Bose QuietComfort 25 komplett in Schwarz: Limitierte Sonderedition heute günstiger erhältlich

Den tollen Over-Ear-Kopfhörer Bose QuietComfort 25 mit Geräuschunterdrückung gibt es auch in einer limitierten Sonderedition. Heute sogar etwas günstiger.

bose-quietcomfort-25-triple-black-1

Ich habe lange überlegt, ob ich heute Nachmittag noch einen Artikel über dieses Angebot schreiben soll. Schließich gab es den Bose QuietComfort 25 schon rund 20 Euro günstiger zu kaufen, als es heute bei Saturn der Fall ist. Der Elektronik-Riese bietet den wohl besten Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung im Preissegment bis 250 Euro heute für 245 Euro an – und ist damit genau so teuer wie viele andere Internet-Shops.


  • Bose QuietComfort 25 limitierte Sonderedition für 245 Euro (zum Angebot)

Beim heutigen Angebot gibt es aber einen kleinen Unterschied: Saturn verkauft nicht den normalen Bose QuietComfort 25 in Schwarz, sondern eine limitierte Sonderedition. Also quasi eine exklusive Premium-Variante eines Premium-Produkts. Der Bose QuietComfort 25 ist in der limitierten Sonderedition sogar so besonders, dass ich nicht einmal auf der offiziellen Bose-Webseite nähere Informationen finden konnte.

Technische Unterschiede zur normalen Varianten scheint es nicht zu geben, dafür dürfen sich Käufer der Sonderedition über eine besondere Optik freuen: Das bei Saturn verkaufte Modell des Kopfhörers ist komplett in Schwarz gehalten. Das betrifft sowohl die Abdeckungen der Ohrmuscheln, als auch das Bose-Logo sowie den Stoff auf der Innenseite.

Da es wirklich nur optische Unterschiede sind, darf man sich über den Sinn oder Unsinn sicherlich streiten. Wenn man allerdings die Möglichkeit hat, zum gleichen Preis eine besondere Ausgabe zu kaufen, die nicht jeder im Flugzeug oder in der Bahn auf dem Kopf hat, kann das aber sicherlich nicht schaden. Neben dem oben im Artikel eingebundenen Bild könnt ihr die limitierte Sonderedition im folgenden YouTube-Video noch etwas näher sehen, ganz unten findet ihr noch ein Bild der normalen schwarzen Variante.

Das erwartet euch beim Bose QuietComfort 25

Ich habe im vergangenen Jahr noch rund 260 Euro für den Bose QuietComfort 25 bezahlt und den Kauf definitiv nicht bereut. Der Over-Ear-Kopfhörer bekommt bei elf Testberichten eine durchschnittliche Note von 1,2. Unter anderem schreibt das Fachmagazin HiFi Test: „Noch überzeugender als beim Vorgänger QC 15 ist seine effektive Lärmunterdrückung und die exzellente Klangqualität, die zu Hause und vor allem auf Reisen für wirklich entspanntes Musikhören sorgt.“

Wie kann man den Effekt des Noise Cancelling beschreiben? Im Zug habe ich quasi gar keine Fahrgeräusche mehr wahrgenommen. Im Flugzeugen hört man statt der lauten Turbinen nur noch ein leises Surren. Spätestens wenn man die Musik einschaltet, vergisst man seine Umgebung komplett. Zwei nette Nebeneffekte: Man kann den Bose QuietComfort 25 ohne Kabel verwenden, wenn man ein Buch liest. Und wenn man Musik hört, kann man sie deutlich leiser hören – das schont die Ohren.

Die meisten störenden und nervigen Geräusche aus dem tieferen Frequenzbereich werden durch das Noise Cancelling des Bose QuietComfort 25 beinahe komplett aussortiert. Höhere Frequenzen, wie zum Beispiel stimmen, werden zwar ebenfalls abgeschwächt, sind aber je nach Lautstärke der Musik noch gut hörbar. Das bedeutet: Eine Durchsage im Zug oder Flugzeug verpasst man nicht.

Bose QuietComfort 25 3

Anzeige

Kommentare 25 Antworten

  1. Angebot bestimmt gut, ein Nachteil könnte aber sein, dass er nicht so sehr zukunftssicher ist wegen dem Klinkenstecker, der ja wohl bald abgeschafft wird.

  2. Versteh ich nicht: Das Kabel wird ja nur am Kopfhörer eingesteckt und ist gar nicht fest mit ihm verbunden. Hat das nächste iPhone z.B. mur einen Lightning-Anschluss, muss man nur ein neues Kabel kaufen und man kann den Kopfhörer wie gewohnt weiter nutzen.

