Dashlane: Erster Passwort-Manager startet mit Mac Catalyst-App

Auch iOS-App mit Verbesserungen

Neben Apples hauseigenem Schlüsselbund oder auch Alternativen wie 1Password stehen weitere zahlreiche Passwort-Manager zur Verwaltung von Passwörtern, Logins und anderen persönlichen Daten im App Store bereit. Seit längerem tummelt sich dort auch Dashlane, über das wir in der Vergangenheit auch schon mehrfach berichtet haben.

Als erster Passwort-Manager für macOS startet Dashlane nun eine Mac Catalyst App und verwendet damit Apples eigene Technologie. Durch die Nutzung von Catalyst bietet Dashlane jetzt ein besseres Erlebnis für macOS-Nutzer in Safari, mit sofortiger Synchronisierungsfunktionalität und Integrationen mit den neuesten OS-Erweiterungen wie natives Autofill: Eine auf Machine Learning basierte Webanalyse-Engine erkennt Formularfelder 94 Prozent schneller als vorher.


Bessere Suche und Passwortverlauf in iOS-App

Dashlane hat außerdem Updates für die eigene iOS-App (App Store-Link) veröffentlicht. Diese gehen einer größeren Überarbeitung der Navigation in der App voraus, die nach und nach in Betaphasen eingeführt werden soll. Unter iOS gibt es unter anderem folgende Neuerungen:

  • Bessere Suche: Die Ergebnisse werden jetzt nach den zuletzt gesuchten Elementen geordnet, um schneller auf Passwörter, sichere Notizen und Zahlungen zugreifen zu können, während das verbesserte Design und die Kriterien genauere Vorschläge liefern und die durchschnittliche Anzahl der einzugebenden Zeichen drastisch reduzieren.
  • Kontoerstellung im Feld: Dashlane erkennt jetzt neue Konten, die auf iOS-Geräten erstellt wurden, und fordert die User auf, ihre Passwörter in der App zu speichern. Damit entfällt die Notwendigkeit, zwischen Dashlane und der App, für die sich ein User anmeldet, hin und her zu wechseln.
  • Passwortverlauf: Speichert jedes mit dem Passwort-Generator erstellte Passwort und ermöglicht einen schnellen Abruf.
  • Verbesserte Überwachung des Dark Web: Klarere Handlungsoptionen, um Konten nach einem möglichen Verstoß zu sichern.

Die Dashlane-Updates folgen auf die kürzlich erfolgte Einführung des Essentials-Tarifs: Mit Essentials lassen sich zu Preisen ab 1,99 Euro/Monat Passwörter und persönliche Informationen für eine unbegrenzte Anzahl von Konten auf zwei Geräten speichern, sichern und darauf zugreifen. Der Premium-Tarif ist ab 3,33 Euro/Monat erhältlich, der Family-Tarif kostet ab 4,99 Euro/Monat. Weiterhin kostenlos ist die Passwortverwaltung auf nur einem Gerät.

‎Dashlane – Passwort-Manager
‎Dashlane – Passwort-Manager
Entwickler: Dashlane
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Sehr schön geschriebener Artikel, zu lesen wie aus einem Guss!

    Danke dass du nicht mal probiert hast zu gendern!
    Richtig gut von dir, bleibe bitte bei diesem Schreibstil! 👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de