Hat Apple das kantige Design der Apple Watch kurzfristig über Bord geworfen?

Neuerungen im neuen Modell geringfügig

Während der Präsentation der neuen Apple Watch Series 7 haben viele von euch sicherlich mit offenem Mund vor dem Display gesessen. Apple hat uns eine neue Uhr mit noch runderen Kanten vorgestellt, obwohl schon Monate vorher eine Apple Watch Series 7 mit eckigem Design im Gespräch war.

Hat Apple also alle Leaker an der Nase herumgeführt? Oder kann es sein, dass Apple das neue Design der Apple Watch 7 kurzfristig über Bord geworfen hat, da einige Probleme nicht behoben werden konnten? Schaut man sich die Berichterstattung und die weiteren Details an, kann man davon ausgehen, dass die Leaker recht hatten und Apple in einer Nacht-und-Nebelaktion schnell eine „neue“ Apple Watch Series 7 zusammengebastelt hat.


Der Reihe nach: Schon im Mai haben Jon Prosser und Ian Zelbo das neue Design der Apple Watch 7 präsentiert. Und wie Prosser in seinem neusten Video bestätigt, hat seine Quelle echte Fotos der kommenden Uhr geteilt – nicht nur ein paar Infos. Und auch der wohl bekannteste und verlässlichste Apple-Leaker Mark Gurman hat das neue Design bestätigt, zudem hat auch Ming-Chi Kuo auf das kantige Design verwiesen. Gleichzeitig sollte die Watch 7 einen großen Sprung im Bereich der Akkulaufzeit machen.

Wie wir seit Dienstag wissen: Alle Leaks sind nicht eingetreten. Diese sollen dabei nicht falsch gewesen sein, denn Apple soll vor Problemen gestanden haben, die nicht mehr pünktlich gelöst werden konnten. Nikkei Asia hatte berichtet, dass drei Quellen gleichzeitig von Problemen in der Produktion gesprochen haben. Und schuld war das neue Design. Schaut man sich aber jetzt die Series 7 an, die nur ein minimal anderes Design bekommen hat, fragt man sich, wieso es hier zu Problemen gekommen ist. Das Design verfolgt man seit der ersten Apple Watch.

Nur wenige Wochen später gab es die Entwarnung: Alle Probleme behoben. Doch die echten Probleme hat man nicht beheben können, dafür hat man einfach das neue und kantige Design über Bord geworfen und da alle eine neue Watch erwarten, musste der komplette Plan umgeworfen werden.

Die Watch 7 lässt große Neuerungen vermissen: Es kommt der Chip aus der Watch 6 zum Einsatz, es gibt die exakt gleichen Sensoren, der U1-Chip ist gleich und mehr. Eigentlich wurde ein neuer S7 Chip erwartet, der U1-Chip sollte verbessert werden und auch die Batterie sollte aufgrund des neuen Design größer werden. Alles nicht eingetreten, da man jetzt nur noch die alten Komponenten in das leicht geänderte Design packt. Zudem hat man nicht einmal die internen Modellnummern aktualisiert – das ist bisher auch noch nie passiert. 

Und es ist stark ungewöhnlich, dass Apple uns kein Startdatum für die Watch 7 mit auf den Weg gibt. Weiterhin heißt es nur „in diesem Herbst“. Normalerweise liefert Apple seine Geräte rund zwei Wochen nach der Präsentation aus. Und da Apple die Pläne zu kurzfristig geändert hat, weiß selbst Apple noch nicht, wann die Massenproduktion anläuft und die Uhr ausgeliefert werden kann. Zudem lässt man alle technischen Details auf den Vorschauseiten vermissen. Auch das ist absolut ungewöhnlich.

Die Neuerungen der Apple Watch 7? Joar. Neue Farben, neue Displaygrößen, rundere Kanten und ein schnelles Ladesystem. Der Gamechanger, das neue kantige Design, hätte der Watch sicherlich einen Schub gegeben. So muss ich an dieser Stelle sagen: Die Apple Watch 7 reizt mich überhaupt gar nicht.

Abschließend sind wir auf eure Meinung gespannt: Was denkt ihr? Hat Apple allen Leakern falsche Infos zukommen lassen? Oder musste man kurz vor der Keynote alles umwerfen? Klickt euch gerne in die beiden folgenden Videos, in denen Prosser und Max Tech die Umstände im Detail erklären.

