Eve Button und neuer Eve Room: Elgato stellt neues HomeKit-Zubehör vor

Auf der CES in Las Vegas hat der Münchner Hersteller Elgato neues Zubehör aus seinem HomeKit-Lineup Eve vorgestellt. Unter anderem gibt es einen neuen Eve Room.

Elgato Eve Room

Auf den ersten Blick sieht der neue Eve Room aus wie der bereits vor einigen Monaten veröffentlichte Eve Degree. Doch das neue HomeKit-Zubehör hat noch einiges mehr auf dem Kasten als sein kleiner Bruder. Die zweite Generation des Eve Room bietet alle aus dem ersten Eve Room bekannten Sensoren, verpackt im neuen Gewand und ausgestattet mit einem multifunktionalen eInk-Display zur Anzeige der gemessenen Daten.

Die neue Aluminium-Hülle macht definitiv mehr her, früher oder später wird Elgato wohl auch seine anderen HomeKit-Produkte mit dem neuen Look ausstatten, nachdem man bisher ja vornehmlich auf weißes Plastik gesetzt hat. Eine weitere Änderung: Im Gegensatz zum Vorgänger wird Eve Room nicht mit drei AA-Batterien, sondern mit einem eingebauten Akku mit Strom versorgt. Aufgeladen wird der neue Eve Room mit einem USB-Kabel.

Der kabellose Klimasensor bietet genau wie sein Vorgänger zahlreiche Messwerte: Eve Room misst Luftqualität, Temperatur und Luftfeuchtigkeit, alle Daten werden auf dem Gerät gespeichert und können auf Wunsch per HomeKit und Siri oder der Eve-App abgerufen werden. Zusätzlich lassen sich Automationen erstellen, um etwa einen Luftbefeuchter zu starten, sobald die Luftfeuchtigkeit unter ein gewisses Level sinkt.

Neuer Eve Room im März, Eve Button bereits bestellbar

Elgato Eve Button

Erhältlich ist der neue Eve Room bislang noch nicht, Elgato hat die Verfügbarkeit für März 2018 angekündigt. Der Preis wird bei rund 100 Euro liegen. Bereits früher geht es mit dem Eve Button los – der bereits auf der IFA im vergangenen Herbst präsentierte Schalter wird bereits im Januar verfügbar sein und lässt sich auf Amazon für 49,95 Euro vorbestellen.

Bislang gibt es für den HomeKit-Schalter zwei Konkurrenten: Logitech Pop und die HomeKit-kompatiblen Schalter aus dem Hue-Universum. Anders als diese Modelle hat der Eve Button aber einen erheblichen Vorteil: Er benötigt keine Bridge und lässt sich so noch einfacher in das eigene Smart Home einbinden.

„Das neue Gerät ermöglicht es allen im Haus, Connected-Home-Funktionen einfach und elegant zu steuern. Nicht jeder hat permanenten Siri- oder App-Zugriff, nicht überall sind sensorbasierte Automationen sinnvoll“, schreibt Elgato über das neue Zubehör. „In der App Home von Apple weist du einfach den drei Versionen des Knopfdrucks – einfach, doppelt oder lang drücken – Geräte und Aktionen wie etwa ein- oder ausschalten zu. Optional mit der Dauer der Ausführung, etwa ‚Licht an für 10 Minuten‘.“ Genau wie die anderen Produkte von Elgato verbindet sich Eve Button per Bluetooth mit anderen HomeKit-Geräten, die Stromversorgung erfolgt über eine Knopfzelle.

Eve Button - Controller zur direkten Steuerung von...
22 Bewertungen
Eve Button - Controller zur direkten Steuerung von...
  • Direkte Kontrolle: steuern Sie Ihre Geräte und ganze Szenen ohne Ihr iPhone
  • Drei Befehle: einmal drücken, zweimal drücken oder lange drücken

Kommentare 6 Antworten

  1. HomeKit von Elgato, Philips … Sprachsteuerung Alexa, Cortana, Google … ich hab das alles nicht im Einsatz
    Bin ich in Appgefahren der einzige ohne diese ganzen Gadgets?

    1. Nein, Du bist natürlich nicht der Einzige ohne Smarthome! Ich habe meine Wohnung auch nicht umgerüstet! Noch bediene ich Geräte lieber selbst und manuell. Aber ich gehöre auch zu den Apple-Nutzern, die z.B. Siri noch sehr selten verwenden. Dennoch glaube ich, dass sich diese Technik mehr und mehr durchsetzen wird. Wenn in der Zukunft Wohnraum mit dieser Technik angeboten wird, wird es auch immer mehr Nutzer geben, die diese Technik nutzen und schon bald nichts Anderes mehr kennen werden.

    2. Ich nutze im Moment auch nur Siri um mal ne Nachricht zu schreiben im Auto oder um nen Timer zu stellen. Ich hätte gern die Steckdosen, die vor kurzem vorgestellt wurden, die ich über Siri steuern kann aber die sind mir zu teuer (70€ das Stück). Aber für mehr wird es sich nicht Lohnen ich hab gern weißes Licht und kann nichts mit 16.000.000 Farben anfangen und den Lichtschalter nutze ich auch sehr gern, also unnötig

  2. Wie hässlich diese neuen Elgato Geräte sind. Warum bitte schwarz? Warum nicht dezent weiß wie bisher? Ich würde mir es mir schon aufgrund der Farbe nicht kaufen, weil es im Raum deplatziert wirkt. Also neue Farboption ergänzend zu weiß wäre es in Ordnung gewesen. Schade.

  3. Klingt ganz interessant.
    Hat jemand Erfahrung, ob ich den HomeKit Schalter auch in die Devolo Smart Home Welt ( also Z-Wave) integrieren könnte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de