Maps 3D: Praktische GPS-Tracking-App endlich wieder für 99 Cent

Einen echten Alleskönner rund um GPS gibt es heute endlich wieder günstiger. Normalerweise kostet Maps 3D ganze 4,99 Euro.

Maps-3D-PRO6-Streetmap-WaypointTool Maps-3D-PRO4-ProfileView-FollowTrack Maps-3D-PRO3-DataView-Recording Maps-3D-PRO2-MapView-Skimap

Viereinhalb Sterne bei über 2.000 Bewertungen und aktuell volle fünf Sterne im deutschen App Store – das spricht für die Qualität der aktuell für 99 Cent erhältlichen iPhone-App Maps 3D (App Store-Link). Der GPS-Tracker für sämtliche Outdoor-Aktivitäten stammt aus deutscher Entwicklung und hat zahlreiche Funktionen auf Lager, egal ob man im Sommer oder Winter unterwegs ist. Das Angebot gilt laut Informationen des Entwicklers nur noch bis Montagvormittag. Da der Download aber nur rund 22 MB groß ist, könnt ihr im Zweifel auch unterwegs zuschlagen. Der spätere Download der Offline-Karten kann auch später erfolgen.


Mit Maps 3D lassen sich Touren per GPS aufzeichnen, die sowohl die Strecke als auch den Höhenunterschied messen und protokollieren. Doch es können nicht nur Touren aufgezeichnet, sondern auch vorher geplant werden. Dazu setzt man einfach ein Ziel und die Wegpunkte die man passieren möchte und kann diese Tour dann sogar exportieren und per Mail verschicken.

Großes Update bringt verbesserte Tourenplanung

Dabei ist die Kartendarstellung wirklich klasse. Erstmals wurden NASA-Scans über das Höhenprofil der Erde mit der Outdoor-Karte OSM (OpenStreet Map) kombiniert. Mit dabei sind alle Straßen und Wanderpfade, für Wintersportler sogar Posten und Loipen. Wer sich weitere Hintergrundinformationen, zum Beispiel zur Entwicklung, einholen möchte, kann sich gerne noch einmal unser Interview mit dem Entwickler durchlesen.

Erst Anfang Dezember hat Maps 3D eines seiner vielen Updates mit spannenden Neuerungen erhalten. Diese kann wohl niemand besser erklären als der Entwickler selbst: „Einmal in der App geplante Routen lassen sich jetzt jederzeit bequem umplanen – die Routenpunkte werden sich also gemerkt und können nachträglich verschoben und ergänzt werden“, schreibt uns Moritz. „Klingt vielleicht sehr technisch, ist aber wirklich nützlich, da für die Routenplanung ja schnell 20 Punkte und mehr präzise im Gelände platziert werden. Die Nutzer wollen das nicht jedesmal neu machen müssen, nur um eine Tour-Variante zu planen.“

Ebenfalls neu in der am 2. Dezember veröffentlichten Version 4.1 von Maps 3D: Die Routenplanung bietet nun auch ein spezielles Profil für Mountainbike- und Rennrad-Fahrer sowie viele weitere kleine optische und funktionale Änderungen wie den Export von Touren und Routen in den iCloud Drive.

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

  1. Super App.
    Was ihr unbedingt mal ausprobieren müsst:
    Eine aufgezeichnete Route per Mail an Google Earth schicken, und dann dort die Route nachfahren.
    So kann man zum Beispiel eine Fahrradtour, die man gemacht hat, noch einmal von oben in 3D Ansicht sehen. Man fährt dann wirklich noch einmal die selbe Strecke ab. Besonders schön ist das bei Strecken, die man zum ersten Mal gefahren ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de