Jetzt kostenlos: Screenshots löscht Bildschirmfotos automatisch

Der Download der Applikation Screenshots kann heute gratis getätigt werden. Was die App kann, verraten wir folgend.

Scrennshots

Eure Foto-Bibliothek quillt langsam über? Mit dem nun kostenlosen Tool Screenshots (App Store-Link) könnt ihr zumindest alle angefertigten Bildschirmfotos automatisch löschen lassen. Der Download kostet sonst 99 Cent und ist seit kurzer Zeit auch für das iPad optimiert.


Wenn ihr den Zugriff auf eure Fotos gewährt habt, erkennt die Applikation in Sekundenschnelle, wie viele Screenshots ihr gespeichert habt – bei mir sind es 1553 Bilder, von denen ich eigentlich 99 Prozent ohne Bedenken löschen könnte.

Über den Auswählen-Dialog könnt ihr nun Bilder markieren, die ihr entweder löschen, ausblenden oder teilen wollt. Leider gibt es hier keine Schnellauswahl über Wischgesten, die Auswahl muss händisch erfolgen. Allerdings bietet Screenshots einige Einstellungen, die eine Filterung der Bilder erlauben. So könnt ihr die Sortierreihenfolgen ändern oder nur die Fotos der letzten 30 Tage anzeigen lassen. Ebenfalls möglich ist eine Filterung nach Hoch- und Querformatbilder, zudem lässt sich eingrenzen, mit welchem Gerät die Bildschirmaufnahmen getätigt wurden. Dabei ist die Handhabung sehr einfach, das Layout gelungen, aber minimal.

Screenshots verrichtet einen guten Dienst, hat klitzekleine Schwächen, darf dafür aber auch kostenlos aus dem App Store geladen werden und kommt ohne Werbung und In-App-Käufe aus. Beachtet aber: Wenn ihr Bilder löscht, werden diese weiterhin im Ordner “Zuletzt gelöscht” gelistet, die automatisch nach 30 Tagen endgültig gelöscht werden – optional könnt ihr diese Aktion auch sofort anstoßen.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de