fraenk: Neuer D1-Tarif mit 4 GB LTE, Telefon- und SMS-Flat für 10 Euro/Monat

Monatlich kündbar, Zahlung per PayPal

Die Deutsche Telekom bringt Schwung in den Dschungel der Mobilfunk-Tarife: Mit dem neuen mobilen Tarif fraenk will man vor allem preisbewussten und datenaffinen Nutzern entgegen kommen, die auf umfangreiche Dienstleistungen und viel Vertrags-Schnickschnack verzichten können. fraenk lässt sich ab sofort über eine eigens eingerichtete Anwendung für iOS (App Store-Link) und Android buchen, der Versand der SIM-Karte erfolgt dann nach wenigen Tagen per Post. Die Eckdaten:

  • D1-Netz der Deutschen Telekom
  • 4 GB LTE (bis max. 25 Mbit/s im Download, max. 5 Mbit/s im Upload)
  • Allnet-Telefonie
  • SMS-Flat
  • EU-Roaming inklusive
  • Voice over LTE und WiFi Calling möglich
  • 2 GB Datenpaket für 5 Euro nachbuchbar, bis zu 10 Mal im Monat
  • Zahlung per PayPal
  • 10 Euro/Monat, Abbuchung vom PayPal-Konto
  • Kein Bereitstellungspreis
  • Service per Chat über App oder Website

Beachten sollte man bei diesem neuen und für das D1-Netz wirklich günstigen Mobilfunktarif, dass die Bestellung und Verwaltung rein digital über die fraenk-App erfolgt. In Telekom-Shops wird es den fraenk-Tarif nicht geben. In der App lässt sich das noch verbleibende Datenvolumen für den Monat einsehen und kleinere Anpassungen vornehmen. Auch der Service erfolgt nur über den Chat in der App oder auf der Website von fraenk. 


Rufnummern-Mitnahme bisher noch nicht möglich

Auch mit einigen Einschränkungen hat man zu leben: So ist es bei fraenk nicht möglich, eine eSIM zu nutzen oder eine Multi-SIM zur Verwendung auf mehreren Geräten zu bestellen. Auch Sonderrufnummern, Premium-SMS oder der MMS-Versand sind nicht möglich, ebenso nicht Anrufe und SMS ins Ausland. Eine Rufnummern-Mitnahme zu fraenk ist bisher noch nicht möglich, soll aber laut Information auf der Website schon bald realisiert werden.

Im direkten Vergleich mit Mobilfunktarifen der Telekom zahlt man für den kleinsten Tarif MagentaMobil S mit 6 GB LTE und Telefon-/SMS-Flat satte 39,95 Euro bei 24-monatiger Laufzeit, bekommt dort aber auch einige Extra-Services geboten. Bei der Telekom-Tochter Congstar zahlt man für 3 GB LTE (bis 25 Mbit/s) sowie Telefon- und SMS-Flat im Congstar Fair Flat-Tarif monatlich 17,50 Euro bei monatlicher Kündigungsfrist. Die D1-Discounter-Tarife, beispielsweise von ja!Mobil und Penny Mobil, verlangen 12,99 Euro für 5 GB LTE (bis 25 Mbit/s), Telefon- und SMS-Flat, setzen gleichzeitig aber auch auf ein Prepaid-Modell, bei dem vom Nutzer selbst aufgeladen werden muss.

fraenk wird als Marke von der Telekom Deutschland GmbH geführt, realisiert wird der Dienst durch die Congstar GmbH. Weitere Infos finden sich auf der Website von fraenk und im abschließend eingebundenen YouTube-Video.

Ist der Mobilfunktarif für euch interessant? Oder habt ihr einen vergleichbaren Tarif im D1-Netz der Telekom gefunden, der noch mehr fürs Geld bietet? Wir sind gespannt auf eure Kommentare.

