HomeDevices: Version 2.0 mit Anlehnung an Apple Home-App veröffentlicht

Neue Geräte-Filterung integriert

Seid ihr HomeKit-Fans und habt zahlreiche Smart Home-Geräte im Einsatz? Dann nutzt ihr möglicherweise nicht das volle Potential eurer Geräte, denn nicht immer sind alle Funktionen auf den ersten Blick erkennbar. Die Gratis-App HomeDevices (App Store-Link) fungiert als HomeKit-Datenbank und listet nicht nur kompatible Geräte, sondern auch deren Sensoren, Steuerungselemente und mehr.

HomeDevices lässt sich gratis auf iPhones und iPads herunterladen und benötigt zur Installation auf dem Smartphone bzw. Tablet neben etwa 17 MB an freiem Speicherplatz auch iOS bzw. iPadOS 15.0 oder neuer. Alle Inhalte stehen bisher in englischer Sprache zur Verfügung, eine deutsche Lokalisierung gibt es bis dato noch nicht.


Ab sofort liegt Version 2.0 mit neuen Funktionen zur Installation bereit. Das zweiköpfige Entwicklerteam, bestehend aus Yannic und Daniel aus Deutschland, hat damit HomeDevices in einem neuen Design in Anlehnung an die Apple Home-App erstrahlen lassen. Zudem wurde das meistgefragte Feature integriert: Geräte können ab sofort beliebig nach Charakteristiken gefiltert werden.

Neues Design: Übersichtlich und modern

Mit HomeDevices möchte das Entwicklerteam die Möglichkeiten einzelner HomeKit-Geräte schon vor dem Kauf zeigen. Was kann gesteuert werden? Welche Sensoren sind verbaut? Was kann in Automationen genutzt werden? All diese Fragen beantwortet HomeDevices auf einen Blick. Um das Nutzererlebnis so einfach wie möglich zu gestalten, orientiert man sich in der neuen Version 2.0 bei der Darstellung der Geräte an Apples Home-App. Da diese mit iOS 16 ein neues Design erhalten hat, wurde auch HomeDevices entsprechend angepasst. Zudem hat man die Designanpassung dazu genutzt, die Icons auszutauschen.

Filter, Filter und noch mehr Filter

Manchmal ist man auf der Suche nach einem Gerät, das verschiedene Funktionen und Eigenschaften vereint – sei es eine farbige Lampe mit Adaptive Lighting, ein Luftqualitätssensor mit PM2.5-Sensor und Thread oder ein kabelloser Schalter mit Single Press, Double Press und Long Press. Innerhalb der Gerätekategorien können nun beliebige Filter miteinander kombiniert und so schnell und einfach die passenden Geräte gefunden werden.

Erste Vorkehrungen für Matter-Integration

Auch das Team von HomeDevices kann den Start des neuen Smarthome-Standards Matter nicht erwarten. Um künftig neben HomeKit-Geräten auch Matter-Geräte anzeigen zu können, bereitet man HomeDevices bereits darauf vor. Unter der Haube sind die ersten Vorkehrungen getroffen. Als ersten Vorgeschmack gibt es in HomeDevices 2.0 eine neue Collection auf der Startseite, in der alle Hersteller von HomeKit-Geräten aufgelistet sind, die künftig Matter unterstützen möchten.

Die neue Version 2.0 von HomeDevices steht ab sofort allen Nutzern und Nutzerinnen kostenlos im App Store zur Verfügung. Einige Pro-Features wie Werbefreiheit, längere Verfügbarkeit der News-Artikel und zusätzliche technische Details zu Produkten können über ein Abo für 0,99 Euro/Monat, 6,99 Euro/Jahr oder auch über eine Einmalzahlung in Höhe von 14,99 Euro freigeschaltet werden. Im Durchschnitt gibt es sehr gute 4,4 von 5 Sternen im App Store.

‎HomeDevices
‎HomeDevices
Entwickler: Yannic Fries
Preis: Kostenlos

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de