Hear And Now: Achtsamkeits-App zum Stressabbau zählt zu Apples Empfehlungen

In jeder Woche stellt das Team von Apple neue und aktualisierte Apps in der Rubrik „Die besten neuen Apps“ vor – so auch Hear And Now.

Hear And Now 1 Hear And Now 2 Hear And Now 3 Hear And Now 4

Hear And Now (App Store-Link) lässt sich als iPhone-App kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt zur Installation auf dem Smartphone neben iOS 8.0 oder neuer auch mindestens 72 MB an freiem Speicherplatz. Eine deutsche Lokalisierung besteht für die Anwendung bisher noch nicht.


Gegenwärtig führt Apple Hear And Now in der hauseigenen App Store-Kategorie „Die besten neuen Apps“ auf, wohl aufgrund der Tatsache, dass die Applikation vor einiger Zeit ein Update spendiert bekommen hat. Dieses liegt mit dem 9. März dieses Jahres allerdings auch schon einige Wochen zurück – warum man sich daher für ein Erscheinen in der Rubrik „Die besten NEUEN Apps“ entschieden hat, bleibt fraglich.

Mit Hear And Now sollen sich gestresste Menschen für wenige Minuten des Tages nur auf ihren Herzschlag und die Atmung konzentrieren, um sich so wieder entspannter zu fühlen. Die App benötigt dazu den Zugriff auf die Kamera, da man während der Achtsamkeits-Übung den Herzschlag durch Auflegen eines Fingers auf die rückseitige Kamera und das Blitzlicht messen lässt. Auf diese Weise soll analysiert werden, ob die Übung, die im Schnitt etwa drei Minuten dauert, erfolgreich war.

Was passiert mit den Hear And Now-Nutzerdaten?

Nach einer 30-sekündigen Einführungsphase, in der der Herzschlag bereits gemessen wird, aber der Nutzer noch ganz normal atmen soll, hat man nach Anleitung sieben tiefe Atemzüge, bei denen bewusst in den Bauch geatmet werden soll, auszuführen. Akustische Atemgeräusche helfen bei der richtigen Dauer des Ein- und Ausatmens, zudem gibt es beruhigende Naturgeräusche im Hintergrund.

Nach der Übung bekommt der Nutzer von Hear And Now abschließend eine kleine Analyse zur Qualität der Ausführung und signifikanten Verbesserungen hinsichtlich der Herzfrequenz. Die Daten werden in der App gesammelt und können jederzeit in einem kleinen Archiv eingesehen werden. Wer regelmäßige stressige Momente im Alltag hat, kann zudem eine Erinnerungsfunktion für jeden Tag, jeden Arbeitstag oder das Wochenende aktivieren, um die Übung nicht zu vergessen.

Was allerdings mit den aufgezeichneten Daten passiert, und ob diese für eigene oder Dritt-Zwecke verwendet werden, darüber hüllen sich die amerikanischen Entwickler von BioBeats in Schweigen. Selbst auf der im App Store verlinkten Website zur Datenschutzrichtlinie ließen sich dazu keine weiterführenden Informationen finden.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de