Anzeige

Kommentare 44 Antworten

    1. Kein neuer Chip,das finde ich schon bemerkenswert…
      Da die bekanntesten Leaker diese vermeintlichen Neuerungen geteilt haben,wäre man wohl keinen Schritt weiter um die Quellen derer zu entlarven…
      WatchOS hat ja die Tastatureingabe gebracht und die würde ja noch besser auf dem eckigen Design zur Geltung kommen…

    2. Das Informationen an Leaker geraten ist genau so gewollt von Unternehmen. Peu a peu werden „Geheimnisse“ gestreut, damit die Tech-Welt über einen spricht und die Aktien entsprechend reagieren. Das ist auch das Erfolgsrezept von Apple. Es wäre sehr einfach, die Schwachstelle ausfindig zu machen und wenn sie es gewollt hätten, dann hätten sie es schon längst getan.

  1. Hatte mich ebenfalls auf das eher kantige Design gefreut. Auch sollte meine 4er – zumindest bei mir – in den Ruhestand gehen. Nun stehe ich vor der Frage, ob ich auf die 7er warte, um mich evtl nächsten Herbst zu ärgern (ne Watch wird bei mir nur alle paar Jahre erneuert), ne 6er zu kaufen (aktuell halt zum gleichen Preis oder eben warten), oder gleich bis nächstes Jahr zu warten.

    1. Warum wollt ihr alle wechseln? Ist die 4er denn kaputt? Wenn sie funktioniert ist doch gut. Mann mus doch nicht andauernd alles immer ermeuern ohne Grund. jedes jahr ein neues Handy und alle paar Jahre eine neue Uhr… Was stimmt mit euch nicht?

      1. Warum soll etwas nicht mit mir stimmen? Ich habe Dinge/Geräte die ich nutze, bis sie kaputt sind. Bei anderen Sachen gibt es halt öfters ein Update. Gibt Leute die sich alle wenigen Jahre ein neues Auto kaufen. Ich arbeite 40 Stunden die Woche und hab am Wochenende nen Nebenjob. Mit solchen Dingen mach ich mir selber ne Freude und beim Verkauf der 4er freut sich der nächste über ein gutes Angebot. Also was soll nicht mit mir stimmen?

    2. Bin da total bei dir Stephan. Habe auch eine Vierer und bin mir unsicher ob ich auf die siebener wechseln soll. Leider hab ich noch keinen direkten Vergleich der beiden Modelle gefunden, aber tendiere schon dazu bis nächstes Jahr zu warten…

        1. Geht mir genauso. Habe eine AW4 und werde jetzt bis nächstes Jahr warten.

          Auf die Frage, ob man Geräte nicht länger nutzen kann? Ja, kann man. Aber ich habe hin und wieder trotz Bock auf was Neues.

  2. Was bis 7.Serie geblieben ist kann man fast erraten das bis 10. Serie alles gleich bleibt außer paar neue Watchfaces. Alle anderen zeigen vor wie man es macht bloß Apple zögert und zögert und zögert und am Ende kommt wieder das gleiche auf dem Markt. Die hätten wenigstens beim Akkulaufzeit was machen können und dies wäre definitiv möglich gewesen. Wieviele Jahre soll man noch warten ? Serie 5 nach einer Woche zurück Geschickt Serie 6 nach einer Woche zurück geschickt und dabei dachte ich das dieses Jahr was besonderes kommt aber leider Fehlanzeige. Irgendwie führen sie die Kundschaft an der Nase rum. Gleiche Standby gleiche Optik unbrauchbare watchfaces und es wird so weiter gehen. Denn die Käufer sind da.

      1. Entweder nicht so richtig zugesagt oder mit der Hoffnung gelebt das der nächste besser wird aber wie schon gesagt ausser das sie die Uhr mit 1,2,3,4,5,6,7 benannt haben ,wurde nichts besonderes verändert und die Kunden fallen rein. Das ist nur eine Ausbeutung der Kunden wer das Gegenteil behauptet muss sich einen Arzt aufsuchen.

