Clear: Die einfache ToDo-App wird universal

8 Kommentare zu Clear: Die einfache ToDo-App wird universal

Auch Realmac Software hat passend zum Start von iOS 7 ihre App überarbeitet.

Clear

Clear war bisher nur für iPhone und Mac verfügbar, jetzt haben die Entwickler eine entsprechende Version für das iPad veröffentlicht. Doch dabei handelt es sich nicht um ein Update der bestehenden iPhone-App, die Entwickler haben sich für eine neue App entschieden, die allerdings dann auf iPhone und iPad funktioniert.

Für 2,99 Euro kann die iOS 7-optimierte Applikation (App Store-Link) installiert werden und macht auch auf dem iPad einen sehr guten Eindruck. Durch das größere iPad-Display wird im Querformat die Ansicht geteilt. Auf der linken Seite befinden sich alle angelegten Listen und die Navigation, rechts ist der Inhalt der Listen zu sehen. Hier hat der Nutzer die Möglichkeit Aufgaben und ToDos einfach per Wisch in eine andere Liste zu verfrachten.

Neue Funktionen sind nicht hinzugekommen, gerne erklären wir euch noch einmal das Prinzip und die Idee hinter Clear: Clear ist eine einfache Todo-App. In unserem Test konnte die App mit einfachen Gesten und einer schnellen Bedienung überzeugen. Im Handumdrehen hat man eine erste Todo-Liste erstellt, problemlos kann man neue Einträge erstellen oder sie nach Wichtigkeit neu sortieren. Und Abhaken? Das geht natürlich ganz einfach per Fingerwisch, genau wie das Löschen von Einträgen.

Wer mit der Standard-Farbe und der gelb-roten Aufmachung nicht leben kann, findet im Hauptmenü zudem eine Möglichkeit, vier andere Themes zu wählen – dabei haben die Entwickler sogar an die weiblichen Nutzer gedacht und pinke Farben integriert. Clear ist eine wirklich simple Todo-Liste mit Gestensteuerung die zu überzeugen weiß.

Wir halten fest: Dass die Entwickler sich für eine neue Universal-App für iPhone und iPad entschieden haben, ist fair. So bekommt man die Chance das Tool zu einem Preis auf iPhone und iPad zu nutzen, wer natürlich schon die iPhone-Version besitzt, aber auch die iPad-Variante möchte, muss zwangsläufig zwei Mal in die Tasche greifen.

Eine iCloud-Synchronisierung ist natürlich auch hier integriert, so dass alle Notizen zwischen den verschiedenen Version abgeglichen werden. Zum Abschluss noch einmal alle Clear-Versionen mit Preisen in der Übersicht.

Clear für iPhone, iPad und Mac:

Kommentare 8 Antworten

  1. Naja,unter fair verstehe ich was anderes,bzw. wenn sie die Bestehende App zur Universal-App gemacht hätten,aber immerhin keine 2Apps,von daher schon OK
    Ich nutze eh Task,welche recht ähnlich aufgebaut ist.

  2. Ausser schön auszusehen konnte Clear nicht wirklich etwas.
    Selbst in der „neuen“ App gibt es nicht einmal Erinnerungen für ToDos?
    Ich rate von einem Kauf ab.

  3. Schön (oder auch weniger schön) und gut, aber wie bekomme ich denn jetzt bitte meine ganzen Aufgaben aus der ‚alten‘ in die neue App? Richtig, gar nicht. Tolle Wurst! 🙁

      1. Ja, muss meinen Rant auch zurücknehmen, hatte echt schon wieder vergessen, dass ja auch die alte Version bereits iCloud genutzt hat.

        Bei mir wurde auch alles sofort synchronisiert. Puh! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de