Kuo: iPhone 2022 mit Touch ID im Display & günstigere Preise

Analyst liefert neue Details

Der etablierte Apple-Analyst wirft in regelmäßigen Abständen mit neuen Infos um sich. Diesmal kümmert sich Kuo um das iPhone 2022, vermutlich iPhone 14 genannt, wenn Apple dieses Jahr auf den Namen iPhone 13 setzt.

Demnach soll Apple zwei Einsteiger und zwei High-End iPhones auf den Markt bringen. Mit 6,1″ und 6,7″ Displaygröße. Die neuen Geräte könnten Touch ID im Display anbieten und zudem eine aktualisierte Weitwinkel-Kamera mit 48 MP bekommen. Gut zu wissen: Laut Kuo soll das iPhone 14 Pro Max im Preis fallen:


Wir glauben, dass die Wachstumstreiber für die neuen iPhones in 2H22 aus 1) dem Potenzial für die Unterstützung von Fingerabdrücken unter dem Display (unter Verwendung von Apples eigener Technologie), 2) dem niedrigsten Preis, den es je für ein großes (6,7″) iPhone gab (wir erwarten, dass er unter 900 USD liegen wird) und 3) einem breiten Kamera-Upgrade auf 48MP für High-End-Modelle kommen werden.

Gleichzeitig ist abzuleiten, dass Apple beim iPhone 14 auf das 5,4″ iPhone mini verzichten wird. Zuvor hatte Kuo schon berichtet, dass das iPhone 2022 auf eine Notch verzichten wird und nur noch mit einer Loch-Kamera daherkommen soll.

(Foto: EverythingApplePro/via MacRumors)

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Hoffentlich kein Touch ID im Bildschirm! Das ist Schrott! Ich habe Erfahrung u.A. mit Samsung (S20). Auch, wenn ich davon ausgehe dass Apple das besser hinkriegt! Lieber im Button, wie beim iPad Air.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de