MiPow: Mobile Akkus in außergewöhnlicher Form

8 Kommentare zu MiPow: Mobile Akkus in außergewöhnlicher Form

Erst vor kurzem haben wir euch ein paar mobile Akkus vorgestellt. Unser Nutzer „Stef“ hat gestern Abend eine Mail mit einer interessanten Alternative gesendet.

Normalerweise sind mobile Akkus ja klobig, nicht gerade besonders farbenfroh und sehen irgendwie langweilig aus. Die Firma MiPow hat sich genau diesen Aspekt zur Brust genommen und ganz spezielle mobile Akkus entwickelt, die es nicht nur für das iPhone, sondern auch für das iPad gibt.


Fangen wir mit dem kleinen Vertreter an. Der SP2200 ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich und kommt wie sein großer Bruder röhrenförmig daher. Mit einer Länge von 82mm und einem Durchmesser von 23mm passt er ganz sicher in jede Hosentasche, trotzdem ist die Kapazität mit 2.200 mAh ausreichend, um ein iPhone eineinhalb Mal zu laden.

Neben den vielen verschiedenen Farben ist vor allem die Ausstattung beeindruckt. Gleich zehn Adapter werden mitgelieferte, womit sich nicht nur iPhones oder iPods anschließen lassen, sondern auch viele verschiedene Handys und andere USB-Geräte.

Das 75 Gramm schweren und sehr nützliche Gadget ist zwar ein wenig teuer als die Konkurrenz, hat dafür aber auch ein außergewöhnliches Design. Preislich unterscheiden sich die verschiedenen Farben etwas voneinander, liegen aber alle knapp über 40 Euro (Modellübersicht auf Amazon).

Wer mehr Saft braucht, etwa für das iPad, greift zum SP6600 von MiPow. 24mm Durchmesser und 240mm Länge reichen aus, um eine maximale Kapazität von 6.660 mAh unterzubringen. Mit dem iPad gibt es hier absolut keine Probleme, der mobile Akku reicht etwa für eine Ladung aus. Auch hier gibt es zehn Adapter, auch kleinere Apple-Geräte können angeschlossen werden. Leider scheint es das große Modell nur in schwarz zu geben, der Preis liegt bei 84,99 Euro (Amazon-Link).

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. Ohh, hab wohl das falsche Alias angegeben.
    Wollte noch erwähnen das es gerade für knappe 30€ mit kostenlosem Versand unter den eBay-WOW-Angeboten zu finden ist.
    Hab sofort zwei bestellt.
    Kann ja bei Gelegenheit und vorhandener Interesse ne kleine Rezession schreiben.

  2. Blöd das man kein USB Anschluss direkt am Gerät hat und das man nicht sehen kann wie weit der Akku entladen ist.
    Beim kleinen Model jedenfalls. Laut einem Test alles

    Das kleine ist mit zu schwach. Wenn man mehr als ein Gerät laden will/muss und das große ist mir zu lang. Stellt euch vor das haben Frauen in ihrer Handtasche:) Lol naja hab dreckige Gedanken

  3. Leider hat der kleine nur 500mA Ausgangsleistung, da dauert das Aufladen ja ewig, und den großen finde ich auch viel zu lang, und dann nichtmal mit direktem USB-Anschluss! Warum hat iKostas 8 gefällt mir nicht Bewertungen? Bin auch seiner Meinung!

    1. Das ist die Frage…
      Da ich welche bestellt hab, werd ich es für euch gerne testen.
      MiPow bei 10 Prozent Akkuleistung anschließen und sehen ob es schnell genug lädt 😉
      Das gleiche kann ich auch gern für die Dauer-Telefonierer testen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de