macOS Big Sur: Netflix mit 4K HDR und Dolby Vision in Safari streamen

Mit Macs ab Baujahr 2018 nutzbar

Mit Apples neuem Desktop-Betriebssystem macOS Big Sur halten auch in Safari einige Neuerungen Einzug. Apples hauseigener Browser wurde von Grund auf überarbeitet und wird mit Big Sur auch eine Unterstützung für HDR Videos bieten. Wie nun die Kollegen von 9to5Mac berichten, gibt es mit Netflix bereits eine erste Plattform, die das Streamen von 4K HDR-Inhalten auf dem Mac unterstützt.

Der Videostreaming-Dienst Netflix bietet eine 4K-Auflösung bereits seit einiger Zeit an, aber auf dem Mac war es bisher nicht möglich, diese Vorteile auch nutzen zu können. Ein Grund dafür waren Hardware-Einschränkungen, „da die Plattform auf dem HEVC-Codec basiert“, wie es bei 9to5Mac heißt. „Selbst nachdem Apple neue Mac-Modelle auf den Markt gebracht hat, die vollständig mit HEVC kompatibel sind, hat Apple Safari nicht aktualisiert, um die neue Technologie zu unterstützen. Dies ist einer der Hauptgründe für Netflix, die eigenen Inhalte auf 1080p-Auflösung auf macOS zu beschränken.“


4K-Support auch für iOS 14 und tvOS 14

In der nun veröffentlichten Entwickler-Beta von macOS Big Sur lassen sich nun endlich Filme und andere Video-Inhalte von Netflix in 4K-Auflösung ansehen. Auch Dolby Vision und HDR10, das laut 9to5Mac „für brillantere und lebendigere Farben sorgt“, ist mit an Bord.

Eine Einschränkung gibt es allerdings: Die 4K HDR-Wiedergabe funktioniert laut Apple leider nur mit Macs, die ab 2018 gefertigt wurden. Im Umkehrschluss heißt das auch: Ältere Macs, die vor 2018 veröffentlicht worden sind, werden trotz installiertem macOS Big Sur weiterhin Netflix nur in 1080p streamen können.

Neuigkeiten bezüglich der Videoqualität gibt es übrigens auch für die neuen Betriebssysteme iOS 14 und tvOS 14: Auch hier werden Nutzer über einen Support für den VP9-Codec erstmals 4K HDR-Videos auf YouTube ansehen können. Safari unter iOS 14 hat diesen Codec bisher noch nicht spendiert bekommen, da aber AirPlay 2 auch 4K-Videos unter iOS 14 und macOS Big Sur unterstützen wird, ist von einem plattformübergreifenden Support auszugehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de