Crypt of the NecroDancer: Retro-Rhythmusspiel wird derzeit von Apple beworben

In der Kategorie „Unsere neuen Lieblingsspiele“ findet sich in dieser Woche auch Crypt of the NecroDancer wieder.

Crypt of the NecroDancer

Crypt of the NecroDancer (App Store-Link) kann zum Preis von 4,99 Euro aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden und benötigt zur Installation auf dem iPhone oder iPad 1,01 GB an freiem Speicherplatz sowie mindestens iOS 8.0 oder neuer. Entgegen der App Store-Beschreibung lässt sich das Spiel auch in deutscher Sprache absolvieren.


Das vor kurzem mit vollem Titel „Crypt of the NecroDancer Pocket Edition“ im App Store veröffentlichte Spiel ist ein preisgekrönter Titel, der unter anderem auch als Steam-Version zu Preisen ab 14,99 Euro zu haben ist. Genretechnisch ist Crypt of the NecroDancer laut Angaben der Entwickler als „Hardcore Roguelike Rhythmus-Spiel“ einzuordnen, bei dem es oberste Priorität ist, sich zur Musik zu bewegen und in zahlreichen Dungeons im Takt Schläge zu verteilen.

Für die musikalische Untermalung steht ein Soundtrack von Danny Baranowsky im Spiel bereit, alternativ können aber auch Songs aus der eigenen iTunes-Bibliothek während des Gameplays zum Einsatz kommen. In zufällig generierten Retro-Dungeons bewegt man sich zum Takt der Musik und bekommt es mit allerhand hinterhältigen Gegnern mit verschiedenen Eigenschaften zu tun, die es auf das Leben des Protagonisten abgesehen haben.

Auch iOS-Game Controller werden unterstützt

Im Verlauf von Crypt of the NecroDancer sammelt man allerdings auch einige Gegenstände, darunter leistungsfähige Waffen, Münzen zum Einkauf im Dungeon-Store, Schlüssel und andere Upgrades, die der Spielfigur das Leben deutlich vereinfachen. Gespielt werden kann übrigens mittels drei verschiedener Steuerungsmöglichkeiten: Über virtuelle Buttons am Rand, zwei Steuerkreuze oder über Wischgesten. Besonders praktisch ist zudem die Integration von iOS-Game Controllern, um den Charakter im Takt durch die düsteren Retro-Welten zu navigieren.

Für ambitionierte Gamer findet sich zudem eine Anbindung an Apples eigenes Game Center, über das sich Highscores teilen und 28 Erfolge eintragen lassen. Auch die Kollegen vom Kult-Magazin TouchArcade zeigten sich von Crypt of the NecroDancer begeistert und kürten den Titel unlängst zu ihrem Spiel der Woche. Solltet ihr noch weitere Eindrücke in audio-visueller Form benötigen, könnt ihr euch abschließend einen kleinen Trailer bei YouTube ansehen.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Ich werde wohl nie verstehen, wieso man trotz der grafischen Möglichkeiten, die im Mobile Gaming inzwischen möglich sind, ständig mit diesem Augenkrebs erzeugendem grob gepixelten „Retro-Charme“ konfrontiert wird…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de