Evernote: Komplette Design-Überarbeitung mit übersichtlicherem Layout

Noch mehr Optionen bei Notiz-Erstellung

Die praktische Notiz- und Organizer-App war erst kürzlich Bestandteil unserer Berichterstattung. Seinerzeit ging es um eine 40-prozentige Rabattaktion, die nochmals bis zum 23. September 2020 verlängert worden ist. Nichts desto trotz gibt es von Evernote (App Store-Link) nun weitere Neuigkeiten zu vermelden. Nach mehr als eineinhalbjähriger Entwicklungsphase haben die Macher von Evernote ein großes Update herausgegeben, das die App für iOS komplett umkrempelt. Auch Releases für macOS, Windows und Android sollen in Kürze folgen.

“Wir haben einen mutigen und unkoventionellen Ansatz gewählt, die Skalierbarkeits- und Innovationslimits zu überwinden, die unser Produkt über viele erfolgreiche Jahre hinweg angesammelt hat und die einen grundlegenden Neuaufbau erforderten”, sagt dazu Ian Small, CEO von Evernote. “Um ein Evernote zu entwickeln, das unsere Kunden lieben – egal, ob sie 10 oder 10.000 Notizen haben, oder Evernote seit 10 Tagen oder 10 Jahren nutzen – mussten wir zurück zur Basis […]. Und wir haben mit den Konventionen erneut gebrochen, als wir unsere Kunden außerordentlich transparent mit auf die Reise nahmen und genau zuhörten, was sie zu sagen hatten.“


Eine vollständige und umfassende Neugestaltung war laut Aussage der Evernote-Macher nach vielen Jahren notwendig, um auf allen Plattformen weitere Veränderungen vorantreiben zu können. So hat man die App-Architektur komplett verändert, um die seit nunmehr 16 Jahren angehäuften Altlasten loszuwerden. In der just veröffentlichten iOS-Version 10.0 von Evernote gibt es nun neue Design-Verbesserungen, die nach und nach Einzug auf alle Plattformen halten sollen, darunter:

  • Eine klare und konsistente Benutzeroberfläche: Das neue Evernote ist nicht nur intuitiv und übersichtlich, sondern fühlt sich auch auf allen Geräten einheitlich an.
  • Ein neuer, moderner Notizeditor: Dank einer verbesserten Lesbarkeit und Formatierungsoptionen haben Nutzer mehr Kontrolle über Titel und Schriftarten, eine höhere Flexibilität mit zahlreichen Hervorhebungsfarben sowie Checklistenformaten, eine verbesserte Symbolleiste, eine optimierte Web-Clip-Bearbeitung, vereinfachte Linkverwaltung und vieles mehr.
  • Eine intelligente, leistungsstarke Suchfunktion: Mithilfe neuer Verbesserungen bei der Suche können Kunden Vorschläge in Echtzeit sehen, Tippfehler korrigieren lassen, Ergebnisse nach Personen, Schlagworten oder Anhängen verfeinern und Anfragen nach häufig gesuchten Elementen problemlos speichern.
  • Eine verbesserte, zuverlässige Basis: Aufgrund der Überarbeitung “im Inneren” unterstützt das neue Evernote eine reibungslose, automatische Synchronisation; sorgt für ein sorgenfreies Arbeiten mit automatischen App-Updates und ermöglicht eine schnelle Entwicklung von neuen innovativen Funktionen.

Das neue Evernote wurde in den letzten Monaten von mehr als 150.000 Nutzern aus der ganzen Welt in einer Betaphase ausgiebig getestet und Feedback über Umfragen, Foren, Apple TestFlight, Google Play und umfangreiche Nutzertests gesammelt. Evernote ist weiterhin kostenlos mit bis zu zwei Geräten nutzbar, Premium-Features wie Offline-Speicherung von Notizen, unbegrenzte Geräte-Einbindung, größere Notiz-Anhänge und mehr monatlicher Speicherplatz sind im Abo für 6,99 Euro/Monat bzw. 59,99 Euro/Jahr erhältlich.

‎Evernote
‎Evernote
Entwickler: Evernote
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de