Green Week bei Cyberport: Viele spannende Smart Home Angebote

Zwei Eve Energy mit Thread für 43,99 Euro

Bei Cyberport ist heute die Green Week gestartet. Okay, eigentlich ist es nur ein verlängertes Wochenende, denn die Aktion geht nur bis zum 21. März. Das soll uns aber nicht stören, denn interessant sind für uns ja die Preise. Und da hat Cyberport durchaus etwas zu bieten.

Das Highlight aus meiner Sicht sind die Eve Energy Steckdose der neuesten Generation, das heißt inklusive Unterstützung für Thread. Das Doppelpack bekommt ihr derzeit versandkostenfrei für 43,99 Euro (zum Angebot). Da ist definitiv eine Hausnummer, wenn man bedenkt, dass die unverbindliche Preisempfehlung für einen Eve Energy bei 39,95 Euro liegt und das Produkt in den vergangenen Monaten recht preisstabil war.


Auch Eve Thermo und Eve Light Strip reduziert

Ebenfalls mit Thread ausgestattet sind die Eve Thermo Heizkörper-Thermostate, auch sie sind im Doppelpack reduziert. Der Kurs liegt bei 99,99 Euro (zum Angebot). Was erst einmal viel klingt, ist in diesem Winter ein richtig guter Preis. Seit November gab es ein Eve Thermo nicht mehr für unter 60 Euro, momentan beträgt der Stückpreis 65,99 Euro.

Wer seine HomeKit-Installation um Leuchtstreifen erweitern möchte, bekommt ein Doppelpack des Eve Light Strip für 99,99 Euro (zum Angebot). Im Preisvergleich kostet ein Leuchtstreifen derzeit 65 Euro. Die Besonderheit im Vergleich zu günstigeren Modellen: Es sind echte weiße LEDs integriert. So können bis zu 1.800 Lumen Helligkeit erreicht werden – prima um beispielsweise die Arbeitsfläche in der Küche zu beleuchten.

Aber auch abseits von Eve gibt es noch das eine oder andere interessante Produkt. Wer schon einmal für den nächsten Sommer vorsorgen möchte, bekommt den smarten Ventilator Smartmi Standing Fan 2S heute für 69,90 Euro (zum Angebot), das sind rund 10 Euro weniger als im Preisvergleich. Die Besonderheit: Der Ventilator hat einen eingebauten Akku und kann so für mehrere Stunde einfach dort platziert werden, wo ihr ihn benötigt – selbst auf der Terrasse im Garten.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Cyberport nein danke, einmal und nie wieder.

    Apple Watch 7 Anfang Dezember über eBay mit Aktionsgutschein gekauft, laut Angebot lagernd und Zustellung innerhalb 3-4 Tage. Geld wurde sofort abgebucht.

    Nach einer Woche erste Verschiebung, Liefertermin um Weihnachten. Nach zwei Tagen, nächste Verschiebung auf Anfang Januar. Nach 3 Tagen wieder eine Verschiebung auf Ende Januar.

    Cyberport hatte im Dezember mehrmals die Aktion, Bestellungen die 14 Tage nach meiner Bestellung getätigt wurden, konnten ihre Ware schon im Eingang bestätigen.

    Anfang Januar bekam ich erneut eine Verschiebung auf Ende Februar. Cyberport damit konfrontiert, wieso andere Bestellungen ausgeliefert werden und meine nicht? Gleichzeitig bin ich vom Vertrag zurückgetreten. Antwort nach 5 Tagen, meine Bestellung wäre untergegangen (Logisch, Geld wurde aber trotzdem sofort abgebucht) und man würde die Bestellung am selben Tag noch versenden.

    Nach 3 weiteren Tagen keine Sendungsnummer erhalten, erneute Anfrage bei CP und nochmals auf darauf hingewiesen, das ich vom Vertrag zurück trete. Nach 2 Tagen Bestätigung bekommen, das mein Geld zurück überwiesen wird. Nach 2 weiteren Tagen konnte ich den Betrag auch wieder auf mein Konto verbuchen.

    Ok, viel Ärger, aber endlich vorbei der Spuk … ne falsch gedacht.

    Nach 2 Tagen erhalte ich eine Versandbestätigung und gleichzeitig eine Rechnung, natürlich zum Preis ohne den Aktionsgutschein (50 € mehr). CP telefonisch zu erreichen keine Chance, also wieder per Mail nachgefragt was das jetzt soll? Ein Wunder, Antwort am selben Tag, war ein Fehler und sie leiten die Sdg. wieder zurück.

    10 Tage täglicher Status der Sdg., sie wurde täglich ins falsche Fahrzeug verladen und es kommt zur Verzögerung in der Auslieferung. Ok, dabei nichts gedacht, hängt wohl mit der Rückführung durch CP zusammen. Am 11 Tag komme ich nach Hause und vor der Tür steht ein Päckchen , das aussieht als wären mehrere LKW‘s drüber gefahren. Ein Zettel von DHL war wohl auch mal daran, leider war der weg.

    Da CP wohl über die Zustellung informierte wurde, hatte ich ebenfalls per Mail eine „freundliche“ Zahlungsaufforderung parallel erhalten.

    Wie zu erwarten war, war der Karton lehr, eigentlich war es nur noch ein Stück zusammengepresste Pappe. CP sofort informiert per Mail mit Bilder. Wochenlang nichts mehr von CP gehört.

    Ok, nochmals viel Ärger gehabt, jetzt ist der Spuk aber endgültig vorbei … ne ihr ahnt es, wieder falsch gedacht.

    Genau 2 Monate später erhalte ich eine Mahnung, ich sollte doch umgehend den ausstehenden Betrag + Mahngebühren ausgleichen. Sofort per Mail wieder an CP geschrieben und auf meine letzte Mail mit der Zustellung und den Bildern erinnert, die wohl offensichtlich sich keiner angeschaut hat.

    Wahrscheinlich bekomme ich in 2 Monaten wieder eine Mahnung ….

    1. Was Du da beschreibst, ist ein Phänomen, das heutzutage immer häufiger zu beobachten ist, da man nicht mehr selbst denkt, sondern stupide das macht, was der PC einem sagt. Dies in Union mit schlechten Mitarbeitern sorgt bei vielen Kunden einfach nur für Frust

  2. Ist ja unfassbar, wenn mal einmal in dieser Trommel steckt !
    Da kann Cintana noch froh sein, dass sei Geld nicht in irgendeiner Cloud verschwunden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de