    1. Wenn Apple die gleiche Rechtschreibung, Grammatik und Interpunktion nutzt, dann ist klar, dass von denen nichts kommt. Interessanterweise ist es aber doch meist Apple gewesen, die bestimmten Devices erst einen richtigen Schub gegeben haben. Smartphone, Tablet, Smartwatch… gab es alles vorher schon, war nur alles kacke. Das andere Hersteller sicher gute Funktionen in ihren Geräten haben mag sicher sein aber kein Hersteller bietet mir ein solch gut aufeinander abgestimmtes Ökosystem. Und wenn ich ein Gerät nach einer Woche zurückschicke, dann hab ich mich leider vorher nicht richtig informiert und sollte solche Geräte vielleicht ganz sein lassen. Just my 2 Cents

      1. Das bei Apple die Device’s aufeinander abgestimmt sind gefällt mir auch.Na Klar gefallen mir auch sämtliche Smarte Geräte sonst wäre ich längst bei Android gelandet. Ein Kollege hat einen Apple Watch Klon am Handgelenk für unter 50 Euro und diese hat fast zwei Wochen Standby und das ärgert mich.

        1. Das Gerät hat zwei Wochen Standby, alles ok. Hat es auch die ganzen Sensoren eingebaut, die es in die Apple Watch schaffen? Ist da eine solche Technik hinter? Auch ich hätte liebend gern eine längere Akkulaufzeit aber ich komme bei meiner Series 6 (übrigens meine erste AW) auf 2 Tage Nutzungszeit. Ich bin aber auch froh, dass ich mit der Uhr Dinge machen kann, die andere Uhren vielleicht nicht können.

          Ich hatte mal nen Fitnesstracker, den musste ich nur schütteln und er hat Schritte gezählt. Ist lustig aber nervt, da so die Ergebnisse total verwässert werden.

          Aber dann sag mir, wieso ging die S6 nach einer Woche zurück? Die Akkulaufzeit war ja vorher bekannt. Was hast du dann erwartet, was dich so enttäuscht hat, dass du sie zurück geschickt hast? Und was man im Vorhinein nicht wissen konnte…

          1. Marc ich glaube nicht das es die ganzen Sensoren hat aber welche einige Sensoren haben und mindestens 4 Tage überleben ist der Huawei und Samsung Watch. Ich dachte bei der Serie 6 das ich noch ein Jährchen warte und ? Das warten hat sich leider nicht gelohnt.

  3. Nicht umsonst hat man den Kevin Lynch, den Verantwortlichen für die Apple Watch, eine Woche vor der Keynote zu Apple Car „weg gelobt“. Da hat einer wohl was verbockt

    1. Guter Punkt, macht jetzt auch Sinn. Apple bastelt ja grundsätzlich an mehreren Prototypen und am Ende hat es wohl für das kantige Design und deren Funktionen nicht gereicht. Warum ? Das wird nur Apple wissen. Keine passenden Bausteine verfügbar, Probleme bei der Produktion vielleicht.

  4. Ich wollte mir die 7er ebenfalls zulegen. Meine 3er ist schon in die Jahre gekommen. Nun habe ich tatsächlich auf dieses endlich neue Design gewartet und wurde enttäuscht. Entweder ich nutze meine 3er weiter (eigentlich sollte sie mein Vater bekommen), hole mir doch die 6er (was bietet mir denn eine 7er?) oder warte tatsächlich bis ein größerer Sprung zum alten Modell gemacht wird.

    1. Geht mir genauso. Ich habe mich sehr auf eine neue Watch eingestellt (hab auch die 3).
      Ich denke ich kaufe sie dennoch und ersetze sie wieder falls nächstes Jahr eine wirklich neue kommt.

  5. Ich bin erst mit der 6er eingestiegen, weil mich das Design nicht wirklich überzeugt hat. Mich stören auch beim iPhone die abgerundeten Kanten, vor allem beim Display. Hatte davor ne pebble und die war oben schön glatt.
    Mich haben die zusätzlichen Funktionen und das always on Display dann zu dem Schritt gebracht doch eine Watch zu kaufen.
    Ich hätte tatsächlich überlegt die 7 zu kaufen, wenn es das geleakte Design mit noch mehr Sensoren gegeben hätte. So sehe ich keinen Grund, auch weil die Innereien gleich geblieben sind.
    Einzig, das größere Display ist ein Pro Argument für die 7.

    1. Ich hatte mir um ehrlich zu sein auch etwas mehr erhofft, aber meine veraltete Series 2 wird denke ich dieses Jahr ersetzt werden.

