Bowers & Wilkins: Neuer Zeppelin bekommt Alexa und AirPlay 2

Kultiger Lautsprecher in neuer Version

Der Bowers & Wilkins Zeppelin Lautsprecher wurde neu aufgelegt und bietet das klassische Design, integriert dafür aber bessere Technik und smarte Komponenten. Die neue Generation hat AirPlay 2 und Alexa mit an Bord. Ihr könnt also Musik einfach von eurem Apple-Gerät abspielen oder mit Alexa einen Radiosender starten oder das Smart Home steuern.

Der Zeppelin der ersten Generation wurde 2007 mit einem iPod-Dock ausgeliefert und wurde danach mehrmals aktualisiert. 2011 wurde Support für AirPlay nachgereicht, 2015 wurde der Lautsprecher dann komplett auf Wireless umgestellt. Der 2021 Zeppelin unterstützt zahlreiche Codecs, unter anderem AAC, SBC, AptX, AirPlay 2, Spotify Connect und natürlich auch die eigene B&W Music-App, mit der man auch auf Deezer oder Tidal zugreifen kann. Chromecast oder Google Assistant sind nicht verfügbar, nur Alexa.


Während man mit AirPlay 2 den neue Zeppelin auch im Multiroom-Setup nutzen kann, wird man später auch die Möglichkeit schaffen mehrere Zeppelins abseits von AirPlay via Multiroom nutzen zu können. Gleichzeitig wird man auch die schon bestehenden Formation-Lautsprecher einbinden können.

Der B&W Zeppelin 2021 verfügt über ein Paar 1-Zoll Hochtöner, zwei 3,5-Zoll Mitteltöner und über einen einzelnen 6-Zoll Subwoofer, der eine Leistung von 240 Watt bietet. Eine Fernbedienung ist nicht mit dabei, allerdings gibt es auf der Rückseite ein paar Tasten zur Musiksteuerung.

Der neue Bowers & Wilkins Zeppelin kostet 799 Euro, ist 6,5 Kilogramm schwer und in Schwarz oder Grau erhältlich.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Der „Z“ war mal zu Beginn echt super. Jetzt ist das Teil nur noch Hifi-Durchschnitt. Das sagen übrigends auch B&W-Mitarbeiter.
    Leider kann man niemanden raten zu versuchen einen Z aus der ersten Stunde irgendwo gebraucht zu kaufen, weil die Teil den plötzlichen E-Tot sterben und B&W sie nicht repariert … euch dafür aber ein tolles Angebot für eine Inzahlungnahme macht … für ein deutlich schlechteres Gerät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de