Jiffies: Neuartiger Kalenderansatz zeigt tägliche Termine auf einem Zifferblatt

Seit vielen Jahren haben Menschen von Uhren Gebrauch gemacht, um ihren Tagesablauf zu planen. Die App Jiffies besinnt sich auf dieses Prinzip zurück.

JiffiesWer mit den üblichen Kalendern im App Store nicht viel anfangen kann oder einfach auf der Suche nach einer neuen Darstellungsform von Terminen ist, sollte sich die Mitte Dezember 2014 im deutschen App Store erschienene Anwendung Jiffies (App Store-Link) mit dem klangvollen Untertitel „Kalender in der Uhr“ ansehen. Bisher war die App unter dem Namen Augenblicke bekannt, was sich mit einem heute veröffentlichten Update allerdings geändert hat.


Jiffies lässt sich mit 2,99 Euro bezahlen und erfordert neben iOS 8.1 oder neuer zur Nutzung auch 4,4 MB an freiem Speicherplatz. Eine deutsche Lokalisierung ist für Augenblicke bereits vorhanden, alternativ kann die Anwendung in englischer Sprache genutzt werden.

Verschiedene Darstellungen für punktuelle und Ganztagestermine

Wie in der Überschrift schon angedeutet, verfolgt Jiffies einen vollkommen neuen Ansatz, um Termine in einem Kalender anzuzeigen. Im Gegensatz zu anderen Kalender-Apps, die auf eine Listen-Darstellung setzen, kommt bei Augenblicke ein Zifferblatt mit zwei Kreisen zur Anwendung, auf dem tagesaktuelle Termine übersichtlich und farblich gekennzeichnet sind. Während der innere Kreis von Mitternacht bis Mittag reicht, zeigt der äußere Kreis den Rest des Tages zwischen Mittag und Mitternacht an. Auf beiden Kreisen werden die Tagestermine in Form von farbigen Kreissegmenten abgebildet, zusätzliche Geburtstage des Tages werden über ein großes Tortensymbol in der Mitte angedeutet.

Damit Ganztagestermine die Kreise nicht völlig ausfüllen und damit übersichtlich erscheinen lassen, werden diese außerhalb der Uhr in einem scrollbaren Bereich dargestellt. Pfeilspitzen stellen punktuelle Termine dar, bei denen die Start- und Endzeit identisch sind. Möchte man neue Termine hinzufügen, genügt es, den Finger auf den inneren oder äußeren Kreis zu legen und bis zur Anfangszeit zu bewegen – direkt im Anschluss öffnet sich der Termin-Editor zum Eintragen aller Details.

Jiffies versteht sich auch mit externen Kalendern

JiffiesNeben der aktuellen Uhrzeit, die als kleiner, wandernder Punkt auf dem Zifferblatt dargestellt wird, gibt es in Jiffies auch eine frei wählbare Tages- oder Wochenansicht, in der alle Zifferblätter samt einer zusätzlichen Liste aller täglich anstehenden Termine dargestellt werden. In den Einstellungen der App kann zudem zwischen einem schwarzen und weißen Layout ausgewählt werden, außerdem lässt sich der Wochenbeginn automatisch, auf den Sonntag oder auf Montag festlegen.

Einen weiteren Vorteil hat die Darstellung im Zifferblatt-Layout: Durch die Darstellung in Form einer Uhr kann der User direkt sehen, zu welchen Zeiten am Tag noch freie Kapazitäten verfügbar sind und die eigenen Termine entsprechend planen. Gegenwärtig versteht sich Jiffies übrigens mit dem integrierten Apple-Kalender sowie externen Diensten, zum Beispiel iCloud, Exchange oder Google, und ist eine interessante Alternative zu herkömmlichen Kalender-Apps.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de