      Das eckige Design wäre zwar ein neuer schöner Formfaktor, aber ich behaupte mal, dass die Ecken wesentlich anfälliger für Macken wären. Für eine Uhr eher suboptimal, die mal gerne am Handgelenk irgendwo dagegenstößt – also im Vergleich zum Phone.

    1. Das macht tatsächlich Sinn. Bin erstaunt, dass du so lange mit der ersten Generation klargekommen bist. Meine habe ich gegen eine Series 3 ersetzt. Und eigentlich wollte ich beim neuen Design zuschlagen. Da aber der S6 Chip in der Series 7 steckt, warte ich wohl auch noch bis zur Series 8.

  6. Für die 7er wäre tatsächlich ein neues, kantigeres, Design fällig gewesen und schaut man sich die Designsprache der neuen Geräte an (iPhone, iPad, iPad Air, iPad mini) dann hätte das auch Sinn gemacht zwecks Anpassung.

    Ich denke, die nächste Watch Serie 8 wird dann in einem neuen Design erscheinen. Bis dahin bleibe ich halt bei meiner Series 1 und meinem iPhone XS und schaue mal, was nächstes Jahr rauskommt und mich überzeugt, Apple mein Geld zu geben.

    1. Krass du nutzt echt noch ein Watch1? Mich bringt die Dreier schon zum Wahnsinn mit dem Updatemist wo der Speicher nicht genügt und man sie komplett zurücksetzen muss. Dann alles neu einrichten.
      Da muss mal was neues her. Entweder die 7 in groß oder eine 6 wenn sie im Preis attraktiver wird. Hätte sehr gern ein Design wie die aktuellen iPhones oder Pro iPads gehabt. Aber was nicht ist kommt Evtl nächstes Jahr.

  7. Apple weiß sicher schon lange, wie die 7er aussieht. Für eine Massenproduktion wie diese, wäre auch ein Jahr Serienvorbereitung – die auch noch zu Corona-Zeiten in China stattfinden muss – sicherlich noch sehr schnell. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand sich vor ein paar Wochen im Design kurzfristig umentschieden hat. Dann hätte die Keynote sicher ohne die 7er stattgefunden.

  8. Vielleicht kommt da noch was nach? Es gibt von fast allen Geräten eine Proversion neben der normalen. Vielleicht kommt noch die Watch 7 Pro? Abwegig wäre das nicht, finde ich…

  9. Ich hätte das kantige und flacher aussehende Design bevorzugt.

    Was mich jedoch am meisten stört ist, dass die Aluminiumversion nicht mehr in neutralen Farben gibt.
    Space-Grau wurde ersetzt durch „Mitternacht“ (midnight), welches einen Blaustich hat.
    Silber wurde ersetzt durch „Polarstern“ (starlight), welches einen Bronze- oder Goldstich hat und aussieht wie eine durch Nikotin vergilbte alte silberne Uhr. Letztere zwingt einem auch ein beiges Band auf.

    Also ich bin nicht bereit 400€+ Aufpreis zu zahlen für die Edelstahlvariante, nur um keine Farbe am Handgelenk zu haben.

    1. Seit dem Release der ersten Watch habe ich jedes Jahr die neueste Version in Aluminium/goldfarben gekauft. Da es diese Version nicht mehr gibt, spare ich mir dieses Jahr auch den Neukauf. Die Edelstahlversion ist mir auch zu teuer bzw. der Wertverlust nach einem Jahr zu hoch.

  10. Ist doch ein klassischer Anti-Spionage-Trick, um ein Leck zu stopfen: Verdächtigte Mitarbeiter/externe Partner bekommen verschiedene falsche Infos bzw. Fotos. Je nachdem, welche Version dann beim Leaker und damit in der Öffentlichkeit auftaucht, weiß man, wer der Verräter war.

    1. Na dahin, wo wir schon beim iPhone sind. Leute geben 1000€+ aus für geringfügige Verbesserung, um weiterhin WhatsApp Nachrichten zu senden, Instagram zu durchstöbern und anderen sagen zu können: „ich hab‘ das neue iPhone 13 (finanziert auf 24 Monate) gekauft“.
      Die Ironie ist, dass es ausgerechnet dieser Schlag von Menschen ist, die mich fragen wie ich mir meinen Porsche leisten kann -finde den Fehler.. 🤣

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de