Kleiner Ausblick auf die Philips Hue Go portable Tischleuchte

Kein Vergleich mit bisherigen HomeKit-Leuchten

Eine kleine Tischleuchte, die man innerhalb der eigenen vier Wände als Stimmungs- oder Leselicht verwenden kann, sie aber dank eines integrierten Akkus aber auch mal schnell mit nach draußen auf die Terrasse oder mit ins Badezimmer nehmen? Das ist erst einmal keine neue Idee und auch in der HomeKit-Welt schon möglich.

Da wären zum Beispiel Produkte wie die smarte Nachttischlampe von Meross, die bereits für unter 40 Euro zu haben ist. Oder auch die Eve Flare von Eve Systems, die im kommenden Jahr sogar ein Thread-Update erhalten soll. Und natürlich die Hue Go der ersten und zweiten Generation, die zur Kopplung mit HomeKit allerdings eine Hue Bridge voraussetzt.


Das ist die Philips Hue Go portable Tischleuchte

Was die Verarbeitung und Qualität angeht, können alle diese drei Produkte aber nicht mit dem mithalten, was eigentlich im September hätte auf den Markt kommen sollen: Die Philips Hue Go portable Tischleuchte. Aufgrund von Problemen mit der Zertifizierung verschiebt sich der Marktstart auf 2023, wir haben dennoch schon ein Testgerät erhalten können und wollen euch die ersten optischen Eindrücke liefern.

In einem klassischen Design gehalten bietet die neue Hue Go eine Akkulaufzeit von bis zu 48 Stunden – natürlich nur bei niedriger Helligkeit. Maximal sind bis zu 370 Lumen bei 2.700 Kelvin möglich. Das reicht schon aus, um abends auf der Terrasse den Lounge-Tisch ordentlich zu beleuchten.

Die Steuerung der Hue Go portablen Tischlampe, die über eine Ladestation wieder aufgeladen oder mit Dauerstrom betrieben werden kann, erfolgt über einen kleinen Button oben am Lampenschirm. Darüber kann die Tischleuchte ein- und ausgeschaltet werden, außerdem stehen neun voreingestellte Szenen zur Auswahl. Die Kopplung mit dem iPhone oder iPad kann per Bluetooth oder über die Hue Bridge erfolgen, in diesem Fall ist dann auch HomeKit mit dabei.

Der angepeilte Preis von 149,99 Euro ist nicht gerade günstig, allerdings punktet die Hue Go portable Tischleuchte mit hochwertigen Materialien und einer tollen Verarbeitung. Lediglich das Kabel der Ladestation wirkt etwas zu einfach für ein Lifestyle-Produkt.

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de