Cooking Mama – Cuisine!: Küchen-Spiel jetzt neu bei Apple Arcade

Schneiden, backen, braten und mehr

Die japanische Cooking Mama-Videospielreihe ist schon seit vielen Jahren ein fester Bestandteil von Nintendo-Konsolen. Neben einer Variante für die PS4 aus dem Jahr 2021 gibt es nun auch eine Portierung für iPhones, iPads, Macs und das Apple TV über Apple Arcade. Cooking Mama: Cuisine! (App Store-Link) steht ab sofort als Download innerhalb von Apples Spiele-Abo zum Download zur Verfügung. Benötigt wird neben iOS/iPadOS/tvOS 13.0 bzw. macOS 11.0 auch etwa 524 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät, zudem ist es möglich, das deutsch lokalisierte Spiel auch mit einem kompatiblen Game-Controller zu absolvieren.

Das Gameplay von Cooking Mama: Cuisine! ist schnell erklärt: Man betätigt sich in der Küche mit allerhand typischen Aufgaben, um ein Gericht auf den Teller zu bringen. So müssen in entsprechenden Mini-Games Zutaten korrekt zerkleinert oder geschnitten, Fleisch angebraten oder Inhalte einer Pfanne gewendet werden. Zum Schluss wird das fertige Gericht ansprechend auf einem Teller angerichtet und dann einer Bewertung preisgegeben.


Zum Start werden einem daher einige wenige Küchenutensilien und Zutaten präsentiert, aus denen man sich einige aussuchen kann. Basierend auf der Auswahl können dann erste kleine Gerichte gezaubert werden, die in mehreren Schritten zu kochen, backen und braten sind. Je nachdem, wie sauber man arbeitet, und ob man die Aufgaben in der vorgesehenen Zeit absolviert, erhält man Sterne, die später auch für die Gesamtbewertung wichtig sind.

Kochpunkte zur Freischaltung weiterer Utensilien

Hat man ein neues Gericht gekocht oder besonders gut abgeschnitten, steigt man über gewonnene Punkte leveltechnisch auf und kann im späteren Spielverlauf neue Küchenutensilien, Rezepte, Bekleidung für die Spielfigur und Zutaten zur Verfügung gestellt bekommen. Zutatenkombinationen und fertige Gerichte werden darüber hinaus in einem Kochbuch gesammelt: Nach und nach kann dieses durch weitere Zutaten und ihre Kombination mit anderen Bestandteilen erweitert werden.

Cooking Mama: Cuisine! erfordert gleich vom Start weg Konzentration und Geschicklichkeit, um auch kleinere Gerichte ansprechend zu kochen. Etwas schade ist die Tatsache, dass einige der Mini-Games nicht ausreichend erklärt werden, sondern nur wenige Hinweise à la „Pass auf, dass du nichts verschüttest“ gegeben werden. Wenn man sich aber erst einmal in der Küche zurechtgefunden hat, lassen sich leckere Gerichte zaubern, die direkt Lust auf eine echte Koch-Session machen.

‎Cooking Mama: Cuisine!
‎Cooking Mama: Cuisine!
Entwickler: Office Create Corp.
Preis: Exklusiv bei Arcade

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de