iScanner: Entfernungs- und Flächenmessung per LiDAR möglich

Ergebnisse in PDF oder JPG ausgeben

Der Dokumenten-Scanner iScanner (App Store-Link) steht schon seit längerem im deutschen App Store zur Nutzung bereit und kommt mittlerweile auf über 70 Millionen Downloads. Letzterer lässt sich kostenlos ab iOS 13.0 auf iPhones und iPads tätigen und benötigt zudem 157 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät. Auch eine deutsche Lokalisierung steht schon bereit.

Mit iScanner lassen sich nicht nur Dokumente und Formulare über die Kamera des Apple-Geräts einscannen, nachträglich verbessern, zuschneiden, speichern und teilen, sondern auch viele andere Aktionen durchführen. Auch persönliche Dokumente wie Ausweise können mit der App digitalisiert, ein QR-Code-Leser genutzt und auch mathematische Gleichungen gescannt und aufgelöst werden. iScanner bietet darüber hinaus eine OCR-Texterkennung, elektronische Signaturen, eine perspektivische Umwandlung und eine Option, mehrere gescannte Seiten zu einem Dokument zusammenzufügen.


Wie uns das Team von BP Mobile, die für die Entwicklung von iScanner verantwortlich sind, mitgeteilt hat, gibt es eine neue Version der Scanner-App, die ein erweitertes Werkzeug für Bauherren, Immobilienmakler, Innenarchitekten und alle, die schnell eine beliebige Entfernung oder Fläche messen wollen, bereitstellt. Basierend auf der Grundlage der AR-Technologie hat man die Tools des iScanners jetzt mit Apples LiDAR-Technik erweitert, um die Messungen noch genauer zu machen.

Schnelle Weiterleitung der Messungen möglich

Das Maßband kann daher einfach zu Hause gelassen und das iPhone oder iPad für derartige Arbeiten verwendet werden, um schnelle und genaue Messungen zu erhalten. Dank der LiDAR-Technologie sind erstaunlich präzise Ergebnisse möglich, wie ich selbst schon bei Tests mit Apples eigener Maßband-App feststellen konnte. Für millimetergenaue Angaben ist die Technologie natürlich nicht ausreichend, aber um schnell die Maße eines Schranks oder Teppichs, die Höhe der Wand oder ähnliches auszumessen, lässt sich die mit Apple A14 Bionic-Geräten nutzbare Technik hervorragend einsetzen.

In iScanner lassen sich die resultierenden Berechnungen im Anschluss einfach ins PDF- oder JPG-Format konvertieren. Mit der Hauptfunktionalität der iScanner-App ist es auch möglich, sie in jedes andere Dokument oder jeden Plan einzufügen und mit dem OCR-Tool zu bearbeiten. Zum Beispiel können Innenarchitekten den Raum der Wohnung, Fenster, Türöffnungen oder Möbel vermessen und mit zwei Fingertipps in das bestehende PDF-Design-Projekt einfügen. Danach können alle benötigten Dokumente einfach unterschrieben oder gestempelt und mit zwei Fingertipps über beliebige Messenger, E-Mail oder sogar Fax übermittelt werden.

iScanner lässt sich in der Basisversion kostenlos aus dem App Store herunterladen und über eine kostenpflichtige Pro-Version per Abonnement für 19,99 Euro/Jahr erweitern. Von den Nutzern und Nutzerinnen im App Store gibt es im Durchschnitt sehr gute 4,6 von 5 Sternen. Die Maßband-Funktionen zeigt euch abschließend ein kleines YouTube-Video zu iScanner.

‎iScanner - Dokumenten Scanner
‎iScanner - Dokumenten Scanner
Entwickler: BPMobile
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Als Gratis Alternative kann ich Microsoft Lens und als Alternative mit moderatem einmaligen in App Kauf kann ich Docutain (aus Deutschland) wärmstens empfehlen. Eine Scanner App mit Abo wäre für mich persönlich nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de