Jackery Solargenerator 2000 Pro: Schnelle Solarladung binnen 2,5 Stunden

Bereit für eine autarke Outdoor-Saison

Anzeige. Es ist noch gar nicht so lange her, dass der Hersteller Jackery, bekannt für Outdoor-Solargeneratoren und -Kraftwerke, ein neues Produkt angekündigt hat. Auch wir haben schon mit dem Jackery Explorer 500 und dem Jackery Solarpanel 200 eine Backup-Stromlösung für Freizeit, Sport und Reisen in einem Testbericht genauer unter die Lupe genommen. Unseren Bericht findet ihr zum Nachlesen hier.

Nun wurde die Neuerscheinung im Jackery-Portfolio im Rahmen eines weltweiten Livestreams enthüllt und im Detail vorgestellt: Der neue Jackery Solargenerator 2000 Pro. Der Hersteller bezeichnet das Produkt als „bisher leistungsstärkstes grünes Produkt“ im eigenen Sortiment. Der Solargenerator besteht aus einer tragbaren Powerstation, der Jackery Explorer 2000 Pro und sechs Solarmodulen der Reihe Jackery SolarSaga 200, die es zusammen erlauben, das mobile Kraftwerk mit seinen 2.160 Wh bei direkter Sonneneinstrahlung innerhalb von nur 2,5 Stunden komplett aufzuladen.

Die Neuerscheinung von Jackery verfügt über ein integriertes Batteriemanagementsystem (BMS), das die Lebensdauer der Akkus und Geräte überwacht und schützt. Mit zwei Chips im Inneren gewährleistet das BMS jederzeit maximale Sicherheit. Zudem ist der Lithium-Akku der Powerstation im Gegensatz zu standardmäßig zwei verbauten Detektoren mit vier Temperaturkerndetektoren ausgestattet. Dies ermöglicht eine konstante und gleichmäßige Temperaturkontrolle während des Ladevorgangs und sorgt für eine sichere und zuverlässige Performance. Wenn die Überwachungstemperatur die rote Sicherheitsmarkierung überschreitet, wird der Ladevorgang automatisch unterbrochen und der Batteriekern geht in den Selbstschutzmodus über.

Powerstation mit 4.400W Spitzenleistung

Der Solargenerator 2000 Pro bietet eine Ladekapazität und -leistung mit einer Kapazität von 2.160 Wh, 2.200W Wechselstromleistung und 4.400W Spitzenleistung, was ideal für die Stromversorgung der meisten kleinen Haushaltsgeräte unterwegs ist. Er verfügt über sieben Steckdosen (zwei AC, zwei USB-A, zwei USB-C, eine DC), die mehrere Geräte gleichzeitig mit Strom versorgen können. Das 38,4 x 26,9 x 30,8 cm große Kraftwerk wiegt etwa 19,5 Kilogramm.

Für den Solarstrom zuständig sind die insgesamt sechs SolarSaga 200-Module mit 200W, die aus monokristallinen Solarzellen bestehen. Sie wurden mit verstellbaren Ständern ausgestattet, um die Sonnenenergie optimal zu nutzen und so eine maximale Ladeeffizienz zu erzielen. Die Nennspannung beträgt 18V, der Nennstrom 11,12 A. Jedes Panel wiegt etwa 8,3 Kilogramm und kommt auf Maße von 54,1 x 61,5 x 4,1 cm (zusammengeklappt) oder 54,1 x 232,0 x 2,5 cm (ausgeklappt). Die Solarpanel lassen sich bei Temperaturen zwischen -10 Grad und +65 Grad Celsius anwenden.

Das Komplettpaket des Jackery Solargenerators 2000 Pro inklusive der Powerstation Jackery Explorer 2000 Pro und sechs Jackery SolarSaga 200-Solarmodulen ist ab heute zum Preis von 6.199 Euro bei Amazon sowie im Jackery Online Store erhältlich. Weitere Infos zum Jackery-Portfolio gibt es auf der Website des Herstellers.

Jackery Solargenerator 2000 PRO, 2160Wh Powerstation mit 6* 200W Solarpanel, 2* 230V/2200W...
3 Bewertungen
Jackery Solargenerator 2000 PRO, 2160Wh Powerstation mit 6* 200W Solarpanel, 2* 230V/2200W...
  • GIGANTISCHE KAPAZITÄT: Mit 2160 Wh Kapazität, 2200 W Wechselstromleistung und 4400 W Stoßleistung liefert der Solargenerator 2000 Pro...
  • ENDLOSE SOLARENERGIE: Die Powerstation kann mit 6 SolarSaga 200-Watt-Solarmodulen in nur 2,5 Stunden und nur 2 Stunden über eine...

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

  1. Mal außen vorgelassen, dass es eine Anzeige ist: ich finde es unglaublich spannend, in einer Zeit zu leben, wo man in einem (zugegeben schweren) Koffer mal eben sein kleines Kraftwerk mitnehmen kann und das nur durch bloßes Hinstellen betreiben kann… ohne knatternden, stinkenden Generator.

  2. Wenn dieser kleiner Koffer nicht mal einfach Kleinwagen wert wäre, dann … dann fände ich das spannend, so kann sich das kein normal Sterblicher leisten!!!

  3. Eigentlich würde mich solch ein Produkt, natürlich etwas kleiner und preiswerter auch interessieren. Mein Problem liegt eher darin, dass nach ca 1000 Ladungen wohl der Akku schlapp macht. Ich würde es gern eher im Alltag einsetzen, nicht nur bei Camping etc..

    1. Erst mal sind 1000 Ladungen ganz schön viel und dann ist der Akku ja auch nicht schlagartig „kaputt“. In der Regel hat er ja nach 1000 Ladungen „nur noch“ weniger, als 80% Kapazität.
      Kleinere und preiswertere Geräte gibt es zu Hauf. Der „Bottleneck“ ist ja in der Regel die mögliche Ausgangsleistung und da kommt es ja darauf an, was du anschließen willst/musst.
      Das hier vorgestellte Gerät ist ja ein echter Brummer und wenn in der Meldung steht, dass „kleinere“ Haushaltsgeräte betrieben werden können, ist das ne ziemliche Untertreibung: Mit 4400W Spitze und 2000W Dauerlast betreibst du nahezu alles, was nen 230V Stecker dran hat (und bei 2100Wh auch längere Zeit…). Und genau für solche Einsätze werden solche Dinger ja auch gebaut: Kühlung (einschl. Klimaanlagen), kabelgebundene Handwerkzeuge/Gartengeräte, mobile Beschallung, etc.. Natürlich kann man am Baggersee mal nen Fön oder ne Kaffeemaschine anschließen, aber für ausschließlich diesen Einsatz ist das Gerät dann in der Tat etwas teuer…

    1. Vergleichbares Gerät wäre der DeltaMax, der fast genau so teuer ist, wie der Jackery Explorer (jeweils ohne Panels).

  4. Menschen, die ein solches Gerät und einen Wasserfilter haben, werden heute belächelt. Pro-Tipp: Erzählt es niemandem, wenn ihr so etwas habt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de