Kostenkontrolle HandyEtat derzeit zum halben Preis

HandyEtat gibt es im Moment wieder für 79 Cent. Übrigens erst zum dritten Mal seit der Einführung des Programms.

Apps zur Kostenkontrolle für T-Mobile-Verträge gibt es im App Store jede Menge, man denkt zum Beispiel sofort an den MobileButler oder das Kundencenter von der Telekom. Im Gegensatz zur Konkurrenz scheint HandyEtat aber Vorteile zu haben: Die Kundenbewertung fällt bei der aktuellen Version mit viereinhalb Sternen sehr gut aus.


Als Universal-App ist HandyEtat (App Store-Link) sogar für das iPad optimiert und bietet dem Nutzer alle möglichen Diagramme und Informationen, dabei werden über 400 verschiedene Telekom-Verträge umfasst. Angezeigt werden zum Beispiel verbrauchte Frei-Minuten oder SMS, bei Prepaid-Konten wird der aktuelle Kontostand angezeigt.

Eine volle Auflistung der Funktionen findet sich im App Store, aus dem im HandyEtat momentan zum Preis von 79 Cent statt 1,59 Euro laden könnt. Eine Frage hätten wir allerdings noch: Warum werden o2 und Vodafone nicht unterstützt?

„Bis auf Debitel stellen andere Provider nach aktuellem Kenntnisstand keine oder keine brauchbaren Informationen zum aktuellen Kostenstand im Internet bereit. Der Zugriff auf interne Informationen des iPhones wie zum Beispiel den Datenvolumenzähler durch iPhone Apps ist nicht möglich, deshalb kann auch dieser Weg nicht beschritten werden“, so Helmut Neumann, der Entwickler von HandyEtat.

Anzeige

Kommentare 14 Antworten

    1. Ja, ich warte auch schon länger auf so eine App (oder eine Onlineabfrage) für o2.
      Ich hab zwar eine o2- und SMS-Flat, aber für andere Netze nur 120min. Ich zähle aber nicht jedesmal mit!

      Wahrscheinlich bieten o2 und Vodafone so eine Möglichkeit nicht, damit die Kunden bewusst in diese Kostenfalle laufen!
      Nicht sehr kundenfreundlich! Da wundert es mich schon sehr, dass der Magenta-Riese so eine Möglichkeit bietet.

    2. Ich bin bei Vodafone und die haben eine eigene App „MeinVodafone“, wo man Rechnungen und aktuelle Freiminuten und -SMS etc. einsehen kann. Leider funktioniert es nicht mit bereits verbrauchtem Datenvolumen, aber das mache ich über den Zähler im iPhone selbst (Einstellungen -> Allgemein -> Benutzung), den ich 1x im Monat zum Anfang des Abrechnungszeitraums zurücksetze. Funktioniert eigentlich bislang ganz gut. 🙂

      1. Dort wird meines Wissens nach aber auch das datenvolumen angezeigt, dass im WLAN zustande kommt, d.h. man kann nicht erkennen wieviel datenvolumen mobil verbraucht wurde. Oder täusche ich mich da?

          1. Ah ok, danke! Ich nehme an ich muss auf die gesendeten dateien achten und nicht auf die empfangenen. Diese sind bei mir bei 3 GB! Mein Volumen liegt bei 1 GB, danach geht’s mit Edge weiter.

  1. Ja warum gibt es nichts für O2 Kunden keine Kostenkontolle!!! Das ärgert mich weil ich nie weiß wieviel ich schon an Daten und Freiminuten verbraucht habe. 

  2. Also ich nutze auch die kostenlose app „meinVodafone“ die bis auf das datenvolumen alles sehr übersichtlich aufschlüsselt…
    Da ich 1GB frei habe, interessiert mich das allerdings auch nicht…

  3. Ich benutze Handyetat schon lange und bin voll zufrieden. Sehr schön: Man kann einstellen, dass zusätzlich eine Hochrechnung angezeigt wird, also wieviel Volumen, Gesprächsminuten, SMS uns MMS man voraussichtlich bis Monatsende verbraucht haben wird. Empfehlung für T-Mobile Kunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de