Video: Fokus in iOS 16 bietet mehr Optionen und Möglichkeiten

Jetzt anlegen

Mit iOS 15 hat Apple den Fokus-Modus eingeführt, eine Art Erweiterung der „Nicht stören“-Funktion. So konnte man genau einstellen, welche Apps, Benachrichtigungen, Kontakte, Anrufer und mehr aktiviert werden, wenn ein bestimmter Fokus aktiv ist. Eine Erklärung haben wir euch damals hier angeboten.

Fokus mit iOS 16

In iOS 16 hat Apple die Fokus-Funktion noch einmal grundlegend überarbeitet und deutlich erweitert. Folgende Optionen und Möglichkeiten gibt es.


  • Bessere Einrichtung: Das Anlegen eines Fokus ist einfacher und besser erklärt.
  • Homescreen: Für jeden Fokus kann ein eigener Homescreen gewählt werden. Ihr könnt Homescreen-Seiten ausblenden und auch ein eigenes Zifferblatt für die Apple Watch festlegen.
  • Sperrbildschirm: Jeder Fokus kann einen anderen Sperrbildschirm mit Widgets anzeigen. Ein Sperrbildschirm kann einfach mit einem Fokus verknüpft werden. So könnt ihr automatisch euren Sperrbildschirm wechseln.
  • Fokus Filter: Mit den neuen Filtern könnt ihr noch genauer bestimmen, welche Apps und welche Benachrichtigungen angezeigt werden dürfen. Unter anderem kann man spezielle E-Mail-Absender oder E-Mail Accounts ausschließen, einzelne Kalendergruppen deaktivieren, Tabgruppen in Safari erlauben und mehr. Wenn Drittanbieter diese Funktion unterstützten, könnt ihr auch diese Apps beschränken.
  • Fokusstatus: In der Übersicht gibt es ganz unten einen neuen Bereich für den Fokusstatus. Hier kann man schnell einstellen, welcher Fokusstatus geräteübergreifend geteilt werden soll.
  • Mitteilungen stummschalten: In den Optionen kann man „Mittelungen stummschalten“. Dann werden Benachrichtigungen stummgeschaltet und an die Mitteilungszentrale weitergeleitet. Funktioniert nur auf Geräten mit iOS 16, iPadOS 16 und macOS Ventura.

Fokus im Video erklärt

Ein neues Support-Video von Apple erklärt die neue Fokus-Funktion in 5 Minuten und 31 Sekunden. Das Video ist nur in englischer Sprache verfügbar.

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

  1. Was mir bei Fokus fehlt ist eine Einstellung wie z.b ohne Fokus. Das man dort ebenso alles wie bei einem gewählten Fokus einstellen kann.

    Ich möchte z.b außerhalb der Arbeit meine arbeite Apps still stellen. Dafür brauche ich einen Fokus. Den kann ich Ortsbasiert einstellen hilft mir aber nicht da ich nach der Arbeit nicht immer am gleichen Ort bin.

    Zeitlich einstellen hilft auch nicht, da ich außerhalb der Arbeitszeit auch andere Fokus Einstellungen wie z.b Sport.

  2. Wenn du dich auf eine bestimmte Aktivität konzentrieren möchtest, kannst du eine der bereitgestellten Fokus-Optionen anpassen – wie beispielsweise „Fahren“, „Zeit für mich“, „Schlafen“ oder „Arbeiten“ – oder einen eigenen Fokus erstellen. Du kannst Mitteilungen stummschalten oder nur Mitteilungen von Personen und Apps erlauben, die mit deinem aktuellen Fokus zu tun haben. So könntest du beispielsweise einen Fokus „Arbeiten“ einrichten und nur Mitteilungen von deinen Kolleg:innen und den für die Arbeit erforderlichen Apps erlauben.
    Du kannst auch eine Seite des Home-Bildschirms anpassen und dort nur Apps platzieren, die direkt mit deinem Fokus zu tun haben. Anschließend legst du fest, dass während eines Fokus nur auf diese Seite zugegriffen werden darf.

  3. Was mich stört tust, dass eine App immer nur auf einem Homescreen sein kann. Was, wenn ich nicht nur beim Sport, sondern auch im Non-Fokus-Alltag und beim Autofahren auf Spotify zugreifen möchte? Geht dann nur über den Umweg der Suche

  4. Warum kann man in Fokus eigentlich den Ton nicht einstellen? Macht doch überhaupt nicht Sinn wenn sich mein Fokus auf Arbeit automatisch einstellt aber ich in der Facebook App die Töne höre 👎🏻

    1. Du kannst ja Fokus mit Kurzbefehlen kombinieren, z.B. eine Automation, die eine Aktion(enkette) auslöst, wenn ein definierter Fokus aktiv wird.

  5. Focus ist viel zu umständlich, bekomme „nicht stören“ nicht eingestellt. Obwohl aktiviert, kommen Nachrichten und Anrufe hör- und sichtbar durch… Warum einfach, wenn es auch schwierig geht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de