Fantastical: Mac-Version jetzt mit Kurzbefehlen und neuen Benachrichtigungen

Passend zum macOS Monterey-Release

Wer einen Mac besitzt, kann zu Apples hauseigener Kalender-App greifen, um Termine zu koordinieren – oder aber auf eine der zahlreichen Alternativen aus dem Mac App Store zurückgreifen. Eine sehr gute ist nach wie vor Fantastical (Mac App Store-Link), das auch bei uns in der Redaktion das Kalender-Mittel der Wahl ist. Allerdings haben wir die Umstellung auf das mittlerweile auch hier Einzug gehaltene Abo-Modell nicht mitgemacht. Immerhin lässt sich der Kalender für Bestandskunden auch weiterhin im gewohnten Umfang nutzen, lediglich neue Features werden im Abo verfügbar gemacht.

Das Entwicklerteam von Flexibits hat nun für Fantastical ein weiteres Update auf den Weg gebracht: Ab sofort liegt Version 3.5 für macOS im deutschen Mac App Store zum Download bereit. Damit wurde Fantastical nicht nur fit für das neue macOS Monterey gemacht, sondern auch einige damit verbundene neue Funktionen integriert. Bereits im letzten Monat wurde die mobile Version der Kalender-App aktualisiert, um von den neuen Features von iOS 15 bzw. iPadOS 15 profitieren zu können.


Integration von Webex für Meetings

In Version 3.5 von Fantastical gibt es nun erstmals Kurzbefehle, die sich mit Apples neuem Betriebssystem in der neuen Kurzbefehle-App verwenden lassen. Zudem wurden neue Vorschläge für öffentliche Veranstaltungen integriert: Ohne die Kontaktdaten der Teilnehmenden einzeln eingeben zu müssen, lässt sich in Fantastical eine URL für das Event generieren und diese dann manuell mit den Beteiligten teilen. Auch die Sichtbarkeit der Eingeladenen wurde eingebunden, so dass man selbst entscheiden kann, ob man beispielsweise ein Meeting mit allen, die es abgelehnt haben, teilen möchte oder nicht. Fantastical möchte damit beispielsweise vermeiden, dass ein Kollegium darüber diskutiert, wenn jemand ein Last-Minute-Meeting abgelehnt hat.

Darüber hinaus gibt es in Fantastical 3.5 zusätzlich zu den Anrufen von Zoom, Google Meet und Microsoft Teams auch eine Integration von Webex. Dazu muss einfach ein vorhandenes Webex-Konto zu Fantastical hinzugefügt werden, um die neue Webex-Meeting-Option neben neuen Einladungen zu sehen.

Speziell für macOS Monterey fügt Fantastical außerdem zeitabhängige Benachrichtigungen hinzu. Diese sollen ein hilfreiches Werkzeug sein, wenn man versucht, weniger wichtige Benachrichtigungen herauszufiltern, die man im Verlauf des Tages erhält. Version 3.5 von Fantastical steht ab sofort im deutschen App Store zum Download bereit. Die Kalender-App lässt sich gratis herunterladen und setzt auf ein Abo, das mit 5,49 Euro/Monat bzw. 43,99 Euro/Jahr zu Buche schlägt.

‎Fantastical - Calendar & Tasks
‎Fantastical - Calendar & Tasks
Entwickler: Flexibits Inc.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de