Diese Neuerungen erhält CarPlay mit iOS 16 tatsächlich

Beeindruckender Ausblick für CarPlay

Eine Sache haben vermutlich die meisten Autos, die derzeit auf deutschen Straßen unterwegs sind, gemeinsam: Die Software auf den Displays des Armaturenbretts ist nicht unbedingt innovativ. Die deutschen Autobauer können tolle Autos bauen, aber die Bedienung ist oftmals gruselig gelöst. Selbst bei meinem Skoda Octavia Plugin-Hybrid stellen sich mir immer wieder die Nackenhaare auf.

Dieses Problem könnten die Hersteller demnächst mit Hilfe von Apple in den Griff bekommen. Denn das CarPlay der nächsten Generation soll das komplette Cockpit übernehmen können. Die gesamte Bedienoberfläche will Apple liefern – und Fahrzeug-spezifische Daten, wie beispielsweise die Geschwindigkeit oder die verbleibende Reichweite, direkt in CarPlay integrieren. Wie ihr auf dem Titelbild sehen könnt, eine ziemlich spektakuläre Angelegenheit.


Bis wir dieses CarPlay der neuen Generation selbst erleben können, wird wohl noch etwas Zeit vergehen. Erst Ende des kommenden Jahres sollen die ersten Autos damit ausgestattet werden. Und so wie ich die Autobauer kenne, werden wohl die wenigsten der bestehenden Fahrzeuge nachträglich mit diesem System ausgestattet.

Das ist wirklich neu in CarPlay und iOS 16

Das CarPlay, so wie wir es aktuell kennen, wird laut Apple die folgenden neuen Funktionen und Möglichkeiten erhalten. So wird Apple in Zukunft Apps rund um das Thema Tanken erlauben, so dass wir uns die Benzinpreise in der Umgebung direkt in CarPlay werden anzeigen lassen können. Außerdem wird Siri so eingestellt werden können, dass eine Nachricht automatisch gesendet wird, nachdem du sie vorgelesen bekommen hast. Auch die Podcasts-App wird mit iOS 16 ein wenig für CarPlay frisiert und erlaubt manuellen Zugriff auf Episoden.

Anzeige

Kommentare 15 Antworten

  1. Mir erschließt sich einfach nicht, warum es nicht möglich ist jede App auf dem Display anzeigen zu lassen. Warum blockiert Apple die anderen App-Anbieter, wenn es um die Darstellung auf unterschiedlichen Displays geht?

    Bezüglich Benutzeroberflächen bei den Fahrzeugen: Wenn man sich bei CarPlay durch das Musikmenü wühlen muss, kann das auch schon mal lebensgefährlich werden. Das ist auch alles andere als optimal.

    Und weil wir uns gerade über das tolle CarPlay so freuen: Die Geschwindigkeitshinweise sind doch wohl ein Witz. Bei einer Fahrt quer durch die Republik, waren die Angaben zu 95% falsch.

    1. Welche Apps fehlen dir denn, die blockiert sind? Grundsätzlich sollen dort nur Apps erscheinen, die man auch im Auto nutzen sollte. Aber ich gehe davon aus, dass du hier nicht Angry Birds meinst?

      Zum Menü: Du kannst du ganz einfach Siri nutzen? Da musst du kein Menü öffnen. Das wird immer so sein, dass man sich nicht durch Menüs wühlen sollte, wenn man im Auto ist. Aber wenn das Menü dann fehlt, meckern auch wieder alle 😀

      95% Falsch? Bin jetzt nicht quer durch Deutschland gefahren aber hier in Großstadt und Umgebung habe ich noch keinen Fehler entdeckt. Aber ärgerlich, wenn das so ist. Am besten ist da eh eine Kamera im Auto +Abstandstempomat 🙂 Nicht, das meins sowas hätte…

        1. Also die Musikauswahl per Siri funktioniert halt auch nicht immer so geil wenn die Angaben komplizierter werden. Englische Alben- oder Künstlernamen sind für die Deutsche Siri eine echte Herausforderung.

