Javelin Masters 3: Speerwerfen kann stupide und doch irgendwie spannend sein

Seid ihr schon im Rio-Fieber? Dann ist Javelin Masters 3 genau die richtige App für euch: Es geht ans Speerwerfen.

Javelin Masters 3

Zumindest bei mir hat sich in den letzten Tagen noch kein echter Heißhunger auf die Olympischen Spiele eingestellt. Sobald die ersten Entscheidungen im Fernsehen zu sehen bin, schaue ich sicherlich gerne zu. Insbesondere bei den Sportarten, die sonst nicht unbedingt im Fokus der Medien stehen. Falls ihr zumindest digital selbst aktiv werden wollt, könnt ihr einen Blick auf Javelin Masters 3 (App Store-Link) werfen, das kostenlos auf iPhone und iPad installiert werden kann.

Sportexperten und Kenner der englischen Sprache werden es wissen: Javelin steht für Speer oder auch gleich für die Sportart Speerwerfen. Und genau darum geht es in Javelin Masters 3: Man muss einen Speer so weit wie möglich werfen. Die Entwickler schreiben dazu: „Oldschool-Speerwerfen in einem coolen Paket.“

In Javelin Masters 3 tritt man in drei verschiedenen Umgebungen an und versucht den Speer dort immer mit der gleichen Steuerung möglichst weit zu werfen: Zunächst wird der Abwurfwinkel bestimmt, dann läuft man durch abwechselndes Tippen auf zwei Button so schnell wie möglich an, bevor man mit einem weiteren Button den richtigen Zeitpunkt zum Ausholen und Werfen bestimmt.

Javelin Masters 3 Menu

Genau das macht man immer und immer wieder. Eigentlich eine total stupide Geschichte, allerdings macht Übung hier tatsächlich den Meister und man merkt schnell, wie man dann doch noch ein kleines Stückchen weiter kommt. Ich habe sogar versucht, die Buttons anders auf dem Bildschirm zu platzieren, im noch schneller und besser tippen zu können.

Mit den durch Erfolge verdienten Münzen kann man den eigenen Speerwerfer weiter verbessern oder sich einen neuen Sportler kaufen. Ab und zu werden sogar rote oder blaue Pillen angeboten, die sich auf ganz unterschiedliche Weise auf das Spielgeschehen auswirken…

Schade ist nur, dass man auch in Javelin Masters 3 mit In-App-Käufen nachhelfen kann. Das ist eigentlich nicht im Sinne des Sports und wohl auch der Grund dafür, dass Javelin Masters 3 trotz der spaßigen Spielidee am Ende keine absolute Empfehlung ist.

Kommentare 1 Antwort

  1. Ohja, das macht richtig süchtig. Obwohl ich die Einleitung nicht gelesen habe und das anfangs Spiel nicht verstanden habe, habe ich schon einige überholt xD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de