegner abzuwehren – hier verfolgt man ein Tower-Defense-ähnliches Prinzip. Ausgestattet mit verschiedenen Waffen und Extra-Steinen mit eingebauten Verteidigungsanlagen gilt es dann, möglichst lange zu überleben.

Neben dem Survival-Modus gibt es noch einen “Quickstart”- und “Sandbox”-Modus. Im Quickstart startet man schon mit einer Vielzahl an Ressourcen, kann seine Basis errichten und solange kämpfen, bis die Gegner die Macht an sich reißen. Den Sandbox-Modus finde ich auch recht interessant. In diesem Modus gibt es unendlich viele Ressourcen, so dass man sich eine riesige Basis aufbauen kann – das erinnert dann doch schon mehr an Minecraft.

Eben dieser Sandbox-Modus wurde mit dem Update auf Version 1.1 noch weiter aufgewertet. Jetzt kann man in Block Fortress die erstellten Level auch mit anderen Nutzern teilen und sich quasi unendlich viele Level herunterladen, die man danach entdecken kann. Auch Tag- und Nachtwechsel wurde eingebaut, insgesamt umfasst das Update mehr als 20 Änderungen.

Auch wenn ich mich noch nie mit Minecraft anfreunden konnte, gefällt mir Block Fortress richtig gut. Die Mischung aus craften, aufbauen und kämpfen macht Spaß – was euch erwartet, könnt ihr in dem nachfolgenden Trailer (YouTube-Link) sehen.

Kommentare 3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de