Apple vs. Epic: Das sind einige der spannendsten E-Mail-Ausschnitte

Über 800 Dokumente mit 4,5 GB

Für den, sollen wir sagen, „epischen“ Gerichtsstreit zwischen Apple und Epic Games wurden allerhand Dokumente zusammengetragen, darunter auch zahlreiche E-Mails, die zwischen den beiden zerstrittenen Parteien und anderen Größen des Tech-Geschäfts geschrieben worden sind. Ein definitives Urteil ist in dem Fall übrigens immer noch nicht gefallen, hier braucht es also noch etwas Geduld.

Das Team von The Verge will sich daher die Wartezeit mit ein paar spannenden Aussagen aus dem E-Mail-Verkehr der großen Konzerne vertreiben und hat zu diesem Zweck satte 800 Dokumente mit einer Größe von 4,5 GB gesichtet. „Tatsächlich haben wir auch bei einer Reihe anderer Unternehmen Schmutz gefunden: Microsoft, Sony, Google, Nintendo, Valve, Netflix, Hulu und viele andere wurden in die Ermittlungen einbezogen, und viele Details über ihre Geschäfte, Strategien und Gespräche mit Apple und Epic sind nun öffentlich und von den Gerichten freigegeben worden.“ Einige der interessantesten Fakten präsentieren wir euch nachfolgend.


  • Netflix hatte eine „einzigartige Vereinbarung“ mit Apple, nur 15 Prozent seiner Einnahmen auf iOS zu teilen, die Hälfte von Apples Standardsatz, und es argumentierte, noch weniger zu zahlen.
  • Apple ist nicht das einzige Unternehmen, das einigen Firmen erlaubt, seinen vollen Anteil zu umgehen – Microsoft Xbox tut das auch.
  • Apple hat schon früh laut darüber nachgedacht, ob es jemals Sideloading erlauben sollte – und ob Apple die App Store Guidelines öffentlich veröffentlichen sollte.
  • Es war wirklich ein „iPhone nano“ in Arbeit, wie eine E-Mail von Steve Jobs bestätigt.
  • Phil Schiller sah in Amazons Appstore zunächst eine große Bedrohung.
  • 2016 war das Jahr, in dem das App-Store-Geschäft größer war als das iPad- oder Mac-Geschäft.
  • 20. April 2013: Apple erwägt, iMessage auf Android zu bringen, entscheidet aber, dass die Bindung wichtiger ist.
  • Die Coalition for App Fairness (CAF), eine Interessengruppe, die nominell von Epic, Spotify, der Match Group von Tinder und zehn weiteren Entwicklern gegründet wurde, scheint tatsächlich von Epic gegründet und finanziert worden zu sein, um den Gerichtsstreit zu gewinnen.
  • Vietnam forderte Apple im September 2018 auf, Fortnite aus dem App Store zu entfernen.
  • Februar 2019: Eine gefälschte Blutdruckmess-App schafft es auf Platz 12 in der Kategorie Medizin im App Store.
  • Juni-Dezember 2018: Apple versucht, Uber und Lyft zu In-App-Käufen zu drängen, gibt aber anscheinend nach.
  • Epic hat sich an fast alle Hersteller von Android-Handys gewandt, um Fortnite vorinstallieren zu können – und hat Samsung 12 Prozent seiner Einnahmen zukommen lassen.
  • Grand Theft Auto V hat über 7 Millionen Nutzer dazu verleitet, den Epic Games Store auszuprobieren.

Die komplette Liste mit allen bemerkenswerten Aussagen und Facts aus dem E-Mail-Verkehr des Apple vs. Epic-Prozesses könnt ihr in englischer Sprache bei The Verge nachlesen.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Kann jetzt nix verwerfliches in den Stichpunkten erkennen 🤷‍♂️

    Aber das iPhone Nano zu seiner Zeit -das interessiert mich, da hätte ich gern mehr drüber gewusst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de