Informant: Datei-Infos auf dem Mac in der Menüzeile anzeigen lassen

Kleines kostenloses Tool

Einige Mac-Apps sind so praktisch und nützlich, dass man sich ein Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellen kann. Ob Informant unbedingt dazugehört, hängt sicherlich vom eigenen Workflow unter macOS ab. Die gratis erhältliche Anwendung kann auf der Website des Entwicklers Ty Irvine ab macOS 11.0 oder neuer heruntergeladen werden und nistet sich nach dem Download in der Menüzeile des Macs ein.

Vielleicht ist es euch ebenfalls viel zu lästig, für weiterführende Informationen zu einer Datei gleich das Info-Fenster öffnen zu müssen? Mit Informant bekommt man die vom Nutzer bzw. Nutzerin voreingestellten Informationen ganz bequem in der Menüzeile des Macs geliefert, wenn eine Datei oder ein Ordner mit der Maus ausgewählt worden sind.


Selbst bestimmen, welche Infos angezeigt werden sollen

In den Einstellungen von Informant lässt sich dann auch festlegen, welche Infos beim Anklicken der Datei ausgegeben werden sollen. Möglich sind dabei unter anderem die Dateigröße oder die Abmessungen in Pixel bei Bilddateien. Auch mehrere Infos lassen sich auswählen, diese werden dann nebeneinander angezeigt.

Der Entwickler gibt aber auch an, dass einige Datei-Infos von der App nicht gelesen und angezeigt werden können. Dies hängt mit Sicherheitsmechanismen von macOS zusammen und betrifft unter anderem synchronisierte iCloud-Dateien. Wenn euch die kleine, aber feine App gefällt, überlegt auch, über die Website einen kleinen Obolus an den Entwickler zu spenden.

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. bei mir steht nach der installation „kein zugriff“, obwohl diese app in bedienungshilfe (systemeinstellungen) aktiviert ist. wo müsste ich noch aktivieren, damit die app auf daten zugriff hat?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de