‎fraenk: Die Mobilfunk App
‎fraenk: Die Mobilfunk App
Entwickler: congstar GmbH
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 21 Antworten

  1. Was ist das Quatsch, wenn man nicht überall telefonieren kann (Ausland), keine esim (aber alles digital über die App), keine Rufnummernmitnahme. Verstehe das Konzept nicht 🤔

      1. Wer brauch Rufnummermitnahme? Ich wechsel ständig meine Karten, damit ich ne neue Nummer habe. Jeder beschwert sich seit Jahren über Datensicherheit, aber dann besteht ihr immer darauf 30 Jahre die gleiche Nummer zu haben. Ich wechsel lieber alle 1-2 Jahre meine Nummer, damit nicht jeder honk meine Nummer hat. Und für message Apps nutze ich nochmal extra ne an Nummer

  2. was soll man sagen STR, du hast recht und die telekomiker sind wie immer konsequent inkonsequent… alles „digital“ zum kunden hin, aber die technik weiterhin zum teil „steinzeit“… irgendwie erwarte ich bei denen auch nix anderes…

  3. Hey ihr verwöhnten Blagen, die ständig nur im Auslang abhängen und mit tollen anderen verdummten Menschen abhängen. Klar sieht der Beitrag mal wieder so aus, als wäre das Produkt etwas für euch und nur für euch. Aber oho, es gibt tatsächlich einige Anwender und Anwendungen, bei denen biete selbst dieser Tarif viel zu viel und die müssen nicht ins Ausland und kommen locker mit dem aus was dort geboten wird. Und? Tellerrand? KnickKnack und so?

      1. Ich denke mir auch,ziemlich Scheisse geschrieben. Recht hat er trotzdem mit der Kernaussage. Ich übersetze das mal ins höfliche: es gibt viele Menschen,die zum Beispiel auslandstelefonie gar nicht benötigen. Ich zum Beispiel bin so gut wie nie außerhalb Deutschlands unterwegs.

        1. Da gebe ich dir Recht. Das ist aber bei fast allen Produkten so. Die Bedürfnisse sind eben unterschiedlich und dank verschiedener Angebote zu unterschiedlichen Preisen kann jeder das für sich passende Angebot suchen und finden. In diesem Fall bietet der Tarif eben bestimmte Leistungen und andere nicht. Es wird keiner gezwungen den Tarif zu buchen…

  4. Kleines Update.

    Ich habe im Service-Chat von fraenk nachgefragt: Telefonieren von Deutschland aus ins Ausland geht NICHT. EU-Roaming, d.h. telefonieren und surfen mit den integrierten Flats in teilnehmenden Ländern ist möglich, auch im EU-Ausland in lokale Netze zu telefonieren. Aber bei einem Urlaub in den USA mal eben nach Deutschland zu telefonieren oder das Datenvolumen dort zu nutzen, geht nicht.
    Grundsätzlich ist alles gesperrt, was zusätzliche Kosten außer die 10 Euro/Monat plus Nachbuchung von extra Datenvolumen verursachen würde.

    Zur Rufnummern-Mitnahme konnte man mir noch kein genaues Datum nennen. Man plane es aber, bis zum Sommer zu realisieren, grob binnen 1-2 Monaten.

    Vielleicht hilft das hier dem ein oder anderen weiter.

  5. Ich finde den Tarif nicht schlecht. Einziger Schwachpunkt ist die Drosselung auf 25 Mbit, aber bei dem Preis kann man nicht meckern. Faszinierend, dass sogar VoLTE enthalten ist, was den Xtra-Prepaidtarifen, die zum selben Preis nur einen Bruchteil der Leistung haben, immer noch künstlich vorenthalten wird.

  6. Ich finde den Tarif super. Und in der Quarantäne nutze ich das HausWlan. Die Einrichtung war echt easy PIN und PUK sind in der App hinterlegt. Echt klasse. Und durch die mtl. Kündigung kann man jederzeit sich anders entscheiden und muss keine 2 Jahre warten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de