      1. Also wenn Apples Nachrichten am Start ist, sollte auch Signal gehen dürfen.
        Auch wäre z. B. eine Sprit App nicht schlecht. Apples Kontakte ist auch nicht unwichtig.

        Ja, vieles geht mit Siri – aber leider vieles auch nicht zuverlässig.

        Mein Fahrzeug hat eine Verkehrsschilderkennung und da schaut man gerne mal zu Apple rüber was da so geht – nix. Das ist wirklich übel.

        1. Dass es Signal nicht in Carplay gibt, liegt an Signal.
          Die Spritpreise sollen in Karten integriert werden.
          Kontakte sind alle in der Telefon App.

    2. CarPlay wurde schlicht nicht dafür designed. Weder um alle Apps anzuzeigen, noch dass alle Apps anders aussehen. Und das wird auch garnicht für die Fahrt gebraucht.
      CarPlay macht aus meiner Sicht vieles richtig bzgl. fahrdynamisches Nutzungverhalten. Man muss es halt auch anwenden und nicht alle zwei Minuten nach dem iPhone greifen.
      Und nein, es ist nicht notwendig immer alles während der Fahrt zu können.

      Und das Listen von begrenzten Apps (man kann sogar Apps ausblenden bis man nur noch die zu nutzenden gelistet bekommt) ist ne sinnvolle Sache.

      Die falsche Geschwindigkeit in Apple Maps hat nur indirekt etwas mit CarPlay zu tun. Dann muss man halt auf andere Anbieter wie Google Maps ausweichen.

      Natürlich kommt jetzt wieder die Fanboy Kritik. Aber das obige gilt auch für Android Auto und ich hoffe, man wird nicht in die Richtung gehen, alles verfügbar zu machen.

      1. Ganz meine Meinung.

        Wusste gar nicht, dass Google Maps die Geschwindigkeit anzeigt. Dort sind die Daten besser? Hatte vor einer Weile mal Waze ausprobiert. Das war deutlich schlechter (damals zumindest) als Apple Maps heute.

        1. Mir ging es eher darum, dass man auf Alternativen ausweichen muss, da CarPlay nix dafür kann. Wie gut die Datenqualität ist, ist ja wieder ne andere Geschichte.
          Ich achte da nicht wirklich drauf, weil mein Auto ne Kamera hat und die Schilder selbst scannt und im Kombi anzeigt. Daher kann ich Dir nicht mal sagen, wie gut wer welche Daten anzeigt. Apple Maps zeigt mir auch eine Straße völlig falsch an (130 auf Landstraße), was ich aber nur mitbekommen habe, weil das erst neulich eingeführt wurde.
          Bei Google Maps gibt es in der App (nicht CarPlay) unter Einstellungen und dort Navigation eigentlich ein Punkt wo man das einschalten können muss, wenn es nicht standardmäßig aktiv ist.
          Ob Google Maps das anzeigt kann ich adhoc nicht sagen, da ich es nicht aktiv nutze. Wollte nur grundsätzlich sagen, dass es Alternativen geben sollte. 😉
          STR

      2. In unserer Firma wird viel mit den Technikern per Signal gefunkt, weil nicht jeder ein iPhone hat. Was spricht dagegen, die Kommunikation wir bei Nachricht auch per Signal machen zu können?

        Und was bitte soll ich mit Android, wenn ich iOS habe? Das ist doch dann völlig belanglos.

  2. Ich finde es nur schade das man die Nachrichten, zb. WhatsApp etc nicht angezeigt bekommen kann und auch direkt mit Antworten bzw. schreiben können. Das ist nervig . Sollte Optional möglich sein. Sodass Leute die nicht möchten das Nachrichten auf dem Fahrzeugdislpay erscheinen, es auswählen können.

    1. Das macht auch Sinn dass es auch optional nicht gewählt werden kann…
      Man kann es ja von Siri vorlesen lassen und auch antworten.
      Man muss auch nicht auf alles und jeden während der Fahrt reagieren 🤙

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de