Camera+: Flaggschiff-Foto-App nach Update mit manuellem Aufnahme- und Makro-Modus

Auf meinem iPhone gehört die App Camera+ schon seit langer Zeit zur Grundausstattung. Nun gibt es Neuigkeiten zu vermelden.

CameraPlus v6Die Developer von tap tap tap sind immer wieder bemüht, ihre Kamera- und Foto-App mit neuen Funktionen auszustatten und so eine führende Position im App Store in ihrem Genre beizubehalten. Am gestrigen 25. September wurde Camera+, das in zwei verschiedenen Versionen für das iPhone (App Store-Link) für 1,79 Euro und für das iPad (App Store-Link) für 4,49 Euro zum Download bereit steht, daher mit einem größeren Update versehen. Auf die Aktualisierung für die iPad-Variante muss allerdings noch gewartet werden, bisher wurde nur die iPhone-App mit neuen Funktionen ausgestattet.

Die 1,79 Euro teure Kamera-App wurde in der Vergangenheit bereits über 10 Millionen Mal im App Store verkauft. Neben verschiedenen Aufnahme-Modi, einem digitalen Zoom, Selbstauslöser, einem Horizont-Ausrichtungs-Tool, Bearbeitungswerkzeugen und Szenen-Modi gibt es eine Reihe von Effekten, Rahmen und die Möglichkeit, Bildunterschriften zu den Fotos hinzuzufügen.

Neue Aufnahme-Modi und verbesserter Leuchtkasten

Mit dem Update der iPhone-Variante auf Version 6.0 haben nun auch weitere Aufnahme-Features Einzug in Camera+ gehalten. So gibt es nun unter anderem eine manuelle Steuerung, mit der sich der Fokus, die Verschlusszeit und die ISO-Zahl individuell anpassen lässt. Für besonders nahe Motive wurde nun ein Makromodus umgesetzt, der einen dauerhaften Fokus auf nahegelegene Objekte setzt.

Die Developer von tap tap tap haben ihrer Foto-App zudem einen überarbeiteten Belichtungsregler, der nun mittels einer größeren Radsteuerung bequem angepasst werden kann, spendiert, außerdem gibt es wesentlich intuitivere Schloss-Symbole für den Touch-Fokus und -Belichtung. Der in die App integrierte Leuchtkasten verfügt in Version 6 über ein verbessertes Design, und beim Weißabgleich können Presets für unterschiedliche Lichtverhältnisse ausgewählt werden.

Last but not least fällt schon vor dem Start von Camera+ auf, dass das Icon der App etwas überarbeitet wurde und nun in einem etwas flacheren Design daher kommt. Bis auf zwei kleine In-App-Käufe zu jeweils 89 Cent für einen Analog- und Hollywood-Filter-Pack können alle Funktionen in Camera+ zum einmaligen Kaufpreis von 1,79 Euro genutzt werden. Nicht erst seit diesem Update auf Version 6.0 ist Camera+ von meinem iPhone nicht mehr wegzudenken.

Kommentare 5 Antworten

  1. Wissenswert ist auch noch, dass Camera+ jetzt eine Foto-Erweiterung bereitstellt, sodass man direkt in der Fotos-App auf die ganzen Bearbeitungsfunktionen von Camera+ zugreifen kann. In meinen Augen das Top-Feature in dem neuen Update! 🙂

      1. Ja, alle Fotos, die irgendwie auf dein iPhone gelangen können bearbeitet werden.

        In Camera+ bis einschließlich Version 5 war dieses nur möglich, wenn du die Fotos aus dem Camera Roll in den „Leuchtkasten“ von Camera+ importiert, dort bearbeitet und anschließend im Camera Roll zurückgesichert hast.

        Seit iOS 8 gibt es ja diese Extensions. Camera+ 6 unterstützt diese (wie auch andere Foto-Apps). D.h. du kannst aus der Apple Fotos App per Extension direkt auf die Bildbearbeitung von Camera+ 6 zugreifen.

    1. Alle Neuerungen benötigen mindestens iOS 8. Da kann taptaptap nichts für. Erwähnenswert ist aber, dass Camera+ seit der Erstveröffentlichung von den Entwicklern gewartet und weiterentwickelt wird. Bislang war noch kein Update durch den Neukauf der App kostenpflichtig. Bei der ebenfalls sehr guten App ProCamera war das beim Sprung von iOS 6 auf iOS 7 anders (habe aber gerne nochmal bezahlt). Im Vergleich zu den Konkurrenz Apps von ProCamera und Manual gefällt mir Camera+ 6 von den Möglichkeiten und dem UI am besten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de