Diagrams: Flowchart-Editor für macOS mit neuen Kurzbefehlen und Formen

Version 2.2 ab sofort erhältlich

Seit Februar 2020 steht die Produktivitäts-App Diagrams (Mac App Store-Link) nun schon im deutschen Mac App Store zum Download bereit. Dort lässt sich die Anwendung aktuell zum Kaufpreis von 22,99 Euro auf den Mac herunterladen, sofern man mindestens über macOS 10.15.2 oder neuer sowie etwa 15 MB an freiem Speicherplatz verfügt. Alternativ gibt es Diagrams auch in der Software-Sammlung Setapp.

Der Diagramm- und Flowchart-Editor macht einen sehr guten Job, konzentriert sich auf die wesentlichen Elemente und macht das Erstellen zum Kinderspiel. Neue Elemente lassen sich schnell per Rechtsklick einfügen: Zur Auswahl stehen eckige, ovale, runde und rautenförmige Objekte. Ebenso sind neun verschiedene Farben vorhanden. Titel für entsprechende Elemente lassen sich einfach eintippen, Objekte durch Verbindungen in Relation bringen und erstellte Objekte auf der Arbeitsfläche verschieben. Ein fertiges Diagramm kann dann als PDF oder PNG-Bild exportiert werden.


Nun hat das Entwicklerteam von Diagrams ganz frisch ein Update für das zugängliche Diagramm-Tool veröffentlicht, das die App auf Version 2.2 anhebt. Darin enthalten sind drei brandneue Shortcuts-Aktionen für das Erstellen und Exportieren von Dokumenten, die dabei helfen, wiederkehrende Aufgaben durch Automatisierung zu vereinfachen. In Apples neuer Shortcuts-App, die mit macOS Monterey verfügbar ist, können Nutzer und Nutzerinnen unter anderem benutzerdefinierte Arbeitsabläufe erstellen für die Erstellung neuer Diagramme, die Wiederverwendung benutzerdefinierter Paletten, den Export, die Nachbearbeitung und das Teilen exportierter Diagramme und vieles mehr. Dank der tiefen Systemintegration und der Möglichkeit, integrierte Aktionen und Aktionen von Drittanbietern zu verknüpfen, sind die Anwendungsfälle nahezu endlos.

Flowchart-Preset erhält neue Elementtypen

Seit seiner Einführung wurde Diagrams zudem mit einer begrenzten Anzahl von Elementformen und Beziehungsköpfen ausgeliefert, die nur grundlegende Anwendungsfälle abdecken. Mit dem nun erfolgten Update wurden acht Formen und elf Pfeile hinzugefügt. Diese Ergänzungen sind eine Mischung aus einfachen und fortgeschrittenen geometrischen Figuren und sollen es ermöglichen, noch vielfältigere Diagramme zu kreieren.

Auch die eingebauten Palettenvorgaben profitieren von diesen Ergänzungen – insbesondere das Flowchart-Preset erhält neue Elementtypen und wurde angepasst, um dem Standard besser zu entsprechen. Der größte Vorteil ergibt sich jedoch bei der Bearbeitung benutzerdefinierter Paletten, die mit Version 2.0 eingeführt wurden: User können die Element- und Beziehungstypen so konfigurieren, dass sie genau so aussehen, wie sie es wünschen. Dadurch können nicht nur reichhaltigere und verständlichere Diagramme erstellt werden, sondern es sind auch völlig neue Diagrammtypen möglich. Dies ist ein weiterer Schritt in dem Bestreben, die Diagrammerstellung flexibler zu gestalten, ohne dabei Kompromisse bei der Benutzerfreundlichkeit einzugehen.

Das Update auf Version 2.2 von Diagrams steht ab sofort allen Anwendern und Anwenderinnen von Diagrams gratis im deutschen Mac App Store zum Download zur Verfügung. Wer die App vor dem Kauf erst ausprobieren möchte, findet auf der Website des Entwicklerteams von Structured Path auch eine kostenlose Testversion.

‎Diagrams
‎Diagrams
Entwickler: Lukas Kubanek
Preis: 24,99 €

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de