  3. Vorausgesetzt Bose bietet ein solches an. Wovon ich ausgehe FALLS es überhaupt dazu kommt. Davon abgesehen, hatten meine QC25 trotz sorgfältiger Behandlung irgendwo im Bügel einen Kabelbruch. Zum Glück gibt Bose zwei Jahre Vollgarantie und nicht nur Gewährleistung im zweiten Jahr, sodass ich einen neuen Hörer erhielt. Ein saurer Nachgeschmack bleibt dennoch. Bei einem 250 Euro Kopfhörer hätte ich mehr Qualität erwartet.

  4. Ja, aber eben gibt’s um das Kabel und dein Garantiefall ist was anderes. Außerdem hast du einen neuen Kopfhörer umsonst innerhalb der erweiterten (!) Garantie bekommen – über was meckerst du?

    1. Im Artikel geht es um den Kopfhörer und nicht um Kabel! Immer genau hinsehen, bevor man meckert. Zudem bin ich super zufrieden mit dem Kopfhörer. Klang, NC, Tragekomfort… Alles wie es sein sollte. Bose Service ist ebenfalls hervorragend. Nur bin ich der Meinung, dass ab einem gewissen Preis etwas mehr Verarbeitungsqualität verlangt werden darf. Wer den Hörer und er Hand hatte, wird feststellen dass bspw. der Batteriefachdeckel nicht der solideste zu sein scheint. Und ein Kabelbruch bei sachgemäßer Verwendung sollte nunmal nicht im ersten Jahr auftreten. Und mein Freund hatte das gleiche Problem, beim selben Kopfhörermodell. Was bedeutet sachgemäße Behandlung in meinem Fall? Einsatzgebiet: Arbeitsweg in der Straßenbahn. Ein ganz anderes Fahrgefühl seitdem ich die Kopfhörer trage. Bei Nichtverwendung kommen sie immer in die mitgelieferte Box, damit sie nicht lose herumfliegen… Soviel dazu…

      1. Ich hatte die frühere Version des Kopfhörers und muss sagen, dass ich mit der Qualität nicht zufrieden war. Der Kopfhörer hatte ebenfalls einen Kabelbruch, dazu hat sich die Polsterung aufgelöst und nach 2,5 Jahren war das Teil eigentlich komplett hin (dabei habe ich ihn eigentlich nur ab und zu im Büro genutzt)…

  5. Recht hat er, bei 250€ sollte die Verarbeitung besser sein. Allerdings auch immer eine Frage der Behandlung.
    Ich finde den Preis schon sehr hoch

    1. Man muss immer berücksichtigen, das die NC Technik im Allgemeinen nicht die billigste ist. Die Konkurrenz bietet für den Preis nichts besseres an. Glaub UVP sind sogar 279,-€

  6. Beyerdynamic ist in Sachen Kopfhörer besser. Vor allem das Kunstleder an den Muscheln wird nach intensiver Benutzung irgendwann bröckeln.

    1. Sehr verallgemeinert. Aber es stimmt, dass sie oftmals höherwertig sind. Das lässt sich Beyerdynamic aber auch fürstlich entgelten 🙂 und meines Wissens nach haben die nur InEars mit NC

    2. Diese haben aber kein noise cancelling, also sind sie nicht wirklich besser…. Bei den qc25 geht es nun mal um genau das! Und da kann kein anderes paar mithalten!

  7. Der Kopfhörer ist super und (eigentlich) auch sein Geld wert. Ich benutze den Vorgänger schon seit Jahren ubd er klingt immer noch so gut wie am ersten Tag. Okay – einmal musste ich zwischendurch die Ohrpolster erneuern. Aber hallo? Immerhin ist das möglich und der Kopfhörer sah aus wie neu!

    Dennoch ist es schade, dass es keine Bluetooth-Version dieses Noise-Cancelling-Kopfhörers gibt. Wenn Apple tatsächlich das nächste iPhone ohne Klinkenstecker rausbringt, würde ich mir definitiv nur noch einen Kopfhörer mit Bluetooth kaufen!

    1. Was ein Argument …
      Das wäre so erfolgreich wie die Firewire versuche, nett und es hat sicher einlöst Vorteile, aber solang sich kein anderer anschließt wird das nichts, stattdessen wird es verpasst auf den aktuellen Standard zu setzen (usb 3.0 vs Firewire) oder auch aktueller USB vs Thunderbolt.
      Der größte Fehler wäre es also neue Kopfhörer zu Kufen, die einen speziellen Anschluss für Apple benutzt, kostet dann sicher 500€ 😉

  8. Jetzt gibt es schon die Premiumversion vom Premiumprodukt. Das ist ja Premium hoch 2 oder Premium zum Quadraht. Was kommt als Nächstes, Mega-Premium oder XXXL-Premiun?